Home

Damen 1

11.11.2018

HC Arbon – SG Yverdon & Crissier 32:21

Start-Ziel-Sieg

Beim Heimspiel wollte man hochmotiviert die nächsten Punkte holen. Es war bereits das Rückspiel gegen die Westschweizerinnen, bei denen bereits im Hinspiel die allerersten Punkte in der SPL 2 geholt werden konnten. Die Gäste waren somit bestens bekannt. Die Ostschweizerinnen starteten gut in die Partie und man führte schnell mit 3:0. Diese Führung gab das Heimteam nicht mehr her. Die sehr gross gewachsene Rückraum- und Kreisspielerin konnte von Anfang an gut gedeckt werden, sodass die Gäste Mühe zeigten mit der gut agierenden Verteidigung. Im Angriff gab es einige sehenswerte Spielzüge, aber auch einige unnötige Ballverluste. Trotz allem konnte der Vorsprung bis zur Pause auf 18:8 ausgebaut werden.

Nach der Pause hiess es dann auf keinen Fall einbrechen und das Spieltempo erneut hochhalten. Dies gelang nur teilweise. Doch der Vorsprung konnte gehalten sowie das Spiel und somit zwei weitere wichtige Punkte gewonnen werden. Für das bevorstehende Rückspiel gegen den HSC Kreuzlingen heisst es nun an den zahlreichen technischen Fehlern und unnötigen Fehlwürfen zu arbeiten, um im Bodenseederby mit dem aktuell Drittplatzierten mithalten zu können.

 

HC Arbon – SG Yverdon & Crissier 32:21 (18:8)

Sporthalle Arbon; 100 Zuschauer; Schiedsrichter Staunovo/Hagen

HC Arbon: Höhener (Fangquote 39%) / S. Schmid (17%), Midea, C. Schmid (5/2), Zürcher (3), Avdic (4), Dietschweiler (2), Lopar (4), Gmür (4), Stohler (1), Koster (3), Sadikovic (2), Moser (4) – es fehlte: Salah (bzw. Eigenmann wegen Hochzeit)

7-Meter Statistik: HCA 2/4 – Yverdon 0/0

Strafen: HCA 0 x 2 Minuten - Yverdon 4 x 2 Minuten

Hier geht's zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf: https://www.handball.ch/de/matchcenter/spiele/370311

Damen 1

11.11.2018

HC Arbon – SG Yverdon & Crissier 32:21

Start-Ziel-Sieg

Herren 1

04.11.2018

HCA - HSC Kreuzlingen2 54:29

Verdienter Rekordsieg des HC Arbon

Dies war ein denkwürdiger Sieg mit 54 erzielten Toren des HC Arbon. Keiner in der Halle, auch nicht die ältesten Zuschauer, mochten sich an ein Resultat in dieser Höhe erinnern (Anmerkung: Der höchste Sieg des Arboner Herren 1 hinsichtlich Tordifferenz war vermutlich der 44:9 Erfolg gegen den SV Fides 2 in der Saison 2006/07). Der verlustpunktlose Tabellenleader war in allen Belangen den Gegnern aus Kreuzlingen weit überlegen und der Sieg auch in dieser Höhe vollkommen gerechtfertigt. Ab der achten Spielminute spielten die Arboner toll auf und die Gäste hatten dem in keiner Phase des Spieles etwas entgegen zu setzen. Dies obwohl die zweite Mannschaft des HSCK mit einigen Spielern angetreten war, die teils jahrelange Erfahrung im Fanionteam der Kreuzlinger in der 1. Liga und NLB sammeln konnten.

Die ersten Spielminuten waren noch einigermassen ausgeglichen. Die Arboner tasteten sich an die Spielweise der Gäste heran und es fielen auf beiden Seiten bereits einige Tore. In der achten Spielminute ging das Heimteam erstmals mit zwei Toren mit 6:4 in Führung. Ab diesem Zeitpunkt spielten nur noch die HCA-Youngsters und diese erhöhten im Minutentakt den Vorsprung. In der zwölften Minute nahm der Kreuzlinger Trainer sein erstes Timeout beim Spielstand von 10:5. Dies brachte aber keine Veränderung und bereits in der 20. Minute führten die Arboner erstmals mit zehn Toren. Ab diesem Zeitpunkt war das Spiel gelaufen und das sehr junge Heimteam spielte sich in einen wahren Spielrausch.

Die Verteidigung deckte in den ersten 40 Minuten sehr konsequent, aggressiv und sie stachen fast immer im richtigen Moment auf den ballführenden Angreifer heraus. Die Deckung musste auch kaum zu unerlaubten Mitteln greifen und es resultierte im ganzen Spiel nur eine 2-Minuten Strafe für die Arboner. Im Angriff zeigten sie sehenswerte Spielzüge und das eine und andere Mal wurde "gezaubert". Hinzu kam, dass aussergewöhnlich viele sogenannt einfache Tore durch Gegenstösse, meistens von den beiden Flügeln Eberle und Strässle, erzielt wurden. Die Kreuzlinger waren mit dem Spielwitz und Tempo des Heimteams komplett überfordert.

In der zweiten Hälfte wurde auch die zweite Linie des Heimteams oft eingesetzt, was aber der Torflut keinen Abbruch tat. Auch die Auswechselspieler knüpften an die tolle Leistung an und so konnte beispielsweise der sehr junge Valentin Egger auf dem linken Flügel mit fünf Toren brillieren. In der 38. Minute führten die Arboner beim Spielstand von 34:14 erstmals mit 20 Toren. Ab diesem Zeitpunkt wurde vom Spielertrainer Piske das neue und ehrgeizige Ziel ausgegeben, heute die Marke von 50 Toren zu knacken. Das Tempo wurde daher bis zum Schluss sehr hochgehalten und das Ziel mit 54 Toren deutlich erreicht. Dies ging jedoch auf Kosten der konsequenten Deckung und man ermöglichte den Kreuzlingern, selber noch 15 Tore in den letzten 20 Minuten zu schiessen.

Nach den letzten beiden Spielen, die zwar gewonnen wurden aber die Leistungen nicht überzeugend waren, war dies wie ein Befreiungsschlag für die jungen Spieler. So wurde nach dem Spiel betont, dass dies ganz wichtig für das Selbstvertrauen sei, da jetzt alle gesehen haben, was man zusammen mit diesem Team erreichen kann.

 

HC Arbon – HSC Kreuzlingen 2 54:29 (24:10)

Sporthalle Arbon; 130 Zuschauer; Schiedsrichter Beneder/Pramstaller

HC Arbon: Appert (49 %), Höhener (ab 40. Min, 27%), Raschle (2), Midea L. (9), Simon (1), Kuster, Gasser (2), Egger S. (6), Eberle (10), Strässle (10/1), Da Ros (6/1), Piske (3), Egger V. (5)

HSC Kreuzlingen 2: Bozin (17%), Jäkle (1), Fülöp (5), Göhringer (4), Bär (8/6), Deriks (1), Meier (3), Bärtschi (3), Fekete (1), Swarowsky (1), Behrendt (2)

7-Meter: HCA 2 von 2; HSC 6 von 7

2-Minuten-Strafen: HCA 1x2; HSC 1x2

Herren 1

04.11.2018

HCA - HSC Kreuzlingen2 54:29

Verdienter Rekordsieg des HC Arbon

Damen 1

29.10.2018

Spono Eagles II- HC Arbon 20:18

Grosse Enttäuschung nach hartem Kampf

Nach einer langen Hinreise kamen die HCA-Damen fit und motiviert in Nottwil an. Die Arbonerinnen hatten ein Ziel: Mit zwei Punkten verdient nach Hause zu fahren. Das Spiel startete sehr gut. In der Verteidigung standen die Thurgauerinnen sehr kompakt und vorne spielten sie ihr Spiel. Wie erhofft erzielten sie ihre Tore und freuten sich über die gelungenen Spielzüge. Auch die vielen guten Paraden von Nadja Höhener halfen, mit einem Spielstand von 11:8 in die Pause zu gehen.

Nach 15 Minuten Verschnaufpause starteten die Damen vom Bodensee in die zweite Halbzeit. Nach nur sechs Minuten Spielzeit gelang es den Spono Eagles das Skore auszugleichen. Wie in der ersten Halbzeit wollten die Arbonerinnen ihr Spiel spielen. Doch durch viele Fehlpässe und Hektik wurde es schwer Tore zu erzielen. Trotzdem kämpfte das Team von Coach Yoon bis zum Schluss als Mannschaft; leider reichte es nicht ganz zum Sieg. Das Spiel endete mit dem Schlussresultat von 20:18 für das Heimteam. 

 

Spono Eagles II - HC Arbon 20:18 (8:11)

Nottwil Kirchmatte, 50 Zuschauer; SR Frey/Bodmer

HC Arbon: Höhener (38 %), Schmid, Midea, Schmid (5), Zürcher (3), Avdic (1), Dietschweiler (1), Lopar, Gmür (7), Stohler, Koster, Moser (1) – es fehlten: Lopar (abwesend), Hubatka (verletzt), Sadikovic (abwesend),

Spono Eagles II: Schaller (27%), Ukaj (59%), Hüsler (1), Jund (3), Hauptlin, Schaller, Mumenthaler (2), Midinet, Wey (3), Rohr (2), Ylberi (5), Schenk (4)

7-Meter Statistik: HCA 5/5 – Spono 1/3

Strafen: HCA 3 x 2 Minuten – Spono 6 x 2 Minuten

Hier geht's zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf: https://www.handball.ch/de/matchcenter/spiele/370306

Damen 1

29.10.2018

Spono Eagles II- HC Arbon 20:18

Grosse Enttäuschung nach hartem Kampf

Herren 1

28.10.2018

HC Romanshorn 2 - HC Arbon 23:33

Arbon bleibt verlustpunktlos

Ein Blick auf die Tabelle zeigte klar, dass Arbon als Tabellenleader gegen das fünftplazierte Romanshorn der klare Favorit in diesem Spiel war. Zu Spielbeginn sah das aber noch alles andere als souverän aus. Beide Mannschaften leisteten sich ungewohnt viele technische Fehler und Tore waren Mangelware. So stand es nach zehn Spielminuten immer noch nur 1:2 für die Gäste. Es war der Tabellenleader, der in der Folge endlich besser ins Spiel fand und sich bis zur Mitte der ersten Halbzeit mit drei Toren absetzen konnte. Die Romanshorner wussten sich aber ebenfalls zu steigern und konnten bis zur 20. Minute den Anschluss wiederherstellen. Coach Noel Kobler konnte nicht zufrieden sein mit dem was sein Team auf dem Feld zeigte und reagierte mit einem ersten Timeout. Dies zeigte auch sofort seine Wirkung, denn die jungen Arboner konnten gleich wieder mit drei Toren wegziehen. In der Folge handelten sie sich aber einige unnötige Strafen ein, welche die Romanshorner ausnutzten, um wieder heranzukommen. Es war Zeller, auffälligster Spieler im Heimteam, der mit dem Pausenpfiff einen weiteren der zahlreichen 7-Meter sicher verwandelte und zum Pausenstand von 12:13 einschiessen konnte.

Spielertrainer Piske und Coach Kobler mussten in der Pause die richtigen Worte gefunden haben, denn die Arboner kamen wie verwandelt aus der Garderobe. Mit fünf Toren aus den ersten sechs Angriffen zogen sie innerhalb nur gerade vier Minuten auf 14:18 weg. Auffälligster Akteur dabei war Linksaussen Eberle, der gleich drei Mal hintereinander erfolgreich war. Das Heimteam liess sich aber nicht beirren und hielt weiterhin gut dagegen. Es brauchte einige gute Interventionen von Appert im Arboner Tor, um den Gegner auf Distanz zu halten. Es dauerte bis zur Mitte der zweiten Halbzeit, ehe sich die Arboner mit einer Tordoublette erstmals mit sechs Toren absetzen konnte. Die Vorentscheidung war damit gefallen, denn die Romanshorner vermochten nicht mehr zu reagieren. Angesichts des klaren Vorsprungs flachte das Spiel mit fortlaufender Spieldauer wieder etwas ab. Die Arboner hatten dabei das Spielgeschehen sicher im Griff und konnten das Score bis zum Schlusspfiff auf 23:33 ausbauen. In der Schlussphase war es vor allem der quirlige Youngster Valentin Egger, der mit einigen sehenswerten Aktionen auf sich aufmerksam machen konnte.

Mit diesem klaren Sieg bleiben die Arboner auch im fünften Spiel ohne Verlustpunkt und somit klarer Tabellenführer. Bereits in einer Woche treffen sie zu Hause mit dem HC Kreuzlingen auf den anderen Kantonsrivalen.

 

HC Romanshorn 2 - HC Arbon 23:33 (12:13)

Romanshorn Kantonsschule; Zuschauer 160; SR Imre/Tamas

HC Arbon: Appert (40% Fangquote), Höhener (für einen 7-Meter), Raschle (2), L. Midea (2), Simon (3), Kuster (1), Gasser (2), S. Egger (1), Eberle (6), Strässle (5/2), Da Ros (3), Piske (5), V. Egger (3)

HC Romanshorn 2: Annen (25%), Honold (47%), Himmelberger (5), Cura, Hanselmann (1), Schneider, Breljak, Zeller (10/6), Steinbrunner, Naef (2), Rüegge (1/1), Merz (4), Lieberherr 

7-Meter Statistik: Arbon 5/7 - Romanshorn 7/8

Strafen: Arbon 6 x 2 Minuten - Romanshorn 7 x 2 Minuten

Hier geht's zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf: https://www.handball.ch/de/matchcenter/spiele/371668

Herren 1

28.10.2018

HC Romanshorn 2 - HC Arbon 23:33

Arbon bleibt verlustpunktlos

Damen 1

26.10.2018

LC Brühl Handball II - HC Arbon 39:19

Unglückliche Niederlage

Motiviert wurde in die Partie gegen den LCB gestartet. Während den ersten 15 Minuten konnte der HCA gegen den Favoriten aus St. Gallen guten Widerstand leisten und einige Tore erzielen. Pech und nicht genutzte Torchancen der Arbonerinnnen erlaubten dem LCB noch in der ersten Halbzeit die klare Führung zu übernehmen.

Nach der Pause musste das Spiel leider ohne Eigenmann fortgesetzt werden, die kurz vor der Pause einen Ball mit dem Kopf abwehrte und das restliche Spiel aussetzen musste. Dafür sprang eine tapfere Dietschweiler ein und ergatterte sogar eine Penalty.

Der HCA startete die zweite Halbzeit mit erneuter Energie und Kampfbereitschaft. Doch die Schwierigkeiten der ersten Halbzeit verfolgten weiter die Thurgauerinnen. Dies wurde von den Gegnerinnen effizient genutzt und technische Fehler sowie Fehlwürfe wurden mit Gegenstössen bestraft.

Nichts desto trotz gab der HCA nicht auf und kämpfte, wenn auch vergebens, bis zum Schluss weiter.

 

LC Brühl Handball II - HC Arbon 39:19 (18:7)

Kreuzbleiche (St. Gallen); 130 Zuschauer; Schiedsrichter Huber/Celentano

HC Arbon: Eigenmann (25 %), Dietschweiler (13%), Midea, Schmid (5/2), Zürcher (2), Avdic (4), Dietschweiler, Lopar (2), Gmür (4/1), Stohler (1), Koster, Sadikovic, Moser (1)

LC Brühl: Fässler (54%), Steiner (3), Müller (5), Bürgi (1), Stacher (9), Schnider (1), Gambino (2), Giger, Altherr (5/1), Hjaij (1), Inauen (5), Schnyder (3), Ackermann (4)

7-Meter Statistik: HCA 3/4 - LCB 1/2

Strafen: HCA 2 x 2 Minuten - LCB 3 x 2 Minuten

Damen 1

26.10.2018

LC Brühl Handball II - HC Arbon 39:19

Unglückliche Niederlage

Herren 1

21.10.2018

KJS Schaffhausen - HC Arbon 25:29

Arbon lag nie zurück, war aber auch nie wirklich dominierend

KJS war der erwartet starke Gegner, der während dem ganzen Spiel kämpfte und nie aufgab. Die Oberthurgauer lagen zwar nie zurück, sie konnten sich aber auch erst ganz am Schluss wirklich entscheidend absetzen. Hat die vierwöchige Pause ohne Meisterschaftsspiel ihre Spuren hinterlassen?

Zu Beginn waren Tore eher Mangelware. Beidseits brillierten die Torhüter Braun und Appert. Die „Munotstädter“ agierten jedoch zu unkonzentriert und verloren den Ball häufiger als die HC-Youngsters. Es resultierte ein Vier-Tore-Vorsprung nach zehn Minuten beim 1:5. KJS gab wie bereits beschrieben nie auf und kämpfte sich wieder bis auf zwei Tore heran. Rechtzeitig verlangte Ersatzcoach Silas Höhener beim 7:9 das notwendig gewordene Timeout. Die Arboner spielten wieder konzentrierter und verhinderten, dass die Schaffhauser den Rückstand weiter verkürzen konnten. In der Offensive leisteten sie sich jedoch noch zu viele unnötige Ballverluste. 

Nach der Pause hätten sich die Gäste eigentlich entscheidend absetzen können. Doch in den ersten paar Minuten verloren die Thurgauer den Ball unnötigerweise sechsmal. Da hatten sie Glück, dass die Schaffhauser nicht resolut genug reagieren konnten und ebenfalls nur teilweise überzeugten. In der Schlussphase wurde das Spiel von der Heimmannschaft nicht unerwartet nochmals etwas intensiviert. Arbon hielt jedoch gut dagegen und lag nach fünfzig Minuten erstmals mit sechs Toren vorn. Das war jedoch nur bedingt vorentscheidend. Das Team um Spielertrainer Piske durfte nicht locker lassen und musste bis zum Ende des Spiels um die 2 Punkte kämpfen. Der HCA liegt damit weiterhin an erster Stelle in der Tabelle. 

Am nächsten Samstag, 27. Oktober, findet um 16.00 Uhr in der der Kantonsschulhalle in Romanshorn das Bodenseederby HC Romanshorn 2 – HC Arbon statt.

KJS Schaffhausen - HC Arbon 25:29  (10:13)

BBC Arena -   73 Zuschauer – SR: P. Grünig, Ch. Nauer

Strafen:   1 x 2 Minuten gegen KJS Schaffhausen, 5 x 2 Minuten gegen HC Arbon

7M: KJS Schaffhausen 3/6,  HC Arbon 1/2 

Torfolge: 0:1, 1:5, 4:6, 5:9, 8:12, 9;13, 10:15, 13:15, 13:17, 16:19, 17:22, 19:23, 20:26, 21:27, 23:29, 25:29

KJS Schaffhausen: Braun, Broder, Bill (1), Sauter (2), Bollen (3), Villatoro, Zurbuchen (2), Bouwmeester Ulmer (5), Hirsiger (1), Germann, Rot (2), Terwiel, Hamilton (4)

HC Arbon: Appert,  Midea L. (2), Simon (1), Kuster, Gasser L. (2), Egger S. (1), Eberle (5), Strässle (10), Da Ros, Lengweiler, Piske (6), Egger(2), Höhener - Es fehlten: Noel Kobler, Janic Hobi, Dario Midea, Leandro Stübi

Herren 1

21.10.2018

KJS Schaffhausen - HC Arbon 25:29

Arbon lag nie zurück, war aber auch nie wirklich dominierend

Instagram Feed hcarbon1968

Letztes Ergebnis Damen 1

Sat / 10.11.2018 / 17:00
Frauen SPL2
HC Arbon 32
SG Yverdon & Crissier 21

Letztes Ergebnis Herren 1

Sat / 03.11.2018 / 18:00
Männer 2. Liga
HC Arbon 54
HSC Kreuzlingen 2 29

Letzte Ergebnisse weitere Teams

Sun / 11.11.2018 / 16:00
Juniorinnen U18 Elite
HSG Aargau Ost 39
HC Arbon 30
Sun / 11.11.2018 / 11:30
Junioren U19 Promotion S1
SV Fides ° 28
HC Arbon 35
Sat / 10.11.2018 / 16:15
Männer 3. Liga
HC Goldach-Rorschach 2 32
HC Arbon 28
Sat / 10.11.2018 / 15:00
Frauen 3. Liga
HC Arbon 2 23
HC Buchs-Vaduz 17
Sat / 10.11.2018 / 13:15
Junioren U15 Promotion S1
HC Arbon Espoirs 27
SG Fortitudo Gossau Futuro * 28
Sat / 10.11.2018 / 11:30
Junioren U13 Promotion S1
HC Arbon 28
SG Fürstenland Handball 27
Sun / 04.11.2018 / 13:45
Junioren U17 Promotion S1
SG Stammheim/Kaltenbach ° 31
HC Arbon 21
Sat / 03.11.2018 / 20:00
Männer 3. Liga
TV Teufen 1 30
HC Arbon 34
Sat / 03.11.2018 / 20:00
Junioren U19 Promotion S1
HC Arbon 44
SG Pfadi W'thur/ TV Räterschen ° 17
Sat / 03.11.2018 / 16:00
Junioren U15 Inter
HC Arbon 30
HSG Aargau Ost 23

Kommendes Spiel Damen 1

Datum Zeit Heimteam Gastteam
Sun / 18.11.2018 / 18:00 Frauen SPL2 HSC Kreuzlingen HC Arbon

Kommendes Spiel Herren 1

Datum Zeit Heimteam Gastteam

Kommende Spiele weitere Teams

Datum Zeit Heimteam Gastteam
Sat / 17.11.2018 / 11:45 Junioren U19 Promotion S1 HC Goldach-Rorschach HC Arbon
Sat / 17.11.2018 / 13:30 Juniorinnen U14 Promotion HC Amriswil * HC Arbon
Sat / 17.11.2018 / 14:45 Junioren U13 Promotion S2 TSV Fortitudo Gossau Futuro HC Arbon Espoirs
Sun / 18.11.2018 / 10:30 Junioren U15 Inter SV Fides HC Arbon
Sun / 18.11.2018 / 17:00 Frauen 3. Liga HC Rheintal HC Arbon 2
Sun / 18.11.2018 / 18:30 Männer 3. Liga HC Rheintal 1 HC Arbon
Sat / 24.11.2018 / 12:00 Juniorinnen U16 Promotion HSC Kreuzlingen HC Arbon *
Sat / 24.11.2018 / 12:15 Juniorinnen U14 Promotion HC Flawil HC Arbon
Sat / 24.11.2018 / 12:30 Junioren U13 Promotion S2 SG Romanshorn- Arbon HC Rover Wittenbach 1
Sat / 24.11.2018 / 13:00 Junioren U13 Promotion S1 Seen Tigers HC Arbon

Veranstaltungen

Sat / 17.11.2018 / 09:00 -
Sun / 18.11.2018 / 17:00
Schülerhandballturnier
Sat / 08.12.2018 / 08:00 -
Sat / 08.12.2018 / 18:00
Altpapiersammlung
Sat / 16.02.2019 / 10:00 -
Sun / 17.02.2019 / 19:00
Cupfinal-Wochenende HRVOst in Arbon

Handballstadt Arbon

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –