Archiv

MU17

20.11.2017

HC Arbon - TV Teufen 26:23

Revanche geglückt

Das U17-Team trat mit einem breiten und starken Kader zum Heimspiel gegen den TV Teufen an. Spieler von Otmar (U19 Elite), GoRo (U17) und der eigenen U15 verstärkten das Kader. Das Hinspiel in Teufen ging 31:35 zu Gunsten des Gegners aus, wobei aus Sicht des HCA mehr möglich gewesen wäre. Nun wollte man es im Heimspiel umso besser machen und zwei Punkte holen.

Der Start verlief verheissungsvoll, konnte man doch dank guter Abwehrarbeit, Paraden und Toren mit 5:3 (10.) in Führung gehen. Danach steigerte sich jedoch der Gegner und drehte das Spiel 6:9 (17.).  Im weiteren Verlief die Partie ausgeglichen und keine Team konnte mit mehr als einem Tor Unterschied in Führung gehen. Doch dank einer Tempo- und Leistungssteigerung seitens der Arboner vor dem Halbzeitpfiff, resultierte nach 30 Minuten eine 2 Tore-Führung (14:12). Der Start in die zweite Halbzeit wurde von zwei starken Abwehrreihen dominiert und jedes Team erzielte bloss je einen Treffer bis zur 43. Minute (15:13).  In weiteren Spielverlauf erzielten die Teams jeweils im Wechsel die Tore und Teufen schaffte zweimal den Ausgleich (18:18, 19:19).  Doch dann legte der HCA einen unwiderstehlichen Zwischenspurt ein und zog entscheidend auf 23:19 (57.) davon.  Teufen vermochte darauf nicht mehr zu reagieren und so resultierte am Ende ein verdienter 26:23 Heimsieg. Sehr positiv dabei waren die starke Defensivleistung inklusive Torhüter so wie auch die kaltschnäuzige Angriffseffizienz in den entscheidenden Phasen zum Ende der beiden Halbzeiten. Über das gesamte Spiel hinweg ist die Torausbeute im Verhältnis zu den erspielten Chance noch steigerungsfähig.

Für die U17 stehen nun vor Weihnachten noch zwei wichtige Duelle an. Am Wochenende vom 2./3. Dezember spielt die U17 am Samstag in der Meisterschaft gegen den (noch) ungeschlagen Leader TV Appenzell und am Sonntag im Cup gegen die SG Pfadi Winterhur/TV Räterschen.

MU17

20.11.2017

HC Arbon - TV Teufen 26:23

Revanche geglückt

MU15-1

19.11.2017

HC Arbon-SV Fides 29:24

Erneuter Sieg gegen den SV Fides

Im Heimspiel gegen den SV Fides wollten wir unseren klaren Sieg in der ersten Begegnung bestätigen. Wir begannen das Spiel sehr konzentriert und lagen schnell mit 5:1 in Führung. Doch leider zogen wir dieses Spiel nicht durch und Mitte Halbzeit gelang den Gästen den Anschluss zum 8:7. Immer wieder konnten die Fidesler einfache Tore erzielen. Unsere Stärke lag eindeutig in der Offensive. Nur die Effizienz im Abschluss war nicht immer optimal, dennoch ging es mit einer 18:14 Führung in die Pause.

Die zweite Halbzeit sah dann ein ganz anderes Bild. Im Angriff war nicht mehr viel von Tempo und gutem Zusammenspiel zu sehen. Wir verloren uns in Einzelaktionen und der Abschluss wurde zu oft zu schnell gesucht. Immerhin stand die Defensive nun bedeutend besser als im ersten Durchgang. Dadurch konnten wir den Gegner immer auf Distanz halten. Nur einmal kamen die Gäste bis auf 3 Tore heran, das war zu wenig, um uns in Bedrängnis zu bringen. Am Ende blieben die zwei Punkte mit dem 29:24 Sieg in Arbon.

Mit diesem Sieg ist uns der Gruppensieg so gut wie sicher. Drei Runden vor Schluss haben wir 6 Punkte Vorsprung und das mit dem deutlich besten Torverhältnis. Wir können uns nun auf die Aufstiegsspiele Mitte Dezember vorbereiten.

MU15-1

19.11.2017

HC Arbon-SV Fides 29:24

Erneuter Sieg gegen den SV Fides

Herren 1

19.11.2017

SG TV Appenzell – HC Arbon 28:21

Nur bis zur Pause ein Spiel auf Augenhöhe.

Arbon hatte Anspiel und war sofort präsent. Bereits nach wenigen Sekunden konnte Thierry Gasser das Skore mit dem ersten Angriff eröffnen. Bis zur zehnten Minute warf er für alle vier HCA-Tore. Leider durfte er auf Weisung von St. Otmar nur während dreissig Minuten mitspielen. Das Team von Coach Vulovic verteidigte aggressiv, sehr wirksam und liess der Heimmannschaft nur wenige Chancen. Zudem konnte Marco Appert im Tor mehrmals brillieren. Nach zehn Minuten brachte Elias Raschle die Arboner mit einem herrlichen Tor erstmals in Führung. Das Spielgeschehen war hart umkämpft und ausgeglichen. Appenzell hatte jedoch bereits jetzt leichte Vorteile Seite und wirkte etwas wacher und abgeklärter. Vor allem Dano Waldburger war häufiger erfolgreich als Vulovic lieb war und Lukas Gamrat setzte seine Mitspieler hervorragend in Szene. Die Seebuben hatten in dieser Phase wieder einmal viel zu viele Ballverluste zu verzeichnen. Trotzdem konnte sich bis zur Pause kein Team vorentscheidend absetzen.

Der Start nach der Pause gelang dem HCA nicht den Wünschen entsprechend. Das Heimteam spielte konsequenter und vergrösserte den Vorsprung peu a peu. Wie in der ersten Hälfte war Dano Waldburger kaum zu halten. Zudem waren die Appenzeller vermehrt mit schnellen Gegenstössen erfolgreich. Entscheidend war die Phase in der Mitte der zweiten Halbzeit; da erhöhten die Appenzeller das Skore bis zur fünfzigsten Minute auf 25:15. Trainer Vulovic nahm jetzt das nötig gewordene Time out. Der Match war aber schon einige Zeit davor zu Gunsten des Heimteams vorentschieden. Die Arboner konnten das Spiel danach etwas stabilisieren und den Rückstand noch marginal verkleinern. 

Insgesamt war es ein Handball auf gutem Niveau. Ein Sieg hätte dem HCA sehr geholfen. Aber um die Platzierung für die Auf- oder Abstiegsrunde wird es in den kommenden Spielen noch einen heissen Schlussspurt geben. Ebenfalls erwähnenswert: Die beiden Schiedsrichter haben die Partie gut geleitet.

Am Mittwoch, 21. November um 20.00 Uhr spielt Arbon im Rüegerholz in Frauenfeld. 

 

SG TV Appenzell – HC Arbon 28:21 (10:8)

Appenzell Wühre - 250 Zuschauer – SR: Eng / Fallegger 

Strafen: 4x 2-Minuten gegen Appenzell, 5x 2-Minuten gegen Arbon.

Penaltys: Appenzell 3/4, Arbon 2/2

Appenzell: Bischoff, Graf, Manser (1), Inauen (2), Schneider (2), Waldburger (12), Manser, Bischoff, Rigas (1), Loser (1), Gamrat (5), Thür (4), Bischofberger, Valaulta

Arbon: Appert, Lengwiler, Raschle (6), Midea L., Midea (3), Simon (2), Kuster, Gasser, Da Ros, Kroha, Gasser (10), Fricker

Bemerkungen: HCA ohne Eberle, Strässle (beide verletzt), Egger (abwesend), Hobi, Yoon (beide rekonvaleszent)

Herren 1

19.11.2017

SG TV Appenzell – HC Arbon 28:21

Nur bis zur Pause ein Spiel auf Augenhöhe.

Damen 1

19.11.2017

HC Arbon - Yellow Winterthur 2 21:17

Zwei weitere wichtige Punkte geholt

Mit einem dezimierten Kader (Abwesende und Verletzte) absolvierten die Arbonerinnen ihr nächstes Heimspiel gegen die zweite Mannschaft von Yellow Winterthur. Die Gastgeberinnen waren sehr motiviert die zwei Punkte zu holen. In der ersten Halbzeit war es ein hin und her. Die Führung wurde immer wieder abgegeben. Einmal führten die Gastgeberinnen aus dem Thurgau mit einem Tor, mal waren es die Winterthurerinnen, die mit einem Tor in Führung lagen. Bis zur Pause ging es immer hin und her und die Arbonerinnen mussten mit einem 9:10 Rückstand in die Pause gehen.

Nach der Pause begegneten sich die beiden Teams weiterhin auf Augenhöhe. Während dem Spiel konnte sich keine Mannschaft so richtig absetzen, bis die Winterthurerinnen wegen 2-Minutenstrafen in Unterzahl spielen mussten. Die Arbonerinnen nutzten die Gunst der Stunde und drehten das Spiel. Aus einem  Rückstand von 12:13 resultierte eine Führung von 17:13. Diese Führung verteidigten die Gastgeberinnen bis am Schluss und so leuchtete am Schluss das positive Resultat von 21:17 auf der Anzeigetafel auf. Die Arbonerinnen freuten sich über die zwei gewonnen Punkte gegen Yellow Winterthur. Der Abstand zum Drittplatzierten TV Uster konnte danke dem Sieg gegen die Winterthurerinnen auf 5 Punkte ausgebaut werden.

Bereits nächsten Samstag (25.11.) heisst der Gegner wieder Yellow Winterthur. Anpfiff ist um 19.00 Uhr in der Mattenbach in Winterthur. Mit einem Sieg können sich die Damen vom HC Arbon bereits frühzeitig für die Finalrunde qualifizieren.

Hier geht's zur Spielstatistik und zum Spielbericht.

Damen 1

19.11.2017

HC Arbon - Yellow Winterthur 2 21:17

Zwei weitere wichtige Punkte geholt

Aktuell

15.11.2017

Das 47. Schülerturnier ein voller Erfolg!

Die Ranglisten und Fotos sind jetzt online!

Die 47. Ausgabe des HCA-Schülerturniers ist schon wieder vorbei. Rund 200 Kids erlebten ein rundum gelungenes Handballturnier mit vielen Höhepunkten! An dieser Stelle nochmals ein grosses Dankeschön an alle Sponsoren (Garage Bressan, Migros Ostschweiz, Mosterei Möhl AG, Graphic Work, Velomarkt Hohl, Spaghetti Beizli, Thurgauer Kantonalbank, Päddy Sport und Schoop AG) und die vielen Helfer, die dieses Turnier erst ermöglichten. Die Bilder zum Turnier können hier angesehen werden.

Ranglisten (Podest)

Kategorie Gelb (2. Klasse):

1. Kings (Keel/Weigelt)

2. HC Seegarten (Weigelt)

3. Bosses (Keel)

Kategorie Grün (3. Klasse):

1. Bulldogs (Landolt/Lüthi)

2. Grün-Gell-so schnell (Rast)

3. Handallkönige (Waldvogel)

Kategorie B (4. Klasse):

1. HC Arbon Stars (Kammler/Geisser)

2. Die acht Sportler (Frieden)

3. Die schwarzen Mambas (Müller/Marti)

Kategorie D (5. Klasse):

1. Die wilden Handballplayer (Kammler/Geisser)

2. Feuerbälle (Dietrich)

3. HC Caliano (Caliano)

Kategorie F (6. Klasse):

1. Speedfighters (Huber/Meier)

2. #noname (Rey)

3. #fail (Steiniger)

Aktuell

15.11.2017

Das 47. Schülerturnier ein voller Erfolg!

Die Ranglisten und Fotos sind jetzt online!

MU15-1

13.11.2017

TV Teufen - HC Arbon 18:38

Klarer Pflichtsieg der MU15-1

Als Gast beim TV Teufen war ein klarer Sieg das Ziel. Den Beginn verschliefen wir jedoch völlig und Mitte Halbzeit war der Spielstand praktisch ausgeglichen. Erst ein Timeout brachte eine Besserung in unser Spiel und mit einer 15:9 Führung ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel wurde viel aggressiver verteidigt und im Angriff war mehr Bewegung im Spiel. Mit dieser Steigerung schraubten wir bis zur 50. Minute das Skore auf 30:12. Die letzten Minuten war dann noch spielen und spielen lassen bis zum Endstand von 38:18. Mit diesem Sieg im Rücken steigen wir nächsten Samstag zum Spitzenspiel. Mit dem SV Fides erwartet uns ein anderes Kaliber, der alles versuchen wird, Revanche für die Niederlage in unserer ersten Begegnung zu nehmen.

MU15-1

13.11.2017

TV Teufen - HC Arbon 18:38

Klarer Pflichtsieg der MU15-1

Herren 1

11.11.2017

HC Arbon – Pfader Neuhausen 30:29

Beherzter Kampfsieg von Arboner Rumpfteam gegen Neuhausen

Die Vorzeichen für dieses wichtige Spiel der beiden Tabellenschlusslichter standen für den HC Arbon alles andere als gut, da Trainer Vulovic sowohl auf sämtliche Ergänzungsspieler als auch auf die verletzten Leistungsträger Leandro Midea und Marc Strässle verzichten musste.

Die jungen Arboner liessen sich davon aber wenig beeindrucken und starteten gut in die Partie. Offensiv wusste man mit sehenswerten spielerischen Elementen zu gefallen und hinten konnten sie sich auf einen glänzend disponierten Appert im Tor verlassen, der den Gästen das Leben von Beginn an schwermachte. Vielleicht lag es an der mühsamen Anreise, bei Wochentagspielen oft ein Problem für die Gastmannschaft, dass Neuhausen Probleme hatten in der Startphase. Mit vorlaufender Spieldauer änderte sich dies nach und nach und die Gäste konnten das Spiel ausgeglichener gestalten. Bis zur 18. Minute lag Arbon immer noch mit 2 Toren in Führung, ehe es zu einem Bruch im Offensivspiel der Arboner kam. Die Gäste nutzten die Schwächephase konsequent aus und übernahmen dank einigen schnellen Gegenstosstoren erstmals die Führung. Das Spiel drohte zu kippen, da Arbon just in dieser Phase durch eine erste Zeitstrafe dezimiert wurde. Ausgerechnet in Unterzahl fingen sich die Arboner aber wieder und erkämpften sich die Führung zurück. In der Folge verpasste es das Heimteam aufgrund einer schlechten Chancenauswertung den Vorsprung auszubauen und mussten dann kurz vor der Pause sogar noch den 13:13 Ausgleich hinnehmen.

Die Arboner starteten nervös in die zweite Halbzeit und machten es den Gästen einfach gleich 2 Tore vorzulegen. Arbon liess sich aber nicht abschütteln und kam durch Doublette von Da Ros wieder zum Ausgleich. Das Spiel war nun sehr ausgeglichen wobei die Gäste vom Rheinfall mehrheitlich die Nase vorne hatten. Eine erste Zeitstrafe gegen Neuhausen nutzte das Heimteam aus um Mitte der 2. Halbzeit wieder die Führung zu übernehmen. Dank Gasser, der trotz militärbedingtem Trainingsrückstand ein ausgezeichnetes Spiel machte, konnte Arbon zwischenzeitlich gar auf 3 Tore wegziehen. Wer aber dachte dies komme einer Vorentscheidung gleich, der sah sich rasch eines Besseren belehrt. Neuhausen kam nochmals zurück und konnte 5 Minuten vor Spielende wieder ausgleichen. Mit der Unterstützung des Publikums kämpften die Arboner aber beherzt weiter und als Da Ros 90 Sekunden vor Schluss zum 30:28 traf, hätte dies eigentlich der Sieg bedeuten müssen. Neuhausen verkürzte zwar nochmals, aber mit Ballbesitz hatten es die Arboner in der Hand den Sieg nach Hause zu bringen. Da die Schiedsrichter aber ein Time Out von Trainer Vulovic als Zeitspiel taxierten, sahen sich die Arboner gezwungen ohne Vorbereitung abschliessen und prompt blieb der Ball denn auch in der Gästedeckung hängen. Neuhausen konterte und schaffte es tatsächlich noch ihren Linksaussen Tecleab freizuspielen. Letztendlich war es Appert, der den Arbonern mit einer tollen Parade den verdienten Sieg sicherte und nach dem Schlusspfiff dementsprechend überschwänglich gefeiert wurde.

 

HC Arbon – Pfader Neuhausen 30:29 (13:13)

Sporthalle Arbon – 100 Zuschauer – SR:  Bienz / Stolley

Strafen: 2x 2-Minuten gegen Arbon, 3x 2-Minuten gegen Neuhausen.

Penaltys: Arbon 6/7, Neuhausen 2/2.

HCA: Appert, Lengweiler, Da Ros (9/4), Egger (1), Gasser (8), Kroha, Kuster (1), D. Midea (2), Raschle (2), Simon (2), Yoon (3), Zülle (2).

Neuhausen: Müller, Schwendemann, Leu (8), Meier (1), Mayer (2), Burri (2), Erni, Schenk (2), Vogelsanger (5), Bollen (3), Leu (1), Tecleab (5), Mustapic.

Bemerkungen: HCA ohne T. Gasser, Fricker, Eberle (alle keine Freigabe), Hobi (rekonvaleszent), Strässle, L. Midea (beide verletzt).

Hier geht's zur Spielstatistik und zum Spielverlauf.

Herren 1

11.11.2017

HC Arbon – Pfader Neuhausen 30:29

Beherzter Kampfsieg von Arboner Rumpfteam gegen Neuhausen

09.11.2017

HC Arbon - GC Amicitia Zürich 29:22

Resultatmeldung/Spielinfos

Hier geht's zur Spielstatistik und zum Spielverlauf. 

09.11.2017

HC Arbon - GC Amicitia Zürich 29:22

Resultatmeldung/Spielinfos

Damen 1

05.11.2017

Red Dragons Uster - HC Arbon 21:23

Dank eines wichtigen Auswärtssieges gegen die Red Dragons Uster festigt das Damen 1 den 2. Platz!

Hier geht's zur Spielstatistik und zum Spielverlauf. 

Damen 1

05.11.2017

Red Dragons Uster - HC Arbon 21:23

Dank eines wichtigen Auswärtssieges gegen die Red Dragons Uster festigt das...

Herren 1

05.11.2017

SV Fides – HC Arbon 32:21 (12:9)

Verdienter Sieg für den SV Fides

Damit Arbon mit einem kompletten Kader antreten konnte, halfen erstmals die ehemaligen Spieler der ersten Mannschaft Andreas Stacher, Christopher Westhues und Silas Höhener aus der zweiten Mannschaft aus.

Zu Spielbeginn wurde von beiden Mannschaften überlegten Handball gespielt. Midea und Egger waren in dieser Phase für den HCA erfolgreich. Beim Spielstand von 3:4 lagen die Seebuben das erste Mal vorne. Jedoch blieb es für das ganze Spiel die einzige Führung. Das Spiel wurde etwas intensiver, offenbar hatten die jungen Arboner damit mehr Mühe als das Heimteam. Von der zehnten bis zur zwanzigsten Minute erzielten die Gäste gerade mal ein Tor von der Siebenmeterlinie, hatten aber sieben Ballverluste durch Fehlwürfe und technische Fehler zu beklagen. Bei Fides klappte es besser. Daniel Berger war mehrmals mit sogenannt „Unhaltbaren“ erfolgreich und konnte dadurch den Vorsprung auf vier Tore vergrössern. Trainer Vulovic verlangte das nötige Time-Timeout, um sein Team wieder zu stabilisieren. Eine erfolgreiche Massnahme, denn die HCA-Youngsters spielten wieder etwas konzentrierter, sodass der Vorsprung von Fides nicht mehr vergrössert werden konnte. Zudem brillierte Höhener im Tor mit einigen Parden. 

In der zweiten Spielhälfte wurde das wieder anders und Fides dominierte. Anfänglich konnte der HC Arbon zwar noch einigermassen Paroli bieten. Mit zunehmender Spieldauer vergrösserte Fides jedoch den Vorsprung kontinuierlich. Das Team von Coach Vulovic fand keine Mittel um die Gastgeber am Erfolg zu hindern. Der HCA hatte Ballverlust um Ballverlust zu beklagen; in der zweiten Hälfte geschah dies es mehr als zwanzig Mal. Die St. Galler kamen hingegen immer öfters beinahe unbehindert zum Torabschluss, wobei Ryser mit fünf Treffern auf der Seite des Heimteams besonders erfolgreich war. Der SV Fides hat sich damit in der Tabelle klar vor Arbon etabliert.

Weiter geht es am kommenden Freitag in Arbon um 20.15 Uhr gegen die Pfader Neuhausen.

 

SV Fides – HC Arbon 32:21 (12:9)

St. Gallen AZSG 1-3 – 300 Zuschauer – Sr. Spielmann/Barholet

Strafen: 4-mal 2 Minuten gegen Fides, 5-mal 2 Minuten gegen Arbon.

Penaltys: Kreuzlingen 5/7, Arbon 3/3.

HCA: Lengwiler/Höhener (7 Paraden); L. Midea (8), D. Midea, Simon, Kuster (1), Eger (3), Eberle (1), Stacher (1), Da Ros (3), Zülle (2), Kroha, Yoon (2), Westhues.

Bemerkungen: HCA ohne Appert (verletzt), T. Gasser (abwesend), L. Gasser (Militär), Fricker (abwesend), Hobi, Raschle (beide rekonvaleszent), Strässle (abwesend).

Hier geht's zur Spielstatistik und zum Spielverlauf

 

Herren 1

05.11.2017

SV Fides – HC Arbon 32:21 (12:9)

Verdienter Sieg für den SV Fides

Alle Anzeigen