Archiv

Herren 1

19.05.2019

Transfermeldung

Zwei neue Spieler für das Herren 1

Der 1.Ligist HC Arbon verstärkt sich mit zwei neuen Rückraumspielern. Es sind dies; Xavier Scherrer und Philip Schulz. Scherrer stösst vom TV Herisau dazu und Schulz vom HC Romanshorn. Wir heissen beide  herzlich willkommen beim HC Arbon und wünschen ihnen viel Erfolg mit ihrem neuen Team!

Herren 1

19.05.2019

Transfermeldung

Zwei neue Spieler für das Herren 1

Herren 1

12.05.2019

TV Pratteln NS - HC Arbon 25:22

HCA nicht Tabellenerster

Der TV Pratteln überholte den HC Arbon in der Rangliste der Aufstiegsgruppe 1. Bei gleicher Punktzahl und gleicher Tordifferenz erzielten die Baselbieter vier Tore mehr als die Thurgauer.

Man merkte bald, dass die Gastgeber die zwei Punkte nötiger hatten als die Seebuben. Die Ausgangslage war ja auch klar: Mit einem Sieg war Pratteln ebenfalls sichererer Aufsteiger. Das Engagement der Baselbieter war über das ganze Spiel gesehen, besser als bei unserer Mannschaft.

In der ersten Spielhälfte lagen wir nur nach acht Minuten beim 2:4 vorne. In der Offensive gelang uns zu wenig und in der Abwehr hatten wir vor allem mit dem Aufbau der Heimmannschaft mehr Mühe als uns lieb war. Diese wurde von uns kaum richtig gefordert. Daher war es für die Turner häufig zu einfach, um zu einem erfolgreichen Abschluss zu kommen. Sie erhöhten so den Vorsprung kontinuierlich und lagen zur Pause nicht unverdient mit fünf Toren vorne.

In den ersten Minuten nach der Pause kämpften wir uns wieder zurück. Der Vorsprung der Basler schwand und nach zweiundvierzig Minuten lagen wir beim 18:19 zum zweiten Male mit einem Tor vorne. Wer hoffte, dass damit das Spielgeschehen zu unserem Vorteil kippte, wurde getäuscht. Die Schlussviertelstunde gehörte eindeutig der Heimmannschaft. Pratteln hatte offenbar noch mehr Reserven als die Thurgauer und konnte sich nochmals steigern. Und erreichte ihr Ziel aufzusteigen ebenfalls und wurde von ihren Zuschauern gefeiert.

 

TV Pratteln NS - HC Arbon 25:22  (16:11)

Pratteln Kultur- und Sportzentrum - Zuschauer 200 SR:  N. Haldemann, M. Neumann

TV Pratteln: Aerni, Rätz, Oliver (2), Hofer, Metzger (1),Trueb, Rickenbacher (3), Billo, Hauser (6), Fleig (8), Ischi (2), Kaufmann (3), Burgherr, Esparza; Betreuer: Kuppelwieser, Stocker

HC Arbon: Appert, Höhener, Raschle, Midea D. (1), Simon, Kuster, Gasser L. (3), Egger, Eberle (8), Strässle (4), Da Ros (1), Lengweiler, Piske (5); Betreuer: Kobler N.

Strafen:  2 x 2 Minuten gegen TV Pratteln, 7 x 2 Minuten gegen HC Arbon 

7M: TV Pratteln NS 3/4, HC Arbon 0/1 

Hier gehts zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf.

Herren 1

12.05.2019

TV Pratteln NS - HC Arbon 25:22

HCA nicht Tabellenerster

Herren 1

05.05.2019

Der HC Arbon steigt auf

HC Arbon – TV Dagmersellen 28:25

Der HC Arbon gewinnt auch das zweite Aufstiegsspiel und steigt nach nur einem Jahr Abstinenz wieder in die 1. Liga auf. Wie schon die ganze Saison war auch im Spiel gegen Dagmersellen eine geschlossene Mannschaftsleistung die Grundlage für den Erfolg. Wir gratulieren dem Team rund um Trainer Pieske und Coach Kobler, dem gesamten Betreuerstab und dem Vorstand für diese tolle Saison die mit dem hochverdienten Aufstieg belohnt wurde.

Die Ausgangslage für die Partie gegen Dagmersellen war für alle Akteure klar. Nachdem beide Teams ihre Auftaktspiele gewonnen hatten, war ein Sieg an diesem Abend gleichbedeutend mit dem Aufstieg. 

Beide Teams starteten denn auch ambitioniert in die Partie, wobei die Arboner eher ein Ticken zielstrebiger wirkten und nach 7 Minuten erstmals mit 2 Toren vorlegen konnten. Das Heimteam überstand eine erste frühe Zeitstrafe schadlos und konnte den Vorsprung in der Folge auf 7:3 ausbauen. Bis zur Mitte der ersten Halbzeit konnten die Arboner, dank einer guten Abwehrarbeit und einem starken Appert im Tor den Gegner auf Distanz halten. Aber auch die Gäste hatten mit Rosenberg einen starken Torhüter zwischen den Pfosten, der sich immer besser auf die gegnerischen Schützen einstellte und auch beste Arboner Chancen immer wieder zu Nichte machte. Er sorgte mit seinen Paraden dafür, dass Dagmersellen wieder herankam und in der 20. Minute war das Spiel beim Stand von 9:9 wieder ausgeglichen. Coach Kobler reagierte und nahm sein Time-Out. Pieske und Kobler mussten wohl in den 60 Sekunden die richtigen Worte gefunden haben, denn Arbon war nun das klar bessere Team. Aus einer starken Deckung gingen die Arboner kompromisslos in den Gegenangriff über und konnten diese auch erfolgreich abschliessen. Die 16:11 Pausenführung war der verdiente Lohn für diese starke Spielphase.

Wer dachte, dass es in diesem Stil weitergehen sollte, der sah sich schnell eines Besseren belehrt. Dagmersellen war nun deutlich aggressiver und damit bekundeten die Arboner einige Probleme. Jedes einzelne Tor mussten sich die Arboner hart erkämpfen und auch wenn sich der Vorsprung der Arboner bei 4-5 Toren einpendelte, so spürte man doch, dass dieses Spiel noch lange nicht entscheiden war. Die Partie war nun ein richtiges Finalspiel und die zahlreichen Zuschauer aus beiden Lagern boten eine tolle Kulisse. Für einmal waren es auf Arboner Seite nicht die Torschützenleader Strässle, Eberle, Gasser und Egger - auf die hatte sich der Gegner gut eingestellt - sondern Simon und Routinier Zülle, die dafür verantwortlich waren, dass der 5 Tore Vorsprung auch nach 50 Spielminuten noch Bestand hatte. Dies ein weiteres Indiz für die ausgeglichene Mannschaftsleistung an diesem Abend.

Die Schlussphase mussten die Arboner wegen einer Zeitstrafe mit einem Mann weniger in Angriff nehmen, aber Dagmersellen konnte auch diese Chance nicht nutzen, um näher heranzukommen. Erst vier Minuten vor Schluss kam dann nochmals Spannung auf, als die Luzerner erst auf 4 Tore verkürzen konnten und kurz darauf, nach einem unnötigen Ballverlust der Arboner, gleich nochmals zum Gegenstoss ansetzen konnte.  Bezeichnend für diesen Abend war es die kämpferische Deckungsarbeit, die den Gegenstoss unterbinden und den Ball zurückerobern konnte. Da Zülle nur Sekunden später ein weiteres Mal erfolgreich abschliessen konnte, war das Spiel definitiv entschieden.

Die Zuschauer bedankten sich für die gute Leistung mit einer Standing Ovation während der letzten Spielminute und das Team feierte mit der ganzen Halle den Aufstieg nach Spielschluss ausgelassen.

Über weite Strecken waren die Arboner während der Saison wenig gefordert, zu einfach konnten oftmals die Spiele gewonnen werden. Umso höher sind die beiden Siege in den Aufstiegsspielen zu bewerten, denn die Gegner waren alles andere als einfach. Das Team konnte sich vor allem in der zuvor so oft gescholtenen Defensive massiv steigern, war taktisch sehr gut vorbereitet und verlor, auch wenn es mal eng wurde, nie die Nerven.

Wir gratulieren ganz herzlich zum Aufstieg und wünschen dem Team viel Glück für die kommende 1. Liga Saison.

 

HC Arbon – TV Dagmersellen 28:25 (16:11)

Arbon Sporthalle; Zuschauer 275; SR Haase / Földi

HC Arbon: Appert (37% Fangquote), Höhener, L. Midea (1), D. Midea, Simon (4), Kuster, Gasser (1), Egger (3), Eberle (4), Strässle (5/1), Da Ros (3/2), Zülle (5), Piske (2), Lengweiler; Coach: Kobler / Spielertrainer Pieske

TV Dagmersellen: Rosenberg (34% Fangquote), Affentranger, Fellmann, F. Häfliger (3), P. Tschupp (2), Oggier (2), K. Tschupp (2), Huber (3), Sommer (8/5), T. Häfliger (5), Peyer, Theiler; Coach: Graf

7m Statistik: HC Arbon 2 von 3 - TV Dagmersellen 5 von 5

Strafen: HC Arbon 2 x 2min - TV Dagmersellen 5 x 2min

Hier gehts zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf.

Herren 1

05.05.2019

Der HC Arbon steigt auf

HC Arbon – TV Dagmersellen 28:25

Herren 1

02.05.2019

Aufstiegsspiel gegen TV Dagmersellen!

Samstag, 04.05.2019, 19:30 Uhr, Sporthalle Arbon

Nach dem deutlichen Sieg gegen den TV Unterstrass können die Arboner Herren am Samstag mit einem Vollerfolg gegen den TV Dagmersellen bereits den Aufstieg sicherstellen. Allerdings sind die Gäste als stärkster aller Gegner der Aufstiegsrunde einzustufen. Zudem hat der gegnerische Verein eigens einen Fancar organisiert Es ist somit mit einem stimmungsvollen Spiel zu rechnen...

Die vollständige Spielvorschau gibt es ab Freitag in der gedruckten Felix-Ausgabe (oder ab Donnerstagabend in der Online-Version: https://www.felix-arbon.ch/files/aktuelle%20ausgabe.pdf).

Herren 1

02.05.2019

Aufstiegsspiel gegen TV Dagmersellen!

Samstag, 04.05.2019, 19:30 Uhr, Sporthalle Arbon

Herren 1

28.04.2019

TV Unterstrass - HC Arbon 23:31

Arbon siegt überzeugend in Zürich

Das erste der drei Aufstiegsspiele mussten die Arboner auswärts in Zürich gegen Unterstrass bestreiten und siegten deutlich dank einer hervorragenden Leistung in der zweiten Halbzeit. Die ersten Minuten des Spieles wurden von beiden Teams mit Tempospiel angegangen. So stand es bereits nach 7 Minuten 5:4. In der Folge agierten die beiden Verteidigungen besser und bis zur 15. Minute gelangen den beiden Mannschaften nur noch insgesamt drei Treffer. Beim Spielstand von 7:5 nahm Coach Kobler das erste Timeout und dies zeigte Wirkung. In den folgenden Minuten gelangen den Arbonern drei Tore in Folge und sie konnten in der 17. Minute erstmals in Führung gehen. Darauf reagierte der Heimcoach seinerseits mit einem Timeout. Dies mit derselben Wirkung wie bei den Arbonern, denn Unterstrass erzielte ebenfalls drei Tore in Folge und ging wieder in Führung. Bis zur Pause konnten die Zürcher diesen zwei Tore Vorsprung halten.

Der HCA traf zum ersten Mal in dieser Saison auf einen Gegner, der ebenfalls mit Gegenstössen und schnellem Spiel operierte. Damit bekundeten sie in der ersten Hälfte teilweise grosse Mühe. Die Verteidigung agierte zu wenig konsequent und im Abschluss wurde ungewöhnlich oft gesündigt, sodass sich der Heimtorhüter in den ersten 30 Minuten mit einer Quote von 46% auszeichnen konnte. Hinzu kam, dass der HCA gleich 4 Zeitstrafen hinnehmen musste bei nur einer Strafe für das Heimteam.

Der Pausentee schien dann aber gewirkt zu haben und in der zweiten Halbzeit sah man ein ganz anderes Arboner Team. Bis zur 38. Minute erzielten die sie sieben Tore und wandelte den zwei Tore Rückstand in eine drei Tore Führung um. In der 48. Minute kamen die Zürcher dann allerdings nochmals bis auf zwei Tore heran aber dann wurde das Schlussfeuerwerk des HCA gezündet und in den letzten 12 Spielminuten gelangen ihnen 9 Tore bei nur 3 Gegentoren. In der zweiten Halbzeit deckte die Verteidigung konsequent und insbesondere die offensive Verteidigungsarbeit von Spielertrainer Piske zerstörte weitestgehend die Angriffsbemühungen des Heimteams. Hinzu kam die eigentlich gewohnte Abschlussstärke, wobei vor allem Eberle mit 8 Treffern in der zweiten Hälfte brillieren konnte. Auch Torhüter Apert fand zu alter Stärke zurück und zeigte diverse Paraden in wichtigen Spielphasen.

Am nächsten Samstag trifft der HC Arbon zu Hause (19.30 Uhr) auf Dagmarsellen, die ihrerseits das erste Aufstiegsspiel gegen Pratteln mit einem deutlichen Resultat gewinnen konnten. Der Sieger aus diesem Spiel hat den Aufstieg dann bereits auf sicher und wir hoffen natürlich, dass dies unseren Herren gelingt.

 

TV Unterstrass - HC Arbon 23:31 (15:13)

Zürich Blumenfeld; Zuschauer 80; SR Fallegger Reto, Leu Raymond

HC Arbon: Appert (34% Fangquote), Höhener (ab 58. Min und 2 Penalty, L. Midea (2), D. Midea, Simon, L. Gasser (6), S. Egger (4), Eberle (11), Strässle (4/1), Zülle (1), Lengweiler L (1), Piske (2)

TV Unterstrass: Riechsteiner (36% Fangquote), Rempfler (30%), Brack (4), Badura, Lassner, Bapst (7), Leuenberger (2), Wünsch (3), Anderegg (3), Helbling (1), Krapf, Genoveses (1), Hibbeler (1), Jossi (1)

7m Statistik: HC Arbon 1 von 2 - TV Unterstrass 3 von 4 

Strafen: HC Arbon 6 x 2min - TV Unterstrass 2 x 2 min

Hier gehts zur detaillierten Spielvorschau und zum Spielverlauf.

Herren 1

28.04.2019

TV Unterstrass - HC Arbon 23:31

Arbon siegt überzeugend in Zürich

Damen 1

28.04.2019

Spono Eagles II - HC Arbon 31:22

Deutliche Niederlage in Nottwil

Am 27. April 2019 bestritt das Team von Coach Yoon ihr zweitletztes Spiel gegen die Spono Eagles. Um 17.00 Uhr wurde die Partie angepfiffen. Die erste Halbzeit verlief recht ausgeglichen, nach 5 Minuten war der Spielstand 3:3. Nach 10 Minuten lag Spono das erste Mal mit 2 Toren vorne. Der Rest der Halbzeit lag meist Spono 2-3 Tore vor, doch das Arboner Team vermochte gut mitzuhalten und zeigte ein gute Leistung in der Verteidigung. Mit dem Pausenstand von 12:10 zugunsten der Nottwilerinnen wurden die Seiten gewechselt. Der Start in die zweite Halbzeit misslang dem Team aus Arbon komplett. Nach 32 Minuten stand bereits 15:10. Nach schwachen 15 Minuten, die von Fehlwürfen und technischen Fehlern geprägt war, riss sich das Team nochmals zusammen. Doch einem Rückstand von 7 Toren hinterherzurennen ist bekanntlich schwierig, weshalb Arbon eine erneute Niederlage hinnehmen musste. Der Endstand betrug 31:20.

Hier gehts zur Spielstatistik und zum Spielverlauf.

Damen 1

28.04.2019

Spono Eagles II - HC Arbon 31:22

Deutliche Niederlage in Nottwil

Herren 1

26.04.2019

Kurzinfo Aufstiegsspiele

Die Entscheidungsspiele stehen bevor

Der HC Arbon kann wie bereits vor zwei Jahren den direkten Wiederaufstieg in die 1. Liga vollziehen. Dazu muss der HCA in einer 4-Gruppe mindestens den 3. Rang erreichen. Die Aufgabe scheint somit lösbar und die Chancen stehen gut, dass die Arboner Herren in der kommenden Saison wieder in der 1. Liga mittun werden. Die Gruppengegner des HCA sind der TV Unterstrass (28.04.2019, auswärts), TV Dagmersellen (04.05.2019, zuhause) und TV Pratteln (11.05.2019, auswärts). Damit kann der HCA den angepeilten Aufstieg bereits im Heimspiel am 04.05.2019 in einer hoffentlich gefüllten Sporthalle Arbon perfekt machen.

Herren 1

26.04.2019

Kurzinfo Aufstiegsspiele

Die Entscheidungsspiele stehen bevor

Verein

15.04.2019

Schweiz - Belgien 36:22

HCA erlebt Kantersieg der CH-Nati

Der Handballfamile des HC Arbon ist am Sonntag mit zwei vollbesetzten Cars an das EM- Ausscheidungsspiel der Schweizer Nationalmannschaft gegen Belgien gereist. Eingeladen hatte die Gönnervereinigung hcamici, welche die Kosten für die beiden Cars der Firma Käfer übernommen hat und damit 100 Spielerinnen, Spielern und Eltern einen weiteres, gemeinsames Highlight ermöglicht hat.

Die Schweiz gewann die Partie dann in der ausverkauften BBC-Arena (3500 Zuschauer) eindrücklich und diskussionslos mit 36:22 (16:11). Hier gehts zum ausführlichen Spielbericht.

Verein

15.04.2019

Schweiz - Belgien 36:22

HCA erlebt Kantersieg der CH-Nati

Damen 1

14.04.2019

SG Yverdon & Crissier - HC Arbon 20:25

Un voyage succès

Die erste Halbzeit war sehr verhalten und man konnte lediglich mit einem Tor Vorsprung in die Pause gehen. Nach dem Pausentee waren wir jedoch wach und starteten sehr gut in die zweite Hälfte. Einfache Tore und eine souverän stehende Abwehr liessen uns bis auf 7 Tore davonziehen. In den letzten 10 Minuten war die Torausbeute miserabel, man konnte nur noch ein Torerfolg verschreiben. Dank einer starken Goalieleistung beider Ostschweizer Torhüterinnen über das ganze Spiel sowie dem guten Zwischenspurt konnten die zwei Punkte über die Zeit gesichert werden.

Doch die zwei Punkte nahmen die Arbonerinnen nicht am Samstag nach Hause..sondern feierten diese zusammen mit dem Geburtstagskind in Lausanne und nahmen diese dann am Sonntag in die Ostschweiz mit.

Nachtrag der letzten Spiele, welche uns das Saisonziel Ligaerhalt erreichen liessen:
- gegen den LC Brühl zeigten wir eine gute und kämpferische Leistung, mussten uns leider mit 26:22 auswärts geschlagen geben.
- mit dem Unentschieden zu Hause gegen LK Zug (bis dahin Tabellenführer) konnte der Ligaerhalt definitiv gesichert werden. (Herzliche Gratulation!)

Nun gehts in die kurze Osterpause...Die Arbonerinnen wünschen allen schöne Ostern.

 

SG Yverdon & Crissier – HC Arbon 20:25 (11 :12)

Sporthalle (Arbon); 35 Zuschauer (inkl. 4 Arbonfans); Schiedsrichter Guignet/Lerjen

HC Arbon: Salah (Fangquote 50%) / Moosbrugger (48%); Schmid (0), Zürcher (2), Dietschweiler (4), Gmür (2), Stohler (3), Koster (1), Hubatka (1), Bingesser (1), Fink (4), Moser (7/3) – es fehlte: Avdic (verletzt), Lopar und Midea (abwesend)

7-Meter Statistik: HCA 3/3 – Yverdon 2/4

Strafen: HCA 4 x 2 Minuten - / 2 x 2 Minuten

Hier gehts zur Spielstatistik und zum detaillierten Spielverlauf.

 

Damen 1

14.04.2019

SG Yverdon & Crissier - HC Arbon 20:25

Un voyage succès

Herren 1

07.04.2019

HC Arbon – HC Goldach Rorschach 41:33

Arbon bleibt auch im letzten Gruppenspiel siegreich

In diesem letzten Gruppenspiel ging es für beide Mannschaften nur noch ums Prestige. Arbon stand bereits als Gruppensieger fest und GoRo lag im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Das Heimteam nahm das Spiel aber keineswegs auf die leichte Schulter und startete von Beginn weg mit einem wahren Angriffsfurioso. Die Torflut war ein Indiz dafür, dass beide Teams gewillt waren den Zuschauern offensiv etwas zu bieten, ohne sich in der Deckung wirklich «weh» zu tun.  Nach nur gerade 7 Spielminuten lag das Team um Spielertrainer Pieske bereits mit 10:5 in Führung. Bemerkenswert dabei ist, dass bis zu diesem Zeitpunkt die Arboner jeden ihrer Angriffe auch mit einem Tor abschliessen konnten. Die Gäste wussten aber durchaus mitzuhalten und konnten bis zur Mitte der ersten Halbzeit das Score wieder auf 3 Tore verkürzen. Coach Kobler war mit der Entwicklung der Partie sichtlich unzufrieden und reagierte mit einem Time Out. Das Spielgeschehen änderte sich aber auch in der Folge nicht wesentlich und so sahen die Zuschauer bis zur Pause ein ausgeglichenes, gefälliges Spiel mit leichten Vorteilen für den Gastgeber und vor allem sehr vielen Toren. Man muss in der Statistik des HC Arbon wohl weit zurückgehen, um auf eine solch trefferreiche Halbzeit mit gesamthaft 39 Toren zu stossen.

Der HC GoRo spürte wohl, dass es an diesem Abend durchaus möglich war, dem Tabellenleader ein Bein zu stellen und startete druckvoll in die zweite Halbzeit.  Bis zur 35. Spielminute war der Vorsprung auf nur noch 2 Tore geschmolzen. Die Arboner machten es in dieser Phase den Gästen aber auch sehr einfach. Im Angriff unkonzentriert, mit leichten Ballverlusten und in der Defensive alles andere als auf der Höhe des Geschehens. Vor allem den gegnerischen Kreisläufer Sutter bekamen die Arboner überhaupt nicht unter Kontrolle. Angeführt von Captain Strässle und dank der individuellen Klasse fanden die Arboner langsam wieder ins Spiel zurück und konnten bis zur 45. Minute wieder auf 6 Tore wegziehen. Damit war der Wille der Gäste gebrochen und die Vorentscheidung gefallen. Die letzten 15 Minuten standen ganz im Zeichen der Nachwuchsspieler, Baumgartner, Schwarzbek und Lengweiler, welche die Chance bekamen, erstmals im Fanionteam aufzulaufen. Sie dankten es mit durchwegs tollen Leistungen und erhielten dafür den verdienten Szenenapplaus der zahlreichen Zuschauer.

Die Hauptrund ist mit diesem Spiel abgeschlossen, Arbon mit 17 Siegen aus 18 Partien und einem Torverhältnis von +175 der klare Gruppensieger. Einzig Bruggen vermochte dem HC Arbon im Hinspiel in St. Gallen Paroli zu bieten und verhinderte damit eine makellose Bilanz. Wir gratulieren dem jungen Team zu dieser tollen Saison und dem verdienten Gruppensieg. Wie es in Hinblick auf den Aufstieg in die 1. Liga weitergehen wird, steht zu diesem Zeitpunkt leider immer noch nicht fest.

 

HC Arbon – HC Goldach Rorschach 41:33 (22:17)

Arbon Sporthalle; Zuschauer 200; SR Bacher / Schaller

HC Arbon: Appert (27% Fangquote), Baumgartner (45%), L. Midea (4), D. Midea (1), Simon (1), Kuster (1), Gasser (3), Egger (6), Eberle (6), Strässle (13/3), Da Ros (1/1), Piske (3), Lengweiler, Schwarzbek (2/1); Coach: Kobler / Spielertrainer Pieske 

HC Goldach Rorschach: Vanin (20% Fangquote), Cyranek (5%), Linde (10/4), Graber (2), Jehle (4), Engeler (1), Klein (2), Windler (4), Nater, Sutter (7), Hochstrasse (1), Mangione (1); Coach: Bertschinger

7m Statistik: HC Arbon 5 von 7 - HC Goldach Rorschach 4 von 5

Strafen: HC Arbon 2 x 2min - HC Goldach Rorschach 3 x 2min

Hier gehts zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf.

Herren 1

07.04.2019

HC Arbon – HC Goldach Rorschach 41:33

Arbon bleibt auch im letzten Gruppenspiel siegreich

Alle Anzeigen