Archiv

Herren 1

17.03.2019

SG Yellow - HC Arbon 28:30

Ein Spiel auf Augenhöhe, aber nichts für schwache Nerven

In einem umstrittenen Match siegt Arbon bei der SG Yellow in Winterthur äusserst knapp. Arbon, das die letzten Spiele alle recht deutlich gewinnen konnte, kam lange nicht wie gewünscht in Fahrt. Den Routiniers von Yellow gelang es immer wieder, den Ball lange zu halten. Sie haben praktisch aus dem Stand gespielt. Und die Effizienz beim Abschluss Richtung Arboner Tor war während des ganzen Spiels recht gut. Die Thurgauer konnten den Vorsprung zwar kurzfristig bis auf vier Tore Differenz erhöhen. Die „Eulachstädter“ liessen die Gäste jedoch nicht davonziehen. Immer wieder konnten sie den Abstand reduzieren. 

Unmittelbar nach der Pause vergrösserten die Seebuben den Vorsprung mehrmals wieder. Aber entscheidend absetzen konnte sich der HCA nie. Vier Tore Differenz zu seinen Gunsten genügten nicht. Die Winterthurer kamen immer wieder mehrmals bis auf ein Tor nahe und beim 25:25 war die Partie wieder Pari. So blieb die Spannung bis zum Finale erhalten. Und die letzte Spielminute war wirklich äusserst attraktiv. Taracar und Meili verkürzten bis 18 Sekunden vor Schluss noch einmal zum 28:29. Aber in der letzten Sekunde des Spiels warf Gasser zum Schlussresultat. Schade, dass nicht mehr Arboner ihre Mannschaft unterstützten. 

Am kommenden Samstag, den 23. März, spielt Arbon um 18.00 Uhr zu Hause gegen den HC Bruggen - die bisher einzige Mannschaft, die dem HCA eine Niederlage zufügen konnte. Eine Revanche könnte schwierig sein, würde den jungen Arbonern aber gut tun. 

 

SG Yellow - HC Arbon 28:30  (14:16)

Mattenbach Winterthur - 100 Zuschauer – SR:  A. Holl, H. Sowizdrzal

Strafen:   2 x 2 Minuten gegen SG Yellow, 3 x 2 Minuten gegen HC Arbon  

7M: SG Yellow 5/5, HC Arbon 1/2  

Torfolge: 1:0, 1:3, 3:3, 4:4, 4:6, 6:8, 6:10, 8:10, 10:12, 11:13, 12:15, 13:15, 14:16, 14:18, 19:18, 19:21, 20:21, 20:23, 21:24, 23:24, 25:25, 25:27, 26:27, 26:29, 28:29, 28:30

SG Yellow: Läng M., Begner, Tschopp (2), Taracar (7), Läng R., Kern, Weber, Läng P. (5), Sutter (1), Friedrich (4), Rüeger (7), Meili (2); Betreuer: Bou S. 

HC Arbon: Appert, Höhener für 2 7m, Midea L. (4), Midea D., Simon (1), Gasser L. (5), Eberle (6), Strässle (5), Da Ros (1), Piske (4); Betreuer: Kobler N.

Hier gehts zur Spielstatistik und zum Spielverlauf.

Herren 1

17.03.2019

SG Yellow - HC Arbon 28:30

Ein Spiel auf Augenhöhe, aber nichts für schwache Nerven

Damen 1

11.03.2019

HC Goldach-Rorschach – HC Arbon 29:24

Niederlage im Bodenseederby

Am Samstagabend standen sich der HC Arbon der HC Goldach-Rorschach bereits zum dritten Mal in dieser Saison gegenüber. Der Start ins Spiel gelang den Arbonerinnen und sie führten nach fünf gespielten Minuten mit 2:0. In der 22. Minute übernahm der HC Goldach- Rorschach erstmals die Führung und ging mit einer 15:13 Führung in die Pause.

Nach der Pause wurden die Fehler des HC Arbons mit schnellen Toren vom HC Goldach-Rorschach konsequent bestraft und der HC GoRo erhöhte das Score auf 20:13. Es gelang dem HC Arbon nicht mehr, den Rückstand zu verkleinern und so resultierte im Bodenseederby eine 29:24 Niederlage.

Die Damen des HC Arbon haben nun zwei Wochen Zeit, um sich auf das nächste Spiel vorzubereiten. Die Damen spielen am Samstag, 30. März 2019 um 19.00 Uhr in der Sporthalle Kreuzbleiche gegen die zweite Mannschaft des LC Brühl. Wir freuen uns auf Eure lautstarke Unterstützung!

HC Goldach-Rorschach – HC Arbon 29:24 (15:13)

Seminar (Rorschach); 100 Zuschauer; Schiedsrichter: Sowizdrzal/Heyme

HC Arbon: Salah (31%; 10 P.), Moosbrugger (40%; 4 P.); Midea, Schmid (7/5), Zürcher, Avdic, Dietschweiler (2), Lopar (9) Stohler (3), Koster, Hubatka, Moser (2), Fink (1), Bingesser – es fehlten: Gmür.

7-Meter Statistik: HC GoRo 4/5 - HCA 5/5

Strafen: HC GoRo 1 x 2 Minuten - HCA 2 x 2 Minuten

Hier gehts zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf

Damen 1

11.03.2019

HC Goldach-Rorschach – HC Arbon 29:24

Niederlage im Bodenseederby

Herren 1

10.03.2019

HC Flawil - HC Arbon 24:33

HC Arbon qualifiziert sich definitiv für die Aufstiegsspiele

Wieder einmal schienen die Oberthurgauer in den ersten Minuten etwas zögerlich ans Werk zu gehen. Flawil, das noch gegen den Abstieg kämpft, wehrte sich nicht unerwartet recht stark. Wie schon einige Male fehlte den Arbonern offenbar noch die nötige Konzentration und es passte einiges nicht zusammen. Das Spiel verflachte. Einmal war während beinahe fünf Minuten von beiden Mannschaften kein Tor zu sehen. Noel Kobler nahm rechtzeitig die erste Auszeit. Mit Erfolg, denn jetzt erzielten seinen Mannen durchaus auch einige sehr attraktive Tore, die für die gegnerischen Torhüter kaum zu parieren waren. Gegen Ende der ersten Hälfte konnten die HCA-Youngsters das Skore doch ein wenig verbessern. Sie blieben konzentriert und aktiv, wie das in letzter Sekunde vor der Pause erzielte Tor zum 10:14 dokumentiert.

Arbon liess nach der Pause nichts mehr anbrennen. Obwohl sich kein hochstehendes Spiel entwickelte, waren die Seebuben immer genügend präsent und hatten das Spiel unter Kontrolle. Der Vorsprung vergrösserte sich peu a peu zu ihren Gunsten. Die Untertoggenburger schienen nicht mehr an einen Erfolg zu glauben und konnten sich nicht mehr steigern. Die Partie war recht früh entschieden. Das Pünktchen aufs i fehlte: 7 Sekunden vor Schluss erzielten die Gäste ihr letztes Tor zum 23:33, in der letzten Sekunde mussten sie jedoch leider nochmals einen Gegentreffer hinnehmen.

Am kommenden Samstag, den 16. März spielt Arbon um 18.00 Uhr in der Mattenbachhalle in Winterthur gegen die SG Yellow. Die Winterthurer, die an zweiter Stelle der Tabelle liegen und in ihren Reihen einige ehemalige „Handballgrössen“ haben, könnten zu einem echten Massstab werden.

 

HC Flawil - HC Arbon 24:33  (10:14)

Flawil Botsberg -  90 Zuschauer - SR: St. Bartholet, J. Spielmann

Strafen: 2 x 2 Minuten gegen Flawil, 4 x 2 Minuten gegen HC Arbon  

7M: HC Flawil 2/4, HC Arbon 2/2  

Torfolge: 1:0, 1:1, 5:5, 6:6, 6:9, 8:9, 9:10, 9:13, 14:18, 14:20, 16:23, 19:24, 20:25, 22:32, 24:33

HC Flawil: Rutz, Holenstein, Baumgartner (1), Künzli (1), Thalmann St. (1), Thalmann M. (2), Carpanese (2), Gämperli (6), Campos, Brocchetti (1), Niedermann (1), Schumacher (6), Diethelm (3); Betreuer: Koller Roger 

HC Arbon: Appert, Höhener, Midea L. (3), Midea D. Simon, Kuster (1), Gasser L. (5), S. Egger (8), Eberle (5), Strässle (4), Da Ros (1), Piske (6); Betreuer: Kobler Noel; es fehlten: V. Egger, Leon Lengweiler, Raschle, Stübi

Hiergehts zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf.

Herren 1

10.03.2019

HC Flawil - HC Arbon 24:33

HC Arbon qualifiziert sich definitiv für die Aufstiegsspiele

Verein

06.03.2019

23'000.- für den Nachwuchs!

Gönnervereinigung HCamici unterstützt Nachwuchs des HCA

Die Gönnervereinigung HCamici existiert nun bereits zwei Jahre und darf sich weiterhin laufend über neue Mitgliedschaften freuen. Inzwischen zählt der Club bereits rund 60 Einzelpersonen und Unternehmer. Am 1. März 2019 fand im Restaurant Seegarten die zweite Generalversammlung der Gönnervereinigung statt. Anlässlich des gemütlichen Treffens liess HCamici-Präsident Stefan Müller das vergangene Jahr aus Sicht der Gönner nochmals Revue passieren. Höhepunkt der Versammlung war jedoch - zumindest aus Sicht der HC Arbon - die Überreichung des Schecks in der Höhe von Fr. 23'000.- zugunsten der Nachwuchsförderung des HCA. 

Der HC Arbon und seine Junioren sowie Juniorinnen bedanken sich herzlich bei der HCamici für die wertvolle Unterstützung. Nun gilt es, sich in der Form von Punkten und Toren zu revanchieren...

Bildlegende v.l.n.r.: Stefan Müller (Präsident HCamici), Nick Schwarzbek (U17 Inter), Aline Stübi (FU18 Elite), Georg Dollinger (Vorstand HCA, Ressort Sponsoring)

Verein

06.03.2019

23'000.- für den Nachwuchs!

Gönnervereinigung HCamici unterstützt Nachwuchs des HCA

Damen 1

04.03.2019

HC Arbon – SPONO EAGLES II 20:25

Erneute Niederlage gegen die SPONO EAGLES II

Die Partie verlief während den ersten 20 Minuten mehrheitlich ausgeglichen. Die Arbonerinnen deckten engagiert und liessen nur wenige kleine Lücken aufreissen. Zudem konnte Silvana Salah im Tor mit 3 gehaltenen Penaltys und weiteren tollen Paraden überzeugen. Ende der ersten Halbzeit profitierten die Gastgeberinnen jedoch von mehreren Fehlwürfen des Heimteams und konnte die Führung bis zur Halbzeit auf vier Treffer ausbauen (9:13).

Nach dem Seitenwechsel vermochte der HC Arbon den Rückstand nicht mehr wettzumachen und musste einem Rückstand von drei Toren hinterherlaufen. Er beging zu viele Fehler und auch die Chancenauswertung war zu schwach. Das Damenteam des HCA muss sich am Ende mit 20:25 geschlagen geben.

 

HC Arbon – SPONO EAGLES II 20:25 (9:13)

Arbon Sporthalle; 59 Zuschauer; Schiedsrichter Huber/Celentano

HC Arbon: Salah (Fangquote 31%), Moosbrugger (Fangquote 34%), Schmid (1), Zürcher (1), Avdic (0), Lopar (2), Gmür (9), Stohler (2), Koster (0), Hubatka (1), Bingesser (0), Dietschweiler (0), Fink (2/6), Moser (2/1) – es fehlten: Midea (abwesend)

SPONO EAGLES II: Schaller S. (37%), Ukaj (15%), Jund (4), Hauptlin (6), Schaller T. (0), Mumenthaler (1), Midinet (0), Wey (7), Hüsler (3/2), Ylberi (2), Schenk (2)

7-Meter Statistik: HCA 1/1 - SPO: 2/5

Strafen: HCA 5 x 2 Minuten - SPO: 5 x 2 Minuten

Hier geht's zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf.

Damen 1

04.03.2019

HC Arbon – SPONO EAGLES II 20:25

Erneute Niederlage gegen die SPONO EAGLES II

Damen 1

27.02.2019

HC Arbon - SG Yverdon Crissier 26:20

Sieg gegen Yverdon

Am 23. Februar bestritt die erste Damenmannschaft des HC Arbons ihr drittes Abstiegsrundenspiel gegen das Team aus Yverdon. Nach einer kurzen Ansprache, in der Coach Yoon einschärfte, dass dieser Sieg ein Muss ist, wurde konzentriert eingelaufen. Trotzdem gelang das erste Tor dem SG Yverdon Crissier. Die darauffolgenden 5 Minuten vergingen ausgeglichen und wenig torreich; nach 6 Minuten stand 2:2. Danach erspielte sich das Team aus Arbon einen Zwei-Tore-Vorsprung, der mehrheitlich bis zu Pause gehalten werden konnte. Der HC Arbon zeigte allerdings lange nicht eine gute Leistung. Im Angriff passierten viele technische Fehler und unnötige Abschlüsse, ebenfalls stimmte das ganze Timing nicht. Auch in der Verteidigung gab es unnötige Lücken. Nach 30 Minuten zeigte die Tafel 10:8 an. In der Kabine ermunterte Coach Yoon die Spielerinnen konzentrierter zu spielen und den Vorsprung auf keinen Fall aus der Hand zu geben. Dies gelang nun auch etwas besser und der Vorsprung wuchs um einige Tore. Mit etwas mehr Tempo als vor der Pause wurden schöne Aktionen herausgespielt. Obwohl an diesem Samstag nicht alles zusammenpasste, konnte sich das Team schlussendlich trotzdem über zwei Punkte freuen, der Schlussstand betrug 26:20 für das Damenteam aus Arbon.

 

HC Arbon - SG Yverdon Crissier 26:20 (10:8)

Sporthalle Arbon, 112 Zuschauer, Schiedsrichter Pramstaller/Dietmar

HC Arbon: Eigenmann (Fangquote 19%), Moosbrugger (Fangquote 48%) Midea, Schmid (1), Zürcher (2), Avdic (2), Dietschweiler (4), Lopar (5), Gmür (5), Stohler (2), Koster, Moser (3/2), Hubatka (1), Fink (1)

7-Meter Statistik: HCA 2/3 – SG Yverdon Crissier 3/3

Strafen: HCA 4 x 2 Minuten – SG Yverdon Crissier 3 x 2 Minuten

Hier geht's zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf.

Damen 1

27.02.2019

HC Arbon - SG Yverdon Crissier 26:20

Sieg gegen Yverdon

Herren 1

25.02.2019

HSC Kreuzlingen 2 - HC Arbon 24:31

Arbeitssieg für Arbon

Kreuzlingen war in den ersten Minuten effizienter als die Oberthurgauer. Bei den Gästen fehlte offenbar noch die nötige Konzentration. Unnötige Ballverluste wurden durch die Kreuzlinger konsequent ausgenützt. 4:0 lautete der Vorsprung für die Heimmannschaft. Dies zeigte, dass die Arboner da noch nicht ganz präsent waren, beziehungsweise das nötige Glück fehlte. Danach konnten sich die HCA-Youngsters steigern. Die Kreuzlinger waren zu wenig aktiv, um das Spiel wirklich zu dominieren. Die Partie blieb vorerst ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Oberthurgauer. Das Pausenresultat von 12:13 dokumentierte den Spielverlauf recht gut.

Welche der beiden Mannschaften hatte nach der Pause mehr Reserven? Kreuzlingen liess jetzt nach. Arbon mit der sichtbar besseren Kondition steigerte sich. Nicht ganz unerwartet konnten die Oberthurgauer dank einigen schnellen Gegenstössen das Spiel drehen. Sie dominierten nun und bis zur 50. Minute wurde auch die Chancenauswertung besser als vor der Pause. Die Partie war spätestens jetzt entschieden. Die Gastgeber hatten keine Chancen mehr das Skore zu wenden. 

Arbon liegt in der Rangliste weiterhin unangefochten an erster Stelle.

 

 

HSC Kreuzlingen 2 - HC Arbon 24:31 (12:13)

Kreuzlingen Egelsee - 50 Zuschauer – SR:  P.Dietz, G. Krumbholz

Strafen: 3 x 2 Minuten gegen Kreuzlingen - keine Zeitstrafe gegen HC Arbon 

7M: HSC Kreuzlingen 2/2 - HC Arbon 1/4 (dazu 2 x erst im „Nachwurf“ erfolgreich)

HSC Kreuzlingen 2: Müller, Färber, Jäkle (1), Fehr (1), Göhringer (6), Grüter (1), Fekete (6), Gerster, Fülöp (5), Swarowsky (3), Bärtschi (1); Betreuer: Gabor F.

HC Arbon: Appert, Höhener, Midea L. (5), Midea D. (1), Simon (4), Kuster, Gasser L. (2), Eberle (5), Strässle (9), Da Ros (1), Piske (4), Major; Betreuer: Kobler N.; es fehlten: Sebastian Egger, Valentin Egger, Leon Lengwiler, Elias Raschle, Leandro Stübi

Hier gehts zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf.

 

Herren 1

25.02.2019

HSC Kreuzlingen 2 - HC Arbon 24:31

Arbeitssieg für Arbon

Herren 1

24.02.2019

HC Arbon – KJS Schaffhausen 2 37:24

Arbon sichert sich Sieg nach einer tollen zweiten Halbzeit

Mit einem herrlich herausgespielten Tor eröffneten die Arboner das Score gleich mit dem ersten Angriff. Auch in der Folge wirkte das Team um Spielertrainer Piske sehr wach und zielstrebig. 6 Tore aus den ersten 7 Angriffen waren der verdiente Lohn für eine starke Anfangsphase. Die Gäste aus der Munotstadt hielten aber gut dagegen und so entwickelte sich ein attraktives und ausgeglichenes Spiel, in dem die Arboner immer leicht die Nase vorne hatten. Gegen Mitte der ersten Halbzeit kam erstmals etwas Sand ins Angriffsspiel des Heimteams. So scheiterte man gleich mehrmals in Folge völlig freistehend am gegnerischen Torhüter. Schaffhausen nutze die Chance und konnte das Spiel wieder ausgleichen. Es war Marc Strässle, mit 12 Toren aus 13 Versuchen an diesem Abend der beste Akteur auf dem Platz, der mit drei Toren in Folge die Arboner wieder in Front bringen konnte. Seine Teamkollegen konnten den Schwung mitnehmen und so lagen die Arboner nach 20 Minuten erstmals mit 4 Toren vorne.

Der Tabellenleader versuchte in der Folge mit einem 7. Feldspieler den Angriff noch weiter zu forcieren. Diese taktische Massnahme verfehlte aber seine Wirkung völlig. Ganz im Gegenteil waren es die Gäste, die die vorübergehende Indisponiertheit ausnutzten, um das Spiel wieder auszugleichen. Da Arbon zudem eine erste Zeitstrafe hinnehmen musste, drohte gar ein erstmaliger Rückstand. Ausgerechnet in Unterzahl fanden die Arboner den Tritt wieder und legten wieder vor. Bis zur Pause konnten sie die Führung wieder auf 17:14 ausbauen.

Der Beginn der zweiten Halbzeit war ausgeglichen, auch wenn die Arboner nun in der Defensive aggressiver agierten, als noch vor dem Seitenwechsel. Mit fortlaufender Spieldauer zahlte sich dies dann auch immer mehr aus. Unter dem steigenden Druck sahen sich die Gäste gezwungen, ihre Angriffe immer wieder unvorbereitet oder aus schlechten Wurfpositionen abzuschliessen. Dank der Unterstützung seiner Vorderleute konnte sich nun auch Appert immer öfters auszeichnen. Die so gewonnenen Bälle wurden postwendend in schnelle Konter umgewandelt und auch erfolgreich abgeschlossen. Nach 40 Spielminuten war der Vorsprung auf 5 Tore angewachsen. Und da die Arboner im gleichen Stil weitermachten, aggressiv deckten und das Tempo hochhielten, konnten die Gäste nicht mehr dagegenhalten. Nach 50 Minuten Betrug der Vorsprung 10 Tore und das Spiel war so vorzeitig entschieden.

Arbon belohnte sich für eine gute Leistung mit einem klaren Sieg und grüsst weiterhin von der Tabellenspitze.     

 

HC Arbon – KJS Schaffhausen 2 37:24 (17:14)

Arbon Sporthalle; Zuschauer 120; SR Pramstaller/Willi

HC Arbon: Appert (38% Fangquote), Höhener (13%), Stübi, L. Midea (2), D. Midea (2), Simon (4), Kuster (1), Gasser (8), Eberle (6), Strässle (12/1), Da Ros (1), Lengweiler, Piske (1)

KJS Schaffhausen: Broder (1 Tor, 26% Fangquote), Steinemann, Bill (5), Bollen (2), Bächtold (1), Persi (2), Bouwmeester (2), Ulmer (1), O. Hirsiger, A. Hiersiger (2), Rot (3), Hamilton (5)

7m-Statistik: HCA 1/2 - KJS Schaffhausen 1/1

Strafen: HCA 3 x 2min - KJS Schaffhausen 0 x 2min / Direktausschluss Hirsiger (55’)

Hier gehts zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf!

Herren 1

24.02.2019

HC Arbon – KJS Schaffhausen 2 37:24

Arbon sichert sich Sieg nach einer tollen zweiten Halbzeit

Verein

20.02.2019

Einmaliges Handball-Weekend

Regiocup-Final bleibt in bester Erinnerung

Das Finalwochenende des Ostschweizer Regiocups in der Sporthalle Arbon ist bereits Geschichte, doch die Erinnerungen an dieses Handball-Weekend sind immer noch präsent. Es war eine rundum gelungener Sportanlass mit regem Zuschauerinteresse. Der HC Arbon präsentierte sich als fähiger Organisator der Finalspiele und die schmucke Sporthalle Arbon war zugleich ein würdiger Austragungsort. Beste Werbung also für den Handballsport und den HC Arbon, gerade auch weil sich der HCA in der Kategorie MU15 und Herren gleich zweimal den Cupsieg ergatterte.

An dieser Stelle bleibt dem OK um Herren-Sportchef Roman Hobi und insbesondere an Ruedi und Conny Schwaller – die für die Vorbereitungen und Aufräumarbeiten extra Urlaub genommen haben! -  ein herzliches Dankeschön aussprechen. Ohne euch wäre dieser tolle Handballanlass nicht möglich gewesen!

Hier geht's zu den Impressionen: https://www.flickr.com/photos/160578281@N04/albums/72157689789955943

Resultate Finals:

Samstag 16.02.2019

10:30 Final Junioren U17              TV Appenzellvs.SC Frauenfeld 17:21 (9:10)

12:15 Final Junioren U19              SV Fidesvs.HC Goldach Rorschach 31:30 (14:15) (SV Fides verliert Forfait wegen nicht spielberichtigten Spielern)

Sonntag, 17.02.2019 

10:30 Final Juniorinnen U14         SG Wyland B vs.BSG Vorderland 17:18 (6:11)

12:15 Final Juniorinnen U16         HC Romanshornvs.SG Wyland Cherrys 22:13 (12:5)

14:00 Final Juniorinnen U18         LC Brühl Handballvs.SG Wyland 18:20 (7:11)

15:45 Final Junioren U15              HC Flawilvs.HC Arbon Espoirs 19:29 (5:14) 

17:45 Final Männer                       SC Frauenfeld 2 vs. HC Arbon 23:35 (11:19)

19:30 Final Frauen                        SG GS Kadetten SH vs. HSC Kreuzlingen 2 19:23 (9:10)

 

 

Verein

20.02.2019

Einmaliges Handball-Weekend

Regiocup-Final bleibt in bester Erinnerung

Damen 1

13.02.2019

HC Arbon - LC Brühl II 19:24

Erneute Niederlage

Auch im dritten Spiel gegen das Team aus St. Gallen gingen die Arbonerinnen als Verliererinnen vom Platz, jedoch wäre ein Sieg im Bereich des Möglichen gewesen. Die Arbonerinnen starteten konzentriert in die erste Hälfte. Die Verteidigung stand und im Angriff wurden schön herausgespielte Tore erzielt. Durch ein überhasteten letzten Angriff ermöglichte man den Brühlerinnen mit einem ein Tor Vorsprung in die Pause zu gehen.

Der Start in die zweite Halbzeit gelang dem Heimteam nicht wunschgemäss. Durch einfache Ballverluste konnten sich die St. Gallerinnen auf vier Tore absetzen. Danach schafften es die Arbonerinnen mit viel Kampf wieder auf ein Tor aufzuschliessen. Leider passten beim Heimteam in den letzten fünf Minuten nichts mehr zusammen, was die jungen Brühlerinnen ausnutzen und das Spiel schlussendlich etwas zu hoch mit 5 Toren gewannen.

 

HC Arbon - LC Brühl II 19:24 (12:13)

Sporthalle Arbon; 105 Zuschauer; Schiedsrichter Staunovo/Hagen

HC Arbon: Salah (Fangquote 35%), Moosbrugger (Fangquote 25%), Schmid (1), Zürcher (2), Avdic (1), Dietschweiler (4), Gmür (2), Stohler (1), Koster (2), Bingesser, Moser (4), Fink (2), Hubatka (n.e.) – es fehlten: Lopar (abwesend), Midea (krank)

LC Brühl: Fässler (Fangquote 37%), Müller (6), Bürgi (4), Stacher (2), Schnider (1), Kaiser (4), Phuong (2), Hjaij (2), Schmid (2), Ackermann

7-Meter Statistik: HCA 3/5- LC Brühl 0/0

Strafen: HCA 3 x 2 Minuten – LC Brühl 2 x 2 Minuten

Hier geht's zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf: https://www.handball.ch/de/matchcenter/spiele/384429

 

Damen 1

13.02.2019

HC Arbon - LC Brühl II 19:24

Erneute Niederlage

Alle Anzeigen