Im Fokus

Story der Stunde

04.04.2018

Mannschaft des Moments

Der erste Titel «Mannschaft des Moments» der Spielzeit 2018/19 wird unserem Herren 1 verliehen. Dem Team vom Trainergespann Kobler/Piske ist der Saisonstart mit 6 Punkten aus 3 Spielen geglückt. Die Spieler scheinen den Abstieg gut verdaut zu haben und sind offenbar fähig und willens, in der 2. Liga ganz vorne mitzumischen. Bis anhin konnten sie vorallem im Angriffsspiel überzeugen. Mit durchschnittlich 38 Toren pro Spiel können sie in ihrer Gruppe einen absoluten Bestwert vorweisen. Allerdings ist dies angesichts der individuellen Klasse mancher Spieler nicht weiter verwunderlich. So markierten alleine Strässle, S. Egger, Eberle und L. Midea im Schnitt 5 Tore oder noch mehr. Spielertrainer Piske musste seine Shooter-Qualitäten also noch gar nicht einbringen. Der einzige Kritikpunkt liegt derzeit in der Defensive. Bisher kassierten die HCA-Youngsters trotz guten Torhüterleistungen durchschnittlich 27 Tore. Zu viel für eine Mannschaft, die sich zum Schluss der Saison in der Tabelle ganz vorne vorfinden will. Wir haben dem Teamcaptain Marco Appert zum Titel «Mannschaft des Momemts» gratuliert und mit ihm ein kleines Interview geführt.

Marco, was sind eure Stärken? 

Wir haben unsere Stärken gut im Team verteilt. Wir haben talentierte, junge Spieler in unserem Team. Jeder bringt etwas mit, dass uns stark macht. Die grösste Stärke, von der wir am meisten profitieren, ist unser „Team Spirit“. Der ist momentan richtig gut. 

Wo könnt ihr euch noch steigern?

Wir können uns noch in sehr vielen Punkten steigern. Wir sind noch lange nicht da, wo wir sein wollen. Unser Schwerpunkt liegt sicherlich in der Verteidigung. Dass die Arbeit zwischen den Positionen perfekt funktioniert - auch zwischen dem Block und dem Torhüter. Es gilt, noch das neue Verteidigungssystem zu verinnerlichen. Aber ich bin sehr zuversichtlich, dass wir das gut hinkriegen.

Wer holt den nächsten Titel «Mannschaft des Moments»?

Jede Mannschaft hat diesen Titel verdient. Aber das ist nun mal nicht die Frage. Ich denke, dass unser U15 Inter eine sehr starke Saison spielen wird. Die Jungs haben stark angefangen und sind sehr motiviert. Deshalb denke ich, der nächste Titel wird an sie gehen.