Damen SPL2

Damen1_2020_01.JPG

Training

Mo

19:00 – 21:00 Uhr

Sporthalle Stacherholz

Mi

20:00 – 22:00 Uhr

Sporthalle Arbon

Do (bis Aug)

20:00 - 22:00 Uhr

Sporthalle Arbon

Fr (ab Sept)

20:00 – 22:00 Uhr

Sporthalle Arbon

Staff

Trainer

Noël Kobler

-

Rangliste

R Team Spiele S U N T+ T- T(+/-) Punkte
1 LK Zug II 2 2 0 0 65 50 15 4
2 SG HV Olten 2 1 0 1 58 52 6 2
3 SPONO EAGLES II 2 1 0 1 71 68 3 2
4 LC Brühl Handball II 1 1 0 0 29 26 3 2
5 HSG Leimental 1 0 0 1 39 45 -6 0
6 HC Arbon 1 0 0 1 24 34 -10 0
7 BSV Stans 1 0 0 1 21 32 -11 0

Resultate

Datum Heimteam Gastteam Resultat
12.09.2020 HC Arbon LK Zug II 24:34

Spielplan

DatumZeitHeimteamGastteam
19.09.202016:00SG HV OltenHC Arbon
26.09.202017:30BSV StansHC Arbon
14.10.202020:00HC ArbonDHB Rotweiss Thun
17.10.202019:15LC Brühl Handball IIHC Arbon
31.10.202018:00HC ArbonSPONO EAGLES II
07.11.202015:00HSG LeimentalHC Arbon
14.11.202019:00HC ArbonBSV Stans
21.11.202020:00LK Zug IIHC Arbon
09.01.202100:00HC ArbonSG HV Olten
16.01.202100:00HC ArbonLC Brühl Handball II
30.01.202115:30SPONO EAGLES IIHC Arbon
06.02.202120:00HC ArbonHSG Leimental

Mannschaft

Kobler_Noel_Trainer.JPG

Noël Kobler

Noël Kobler

Kobler_Noel_Trainer.JPG

Patronat

Trainer

Geburtsdatum 29.10.1973

Im Verein seit Saison 2018/19 (und von 2012 bis 2015)

Trainer seit 1991

Grösste Erfolge mit HC Rover Wittenbach Regionalsieger und Aufstieg 1. Liga mit Damen, Regiocupsieger mit Herren – mit Fortitudo Gossau Abwendung Abstieg aus NLA

Hobbys/Interessen Skifahren und Sport allgemein

Ich in einem Wort lebensfroh

Weder_Catherine_Knoepfel_Tamara_sportl_Leitung.JPG

Weder Catherine & Knöpfel Tamara

Weder Catherine & Knöpfel Tamara

Weder_Catherine_Knoepfel_Tamara_sportl_Leitung.JPG

Patronat

Sportliche Leiterinnen

Ich in einem Wort Holo 1 und 2

Moosbrugger_Fabienne__23.JPG

Fabienne Moosbrugger

Fabienne Moosbrugger

Moosbrugger_Fabienne__23.JPG

Patronat

Feldspielerin

Spielerposition Torhüterin

Geburtsdatum 07.11.1995

Grösse 166 cm

Bisherige Vereine

LC Brühl
BW Feldkirch
HC Hard
SSV Dornbirn Schoren
Bregenz Handball
HC Arbon

Grösste Erfolge WHA Erfahrung gesammelt beim SSV Dornbirn Schoren

Ich in einem Wort Ösi

Hoehener_Nadja__77.JPG

Nadja Höhener

Nadja Höhener

Hoehener_Nadja__77.JPG

Patronat

Feldspielerin

Spielerposition Torhüterin

Zuercher_Laura__5.JPG

Laura Zürcher

Laura Zürcher

Zuercher_Laura__5.JPG

Patronat

Feldspielerin

Spielerposition Flügel links

Geburtsdatum 29.06.1991

Grösse 162cm

Kader 2013

Grösste Erfolge Aufstieg 1. Liga

Ich in einem Wort Treu (dem Verein ☺)

Fink_Jeannine__19.JPG

Jeannine Fink

Jeannine Fink

Fink_Jeannine__19.JPG

Patronat

Feldspielerin

Spielerposition Rückraum

Geburtsdatum 16.07.1990

Grösse 176cm

Kader 2017

Bisherige Vereine

HC Amriswil
LC Brühl

Grösste Erfolge Schweizer Meister und Cupsieger Saison 16/17 mit dem LC Brühl Cupsieger 15/16 mit dem LC Brühl

Ich in einem Wort Holoneuling

Avdic_Samra__6.JPG

Samra Avdic

Samra Avdic

Avdic_Samra__6.JPG

Patronat

Feldspielerin

Spielerposition Rückraum links / rechts

Geburtsdatum 08.07.1998

Grösse 177cm

Kader 2017

Bisherige Vereine

HC Goldach-Rorschach

Grösste Erfolge 4 Medaillen in einer Saison

Ich in einem Wort Jüngling

Moser_Kim__9.JPG

Kim Moser

Kim Moser

Moser_Kim__9.JPG

Patronat

Feldspielerin

Spielerposition Rückraum Links, Rückraum Rechts

Geburtsdatum 08.08.1999

Grösse 175cm

Kader seit: 2018

Bisherige Vereine

HC Arbon, LC Brühl

Grösste Erfolge mit HC Arbon Regionalmeister FU15 – mit LC Brühl Vizeschweizermeister FU18 Elite, Meister 1. Liga

Ich in einem Wort Bärli

Koster_Katrin__14.JPG

Katrin Koster

Katrin Koster

Koster_Katrin__14.JPG

Patronat

Feldspielerin

Spielerposition Flügel

Geburtsdatum 02.03.1988

Grösse 165cm

Kader 2015

Bisherige Vereine

HC Amriswil

Ich in einem Wort Brause

Sandra_Gmuer_PhysioFit.jpg

Sandra Gmür

Sandra Gmür

Sandra_Gmuer_PhysioFit.jpg

Patronat

Feldspielerin

Spielerposition Rückraum

Geburtsdatum 15.11.87

Grösse 173cm

Kader Saison 2016/17

Bisherige Vereine

LC Brühl
Waikato University
Wellington Vikings HC

Grösste Erfolge Beach Handball WM 2010 CH Nati U18/20 NZ Nati

Ich in einem Wort Po

Hubatka_Sina__15.JPG

Sina Hubatka

Sina Hubatka

Hubatka_Sina__15.JPG

Patronat

Feldspielerin

Spielerposition rechter & linker Rückraum

Geburtsdatum 10.08.1989

Grösse 170cm

Kader Saison 2017/2018

Bisherige Vereine

TV Uster
HC Rheintal

Ich in einem Wort Rhintalerin

Hubatka_Sina__15.JPG

Sina Hubatka

Sina Hubatka

Hubatka_Sina__15.JPG

Patronat

Celine_Schmid_Minger.jpg

Céline Schmid

Céline Schmid

Celine_Schmid_Minger.jpg

Patronat

Feldspielerin

Spielerposition Kreis Links, Rückraum

Fehr_Severine__27.JPG

Severine Fehr

Severine Fehr

Fehr_Severine__27.JPG

Patronat

Fehr_Severine__27.JPG

Severine Fehr

Severine Fehr

Fehr_Severine__27.JPG

Patronat

Feldspielerin

Fluetsch_Manuela__7.JPG

Manuela Flütsch

Manuela Flütsch

Fluetsch_Manuela__7.JPG

Patronat

Feldspielerin

Naegeli_Kira__24.JPG

Kira Nägeli

Kira Nägeli

Naegeli_Kira__24.JPG

Patronat

Feldspielerin

Petricevic_Vanesa__22.JPG

Vanesa Petricevic

Vanesa Petricevic

Petricevic_Vanesa__22.JPG

Patronat

Feldspielerin

Steinemann_Nadine__17.JPG

Nadine Steinemann

Nadine Steinemann

Steinemann_Nadine__17.JPG

Patronat

Feldspielerin

Wartenweiler_Leonie__13.JPG

Leonie Wartenweiler

Leonie Wartenweiler

Wartenweiler_Leonie__13.JPG

Patronat

Feldspielerin

Aline_Stuebi_WEB.jpg

Aline Stübi

Aline Stübi

Aline_Stuebi_WEB.jpg

Patronat

Feldspielerin

Spielerposition Kreisläufer

Geburtsdatum 5.12.2002

Grösse 170cm

Kader 2017

Bisherige Vereine

HC Arbon

Ich in einem Wort Jüngling

Berichte / News Damen 1

Damen 1

30.09.2019

HC Arbon – HSG Leimental 26:34 (10:15)

Damen 1 verliert gegen Leimental

Am Samstag traf unser Damen 1 Team in der heimischen Halle auf den HSG Leimental. Die Vorgaben an die Spielerinnen waren klar: von Anfang an parat sein und Leimental mit weiterhin null Punkten nach Hause fahren lassen.

Die erste Vorgabe von Trainer Yoon konnte allerdings definitiv nicht eingehalten werden. Die Arbonerinnen verschliefen den Start und leisteten sich viele technische Fehler, die von den Baslerinnen gnadenlos ausgenutzt wurden. Nach 20 Minuten war der HC Arbon mit 6:12 im Hintertreffen. Bis zur Pause konnte sich das Team noch etwas steigern und den Abstand auf 5 Tore verkürzen.

In der Pause wurde von den Trainern Yoon, Zülle und Rumpler Mut gemacht; 5 Tore seien schnell aufgeholt. Leider ging es aber nach der Pause ungefähr im selben Stil weiter wie am Anfang des Spieles. Vorne passierten zu viele technische Fehler und auch die Verteidigung stand nicht sicher. Nach 10 Minuten gaben die Arbonerinnen aber noch einmal Gas und kamen bis auf 4 Tore an die Gegnerinnen heran. Danach wurde leider erneut nachgelassen und der Abstand wurde zu gross um noch einmal aufgeholt zu werden.

HC Arbon – HSG Leimental 26:34 (10:15)

Arbon Sporthalle; Zuschauer 100; SR Fallegger Reto, Leu Raymond

HC Arbon: Moosbrugger (22% Fangquote), Höhener-Jungi (28%), Heinstadt, Lovàszi (3), Zürcher (1), Avdic, Moser (7/5), Gmür (3), Rothacker (4), Koster (3), Dietschweiler (1), Fink (2), Sadikovic (1), Bingesser (1)

HSG Leimental: Ammann (25% Fangquote), Ort (34%), Brogle (1), Zimmerli L., Muzzolini, Götsch (2/2), Weber, Mathys A.(2), Herde, Krieger (4), Zimmerli I. (7), Negroni (4/1), Mathys S. (8/1), Lorenz (5)

7m Statistik:  HC Arbon 5 von 6  -  HSG Leimental 4 von 8

Strafen:  HC Arbon 7 x 2min  -  HSG Leimental 3 x 2 min

Damen 1

30.09.2019

HC Arbon – HSG Leimental 26:34 (10:15)

Damen 1 verliert gegen Leimental

Damen 1

16.09.2019

TV Kleinbasel (F2) - HC Arbon 29:26 (14:12)

Spiel Nummer zwei: Das Aus im Schweizer- Cup!

Auch am zweiten Spiel an diesem Wochenende gelang es unseren Damen nicht ihre Leistung abzurufen und so mussten sie sich im Cupspiel gegen das 2. Liga-Team des TV Kleinbasel mit 29:26 geschlagen geben. Ein schlechtes Spiel an einem enttäuschenden Wochenende. Viel mehr lässt sich dazu nicht sagen. Nun gilt es in der kommenden Woche mit spielfreiem Wochenende die Gedanken zu ordnen, Kräfte zu sammeln und das Köpfchen abzukühlen um am 28.09.2019 zu Hause gegen den HSG Leimental wieder Vollgas geben zu können.

Liveticker gab es zu diesem Spiel leider keinen.

Damen 1

16.09.2019

TV Kleinbasel (F2) - HC Arbon 29:26 (14:12)

Spiel Nummer zwei: Das Aus im Schweizer- Cup!

Damen 1

16.09.2019

HC Goro- HC Arbon 29:24 (17:5)

Ein enttäuschendes Wochenende für unser Damen 1

Hoch motiviert für das Derby ging es am Samstag, den 14.09.2019 für unser Damenteam nach Goldach. Wie immer waren alle heiss auf dieses Spiel, denn ein Derby ist für alle ein besonderes Spiel, bei dem es vor allem darum geht: Wer mehr kämpft gewinnt! Dies war auch die Ansage in der Kabine von Coach Joon. Anpfiff 18:45 Uhr, doch irgendwie kam das Gefühl auf als hätten unsere Damen den Willen, die Motivation, den Spass, das Köpfchen, ja einfach alles in der Kabine gelassen und so konnten unsere Damen bis zur 15. Spielminute nur 1 Tor erzielen. Spielstand zu diesem Zeitpunkt 9:1.  An diesem Tag wollte so wirklich gar nichts klappen und so wurden unsere Damen in der ersten Halbzeit buchstäblich vom HC Goro überfahren. Zum Pausenpfiff dann das ernüchternde Resultat von 17:5. Für die zweite Halbzeit war klar, es musste etwas passieren, Unsere Damen mussten all ihre Ressourcen aktivieren und stärker denn je aus der Kabine zurückkehren. Vorerst gelang dies unseren Damen auch, statt die Köpfe hängen zu lassen konnte durch eine starke Teamleistung der Abstand zumindest verringert werden, dennoch passierten zu viele Fehler und so stand es am Ende 29:24

 

HC Goro HC Arbon 29:24 (17:5)

Sporthalle Goldach Wartegg 100; SR Morf Patrick, Diethelm Patrik

 

HC Arbon: Salah (20% Fangquote), Moosbrugger (34%), Lovaszi (3), Zürcher, Avdic, Moser (5/5), Rothacker (2), Koster (1), Hubatka, Dietschweiler, Fink (3), Sadikovic (4), Heinstadt (6),

 

HC Goro Meyer (35% Fangquote), Würth (29% Fangquote), Vukotic (3), Veit (3), Pratzner, Flütsch (4), Kerestely (4) 1/1, Ebneter, Gubser (7) 4/5, Davaz (2), Trottmann, Windler (4), Petricevic(1), Bader (1)

 

7m Statistik:  HC Goro 5 von 6  -  HC Arbon  5 von 5

 

Strafen:  HC Goro 7 x 2min  -  HC Arbon 5 x 2 min

Damen 1

16.09.2019

HC Goro- HC Arbon 29:24 (17:5)

Ein enttäuschendes Wochenende für unser Damen 1

Damen 1

08.09.2019

HC Arbon - BSV Stans 24:23 (12:12)

Arbon siegt verdient mit grossem Kampfgeist und starker Teamleistung

Mit einem verdienten Punkt von letzter Woche gegen den LK Zug wollten die Arbonerinnen heute beweisen, dass sie zuhause vor eigenem Publikum noch besser sind und diese zwei Punkte unbedingt haben wollen. Auch Trainer Joon ermutigte das Team in der Kabine, dass ein Sieg auf jeden Fall möglich ist, wenn die Einstellung stimmt und der Kampfgeist da ist.

 

Die erste Halbzeit verlief relativ ausgeglichen und keines der beiden Teams konnte sich so wirklich absetzen. Dennoch war Stans meist mit einem Tor in Führung. Jedoch gelang den Arbonerinnen 2 Sekunden vor dem Ende der ersten Halbzeit noch der Ausgleichstreffer. Dies bedeutete für die zweite Halbzeit weiter mit voller Konzentration und Kampf zum Sieg.

Genauso wie in der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe, Führung, Ausgleich, Rückstand, Ausgleich usw. prägten das Spiel.

 

Die Arbonerinnen gaben jedoch nie auf und kämpften bis zum Schluss. In der 56 Minute galt es dann einen Vorsprung von 24:19 zu halten oder bestenfalls noch auszubauen. Handball ist jedoch bekannt für Spannung bis zum Schluss und das lieferte dieses Spiel auf jeden Fall. Dem Team aus Stans gelang es in den letzten Minuten noch auf 24:23 zu verkürzen. Jedoch reichten ihre Bemühungen glücklicherweise dank einer tollen Teamleistung und einer super Stimmung in der Halle nicht aus, um das Spiel noch zu drehen. Eine besondere Gratulation geht an Bommer Jill, welche sich zum ersten Mal in die SPL2 Torschützinnenliste eintragen konnte!

 

Nächsten Samstag heisst es Derbytime (18.45 Uhr) in Goldach Wartegg. Seid dabei und unterstützt das Damen 1 !

 

HC Arbon- BSV Stans 24:23 (12:12)

Sporthalle Arbon Zuschauer/-innen 100; SR Staunovo Giovanni, Hagen Michael

 

HC Arbon: Salah (15% Fangquote), Moosbrugger (25%), Bommer (1), Zürcher (3), Avdic (2), Moser (8) (5/6), Gmür (5), Wartenweiler, Koster (1), Hubatka, Dietschweiler (1), Fink (3), Sadikovic, Bingesser

 

BSV Stans: Schoch (15% Fangquote), Hofstetter (25% Fangquote), Rossi(1), Amstalden, Schiffmann(5), Lussi (3), Kretz(1), Olesen (5), Kuster(1), Schoch C., Grandjean (3), Hofstetter, M, Inderbitzin (2/2), Schimunek(2)

 

7m Statistik:  HC Arbon 5 von 6  -  BSV Stans 2 von 2

Strafen:  HC Arbon 2 x 2min  -  TV Unterstrass 1 x 2 min

 

 

Damen 1

08.09.2019

HC Arbon - BSV Stans 24:23 (12:12)

Arbon siegt verdient mit grossem Kampfgeist und starker Teamleistung

Damen 1

02.09.2019

LK Zug - HC Arbon 19:19 (9:8)

Arbon stiehlt dem LK Zug einen Punkt

Zum allerersten Meisterschaftsspiel der neuen Saison traf das Damen 1 Team des HC Arbon auf den LK Zug. Letzte Saison zeigte das Team immer eine starke Leistung gegen die 2. Mannschaft von Zug, daran wollte man am Sonntag anknüpfen. Die Vorgaben, die Coach Yoon in der Garderobe den Spielerinnen mitgab, waren klar. Mental heiss auf den Match sein, kämpferisch auftreten und Spass am Handball haben. Ebenfalls wollte man in der Deckung wie auch im Angriff die Verbesserungen, die über den Sommer gemacht wurden, zeigen.

Der Start ins Spiel glückte beiden Teams nur bedingt. Die ersten 15 Minuten waren geprägt von Fehlwürfen und technischen Fehlern. Auf beiden Seiten standen die Verteidigungen stabil, im Angriff haperte es. Goalie Salah war ein sicherer Rückhalt, falls die Verteidigung doch einmal versagte. Nach 15 Minuten betrug der Spielstand 4:4, 3 von 4 Toren auf der Seite von Arbon, wurden durch Penaltys geworfen. Nachdem sich das Team aus Arbon etwas an die 3:3 Deckung gewöhnt hatte, konnten auch Tore durch schönes Angriffsspiel geworfen werden. Bis zur Pause ging es ähnlich ausgeglichen weiter, in der Pause zeigte die Tafel 9:8 zugunsten der Zugerinnen an.

In der Pause wurde nur eines gesagt: Auf keinen Fall einbrechen und weiter mithalten. Dies konnte gut umgesetzt werden, der Rückstand betrug nie mehr als 3 Tore. 10 Minuten vor Schluss rafften sich die Arbonerinnen noch einmal zusammen und in der 53. Minute konnte zum Stand von 18:18 durch Jeannine Fink ausgeglichen werden. Danach gelangen beiden Teams nur noch je ein Tor und unzählige technische Fehler und Fehlwürfe, sodass der Endstand 19:19 betrug.

LK Zug - HC Arbon 19:19 (9:8)

Zug Sporthalle; Zuschauer 150; SR Estermann Walter, Gusset Matthias

HC Arbon: Salah (37% Fangquote), Moosbrugger (38%), Zürcher, Avdic (2), Moser (5/5), Gmür (1), Stohler, Koster, Dietschweiler (3), Fink (4), Sadikovic (2), Bingesser (2)

LK Zug: Giaimo (23% Fangquote), Abt (46%), Rakaric (2), Spieler (2), Zaetta (3), Isenring, Baumann (1), Goldmann (1), Gwerder A. (4/2), Gwerder Y. (1), Steinmann, Litscher, Gwerder K. (4), Hess (1)

7m Statistik:  HC Arbon 5 von 6  -  LK Zug 2 von 2

Strafen:  HC Arbon 4 x 2min  -  LK Zug 4 x 2 min

Damen 1

02.09.2019

LK Zug - HC Arbon 19:19 (9:8)

Arbon stiehlt dem LK Zug einen Punkt

Damen 1

20.08.2019

Cup: HR Hochdorf - HC Arbon 10:23

Erstes Pflichtspiel der Saison und erster Sieg

Am Montag, den 19.08.2019 machte sich unser Damen I auf den weiten Weg nach Hochdorf. Nach einer langen Autofahrt und etwas schweren Beinen nach dem Trainingsweekend zählte nur Eines, ein Sieg musste her. Vom Trainer Yoon gab es in der Kabine klare Ansagen: Vollgas geben, weniger als 12 Tore kassieren und den Gegnerinnen keine Chance lassen. 

Entgegen diesen Vorgaben fiel es dem Team schwer ins Spiel zu finden, die Angriffe waren hektisch und viele klare Torchancen konnten nicht genutzt werden. Einige Angriffe wurden aber durchaus gut umgesetzt und auch die neuen Spielzüge brachten einige Tore ein. Spielerisch gibt es sicher noch Luft nach oben. Trotzdem konnte ein deutlicher Sieg eingefahren werden. Dank einer souveränen Abwehrleistung und einigen tollen Goalieparaden gelang es unseren Damen den Gegnerinnen nur 10 Tore zuzulassen, Vorgabe vom Trainer somit erfüllt, und das Spiele endete erfolgreich mit 10:23.  

HR Hochdorf - HC Arbon 10:23 (6:12) 

Hochdorf Avanti; Zuschauer/-innen 43; SR Glanzmann/Bieri

HC Arbon: Salah (8 Paraden, 58%), Moosbrugger (11 Paraden, 74%), Schmid 1, Zürcher, Avdic 5, Gmür 4, Stohler 2, Koster 1, Hubatka 1, Fink 6, Moser 3, Sadikovic

HR Hochdorf: Widmer (9 Paraden, 45%), Bättig (8 Paraden, 40%), Kathriner 1, Odoni 1, Bachmann, Elmiger 1, Frevel 1, Müller S. 1, Kaufmann 1, Lütolf, Müller M, Lang 1, Bischof 3, Müller C.

7-Meter Statistik: HR Hochdorf 1 von 1 - HCA 1 von 3

Strafen: HR Hochdorf 2 x 2 Min - HCA 1 x 2 Min

Damen 1

20.08.2019

Cup: HR Hochdorf - HC Arbon 10:23

Erstes Pflichtspiel der Saison und erster Sieg

Damen 1

28.04.2019

Spono Eagles II - HC Arbon 31:22

Deutliche Niederlage in Nottwil

Am 27. April 2019 bestritt das Team von Coach Yoon ihr zweitletztes Spiel gegen die Spono Eagles. Um 17.00 Uhr wurde die Partie angepfiffen. Die erste Halbzeit verlief recht ausgeglichen, nach 5 Minuten war der Spielstand 3:3. Nach 10 Minuten lag Spono das erste Mal mit 2 Toren vorne. Der Rest der Halbzeit lag meist Spono 2-3 Tore vor, doch das Arboner Team vermochte gut mitzuhalten und zeigte ein gute Leistung in der Verteidigung. Mit dem Pausenstand von 12:10 zugunsten der Nottwilerinnen wurden die Seiten gewechselt. Der Start in die zweite Halbzeit misslang dem Team aus Arbon komplett. Nach 32 Minuten stand bereits 15:10. Nach schwachen 15 Minuten, die von Fehlwürfen und technischen Fehlern geprägt war, riss sich das Team nochmals zusammen. Doch einem Rückstand von 7 Toren hinterherzurennen ist bekanntlich schwierig, weshalb Arbon eine erneute Niederlage hinnehmen musste. Der Endstand betrug 31:20.

Hier gehts zur Spielstatistik und zum Spielverlauf.

Damen 1

28.04.2019

Spono Eagles II - HC Arbon 31:22

Deutliche Niederlage in Nottwil

Damen 1

14.04.2019

SG Yverdon & Crissier - HC Arbon 20:25

Un voyage succès

Die erste Halbzeit war sehr verhalten und man konnte lediglich mit einem Tor Vorsprung in die Pause gehen. Nach dem Pausentee waren wir jedoch wach und starteten sehr gut in die zweite Hälfte. Einfache Tore und eine souverän stehende Abwehr liessen uns bis auf 7 Tore davonziehen. In den letzten 10 Minuten war die Torausbeute miserabel, man konnte nur noch ein Torerfolg verschreiben. Dank einer starken Goalieleistung beider Ostschweizer Torhüterinnen über das ganze Spiel sowie dem guten Zwischenspurt konnten die zwei Punkte über die Zeit gesichert werden.

Doch die zwei Punkte nahmen die Arbonerinnen nicht am Samstag nach Hause..sondern feierten diese zusammen mit dem Geburtstagskind in Lausanne und nahmen diese dann am Sonntag in die Ostschweiz mit.

Nachtrag der letzten Spiele, welche uns das Saisonziel Ligaerhalt erreichen liessen:
- gegen den LC Brühl zeigten wir eine gute und kämpferische Leistung, mussten uns leider mit 26:22 auswärts geschlagen geben.
- mit dem Unentschieden zu Hause gegen LK Zug (bis dahin Tabellenführer) konnte der Ligaerhalt definitiv gesichert werden. (Herzliche Gratulation!)

Nun gehts in die kurze Osterpause...Die Arbonerinnen wünschen allen schöne Ostern.

 

SG Yverdon & Crissier – HC Arbon 20:25 (11 :12)

Sporthalle (Arbon); 35 Zuschauer (inkl. 4 Arbonfans); Schiedsrichter Guignet/Lerjen

HC Arbon: Salah (Fangquote 50%) / Moosbrugger (48%); Schmid (0), Zürcher (2), Dietschweiler (4), Gmür (2), Stohler (3), Koster (1), Hubatka (1), Bingesser (1), Fink (4), Moser (7/3) – es fehlte: Avdic (verletzt), Lopar und Midea (abwesend)

7-Meter Statistik: HCA 3/3 – Yverdon 2/4

Strafen: HCA 4 x 2 Minuten - / 2 x 2 Minuten

Hier gehts zur Spielstatistik und zum detaillierten Spielverlauf.

 

Damen 1

14.04.2019

SG Yverdon & Crissier - HC Arbon 20:25

Un voyage succès

Damen 1

11.03.2019

HC Goldach-Rorschach – HC Arbon 29:24

Niederlage im Bodenseederby

Am Samstagabend standen sich der HC Arbon der HC Goldach-Rorschach bereits zum dritten Mal in dieser Saison gegenüber. Der Start ins Spiel gelang den Arbonerinnen und sie führten nach fünf gespielten Minuten mit 2:0. In der 22. Minute übernahm der HC Goldach- Rorschach erstmals die Führung und ging mit einer 15:13 Führung in die Pause.

Nach der Pause wurden die Fehler des HC Arbons mit schnellen Toren vom HC Goldach-Rorschach konsequent bestraft und der HC GoRo erhöhte das Score auf 20:13. Es gelang dem HC Arbon nicht mehr, den Rückstand zu verkleinern und so resultierte im Bodenseederby eine 29:24 Niederlage.

Die Damen des HC Arbon haben nun zwei Wochen Zeit, um sich auf das nächste Spiel vorzubereiten. Die Damen spielen am Samstag, 30. März 2019 um 19.00 Uhr in der Sporthalle Kreuzbleiche gegen die zweite Mannschaft des LC Brühl. Wir freuen uns auf Eure lautstarke Unterstützung!

HC Goldach-Rorschach – HC Arbon 29:24 (15:13)

Seminar (Rorschach); 100 Zuschauer; Schiedsrichter: Sowizdrzal/Heyme

HC Arbon: Salah (31%; 10 P.), Moosbrugger (40%; 4 P.); Midea, Schmid (7/5), Zürcher, Avdic, Dietschweiler (2), Lopar (9) Stohler (3), Koster, Hubatka, Moser (2), Fink (1), Bingesser – es fehlten: Gmür.

7-Meter Statistik: HC GoRo 4/5 - HCA 5/5

Strafen: HC GoRo 1 x 2 Minuten - HCA 2 x 2 Minuten

Hier gehts zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf

Damen 1

11.03.2019

HC Goldach-Rorschach – HC Arbon 29:24

Niederlage im Bodenseederby

Damen 1

04.03.2019

HC Arbon – SPONO EAGLES II 20:25

Erneute Niederlage gegen die SPONO EAGLES II

Die Partie verlief während den ersten 20 Minuten mehrheitlich ausgeglichen. Die Arbonerinnen deckten engagiert und liessen nur wenige kleine Lücken aufreissen. Zudem konnte Silvana Salah im Tor mit 3 gehaltenen Penaltys und weiteren tollen Paraden überzeugen. Ende der ersten Halbzeit profitierten die Gastgeberinnen jedoch von mehreren Fehlwürfen des Heimteams und konnte die Führung bis zur Halbzeit auf vier Treffer ausbauen (9:13).

Nach dem Seitenwechsel vermochte der HC Arbon den Rückstand nicht mehr wettzumachen und musste einem Rückstand von drei Toren hinterherlaufen. Er beging zu viele Fehler und auch die Chancenauswertung war zu schwach. Das Damenteam des HCA muss sich am Ende mit 20:25 geschlagen geben.

 

HC Arbon – SPONO EAGLES II 20:25 (9:13)

Arbon Sporthalle; 59 Zuschauer; Schiedsrichter Huber/Celentano

HC Arbon: Salah (Fangquote 31%), Moosbrugger (Fangquote 34%), Schmid (1), Zürcher (1), Avdic (0), Lopar (2), Gmür (9), Stohler (2), Koster (0), Hubatka (1), Bingesser (0), Dietschweiler (0), Fink (2/6), Moser (2/1) – es fehlten: Midea (abwesend)

SPONO EAGLES II: Schaller S. (37%), Ukaj (15%), Jund (4), Hauptlin (6), Schaller T. (0), Mumenthaler (1), Midinet (0), Wey (7), Hüsler (3/2), Ylberi (2), Schenk (2)

7-Meter Statistik: HCA 1/1 - SPO: 2/5

Strafen: HCA 5 x 2 Minuten - SPO: 5 x 2 Minuten

Hier geht's zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf.

Damen 1

04.03.2019

HC Arbon – SPONO EAGLES II 20:25

Erneute Niederlage gegen die SPONO EAGLES II

Alle Anzeigen