Damen SPL2

Damen1_2020_01.JPG

Training

Mo

19:00 – 21:00 Uhr

Sporthalle Stacherholz

Mi

20:00 – 22:00 Uhr

Sporthalle Arbon

Do (bis Aug)

20:00 - 22:00 Uhr

Sporthalle Arbon

Fr (ab Sept)

20:00 – 22:00 Uhr

Sporthalle Arbon

Staff

Trainer

Noël Kobler

-

Rangliste

R Team Spiele S U N T+ T- T(+/-) Punkte
1 LK Zug II 2 2 0 0 65 50 15 4
2 SG HV Olten 2 1 0 1 58 52 6 2
3 SPONO EAGLES II 2 1 0 1 71 68 3 2
4 LC Brühl Handball II 1 1 0 0 29 26 3 2
5 HSG Leimental 1 0 0 1 39 45 -6 0
6 HC Arbon 1 0 0 1 24 34 -10 0
7 BSV Stans 1 0 0 1 21 32 -11 0

Resultate

Datum Heimteam Gastteam Resultat
12.09.2020 HC Arbon LK Zug II 24:34

Spielplan

DatumZeitHeimteamGastteam
19.09.202016:00SG HV OltenHC Arbon
26.09.202017:30BSV StansHC Arbon
14.10.202020:00HC ArbonDHB Rotweiss Thun
17.10.202019:15LC Brühl Handball IIHC Arbon
31.10.202018:00HC ArbonSPONO EAGLES II
07.11.202015:00HSG LeimentalHC Arbon
14.11.202019:00HC ArbonBSV Stans
21.11.202020:00LK Zug IIHC Arbon
09.01.202100:00HC ArbonSG HV Olten
16.01.202100:00HC ArbonLC Brühl Handball II
30.01.202115:30SPONO EAGLES IIHC Arbon
06.02.202120:00HC ArbonHSG Leimental

Mannschaft

Kobler_Noel_Trainer.JPG

Noël Kobler

Noël Kobler

Kobler_Noel_Trainer.JPG

Patronat

Trainer

Geburtsdatum 29.10.1973

Im Verein seit Saison 2018/19 (und von 2012 bis 2015)

Trainer seit 1991

Grösste Erfolge mit HC Rover Wittenbach Regionalsieger und Aufstieg 1. Liga mit Damen, Regiocupsieger mit Herren – mit Fortitudo Gossau Abwendung Abstieg aus NLA

Hobbys/Interessen Skifahren und Sport allgemein

Ich in einem Wort lebensfroh

Weder_Catherine_Knoepfel_Tamara_sportl_Leitung.JPG

Weder Catherine & Knöpfel Tamara

Weder Catherine & Knöpfel Tamara

Weder_Catherine_Knoepfel_Tamara_sportl_Leitung.JPG

Patronat

Sportliche Leiterinnen

Ich in einem Wort Holo 1 und 2

Moosbrugger_Fabienne__23.JPG

Fabienne Moosbrugger

Fabienne Moosbrugger

Moosbrugger_Fabienne__23.JPG

Patronat

Feldspielerin

Spielerposition Torhüterin

Geburtsdatum 07.11.1995

Grösse 166 cm

Bisherige Vereine

LC Brühl
BW Feldkirch
HC Hard
SSV Dornbirn Schoren
Bregenz Handball
HC Arbon

Grösste Erfolge WHA Erfahrung gesammelt beim SSV Dornbirn Schoren

Ich in einem Wort Ösi

Hoehener_Nadja__77.JPG

Nadja Höhener

Nadja Höhener

Hoehener_Nadja__77.JPG

Patronat

Feldspielerin

Spielerposition Torhüterin

Zuercher_Laura__5.JPG

Laura Zürcher

Laura Zürcher

Zuercher_Laura__5.JPG

Patronat

Feldspielerin

Spielerposition Flügel links

Geburtsdatum 29.06.1991

Grösse 162cm

Kader 2013

Grösste Erfolge Aufstieg 1. Liga

Ich in einem Wort Treu (dem Verein ☺)

Fink_Jeannine__19.JPG

Jeannine Fink

Jeannine Fink

Fink_Jeannine__19.JPG

Patronat

Feldspielerin

Spielerposition Rückraum

Geburtsdatum 16.07.1990

Grösse 176cm

Kader 2017

Bisherige Vereine

HC Amriswil
LC Brühl

Grösste Erfolge Schweizer Meister und Cupsieger Saison 16/17 mit dem LC Brühl Cupsieger 15/16 mit dem LC Brühl

Ich in einem Wort Holoneuling

Avdic_Samra__6.JPG

Samra Avdic

Samra Avdic

Avdic_Samra__6.JPG

Patronat

Feldspielerin

Spielerposition Rückraum links / rechts

Geburtsdatum 08.07.1998

Grösse 177cm

Kader 2017

Bisherige Vereine

HC Goldach-Rorschach

Grösste Erfolge 4 Medaillen in einer Saison

Ich in einem Wort Jüngling

Moser_Kim__9.JPG

Kim Moser

Kim Moser

Moser_Kim__9.JPG

Patronat

Feldspielerin

Spielerposition Rückraum Links, Rückraum Rechts

Geburtsdatum 08.08.1999

Grösse 175cm

Kader seit: 2018

Bisherige Vereine

HC Arbon, LC Brühl

Grösste Erfolge mit HC Arbon Regionalmeister FU15 – mit LC Brühl Vizeschweizermeister FU18 Elite, Meister 1. Liga

Ich in einem Wort Bärli

Koster_Katrin__14.JPG

Katrin Koster

Katrin Koster

Koster_Katrin__14.JPG

Patronat

Feldspielerin

Spielerposition Flügel

Geburtsdatum 02.03.1988

Grösse 165cm

Kader 2015

Bisherige Vereine

HC Amriswil

Ich in einem Wort Brause

Sandra_Gmuer_PhysioFit.jpg

Sandra Gmür

Sandra Gmür

Sandra_Gmuer_PhysioFit.jpg

Patronat

Feldspielerin

Spielerposition Rückraum

Geburtsdatum 15.11.87

Grösse 173cm

Kader Saison 2016/17

Bisherige Vereine

LC Brühl
Waikato University
Wellington Vikings HC

Grösste Erfolge Beach Handball WM 2010 CH Nati U18/20 NZ Nati

Ich in einem Wort Po

Hubatka_Sina__15.JPG

Sina Hubatka

Sina Hubatka

Hubatka_Sina__15.JPG

Patronat

Feldspielerin

Spielerposition rechter & linker Rückraum

Geburtsdatum 10.08.1989

Grösse 170cm

Kader Saison 2017/2018

Bisherige Vereine

TV Uster
HC Rheintal

Ich in einem Wort Rhintalerin

Hubatka_Sina__15.JPG

Sina Hubatka

Sina Hubatka

Hubatka_Sina__15.JPG

Patronat

Celine_Schmid_Minger.jpg

Céline Schmid

Céline Schmid

Celine_Schmid_Minger.jpg

Patronat

Feldspielerin

Spielerposition Kreis Links, Rückraum

Fehr_Severine__27.JPG

Severine Fehr

Severine Fehr

Fehr_Severine__27.JPG

Patronat

Fehr_Severine__27.JPG

Severine Fehr

Severine Fehr

Fehr_Severine__27.JPG

Patronat

Feldspielerin

Fluetsch_Manuela__7.JPG

Manuela Flütsch

Manuela Flütsch

Fluetsch_Manuela__7.JPG

Patronat

Feldspielerin

Naegeli_Kira__24.JPG

Kira Nägeli

Kira Nägeli

Naegeli_Kira__24.JPG

Patronat

Feldspielerin

Petricevic_Vanesa__22.JPG

Vanesa Petricevic

Vanesa Petricevic

Petricevic_Vanesa__22.JPG

Patronat

Feldspielerin

Steinemann_Nadine__17.JPG

Nadine Steinemann

Nadine Steinemann

Steinemann_Nadine__17.JPG

Patronat

Feldspielerin

Wartenweiler_Leonie__13.JPG

Leonie Wartenweiler

Leonie Wartenweiler

Wartenweiler_Leonie__13.JPG

Patronat

Feldspielerin

Aline_Stuebi_WEB.jpg

Aline Stübi

Aline Stübi

Aline_Stuebi_WEB.jpg

Patronat

Feldspielerin

Spielerposition Kreisläufer

Geburtsdatum 5.12.2002

Grösse 170cm

Kader 2017

Bisherige Vereine

HC Arbon

Ich in einem Wort Jüngling

Berichte / News Damen 1

Damen 1

27.02.2019

HC Arbon - SG Yverdon Crissier 26:20

Sieg gegen Yverdon

Am 23. Februar bestritt die erste Damenmannschaft des HC Arbons ihr drittes Abstiegsrundenspiel gegen das Team aus Yverdon. Nach einer kurzen Ansprache, in der Coach Yoon einschärfte, dass dieser Sieg ein Muss ist, wurde konzentriert eingelaufen. Trotzdem gelang das erste Tor dem SG Yverdon Crissier. Die darauffolgenden 5 Minuten vergingen ausgeglichen und wenig torreich; nach 6 Minuten stand 2:2. Danach erspielte sich das Team aus Arbon einen Zwei-Tore-Vorsprung, der mehrheitlich bis zu Pause gehalten werden konnte. Der HC Arbon zeigte allerdings lange nicht eine gute Leistung. Im Angriff passierten viele technische Fehler und unnötige Abschlüsse, ebenfalls stimmte das ganze Timing nicht. Auch in der Verteidigung gab es unnötige Lücken. Nach 30 Minuten zeigte die Tafel 10:8 an. In der Kabine ermunterte Coach Yoon die Spielerinnen konzentrierter zu spielen und den Vorsprung auf keinen Fall aus der Hand zu geben. Dies gelang nun auch etwas besser und der Vorsprung wuchs um einige Tore. Mit etwas mehr Tempo als vor der Pause wurden schöne Aktionen herausgespielt. Obwohl an diesem Samstag nicht alles zusammenpasste, konnte sich das Team schlussendlich trotzdem über zwei Punkte freuen, der Schlussstand betrug 26:20 für das Damenteam aus Arbon.

 

HC Arbon - SG Yverdon Crissier 26:20 (10:8)

Sporthalle Arbon, 112 Zuschauer, Schiedsrichter Pramstaller/Dietmar

HC Arbon: Eigenmann (Fangquote 19%), Moosbrugger (Fangquote 48%) Midea, Schmid (1), Zürcher (2), Avdic (2), Dietschweiler (4), Lopar (5), Gmür (5), Stohler (2), Koster, Moser (3/2), Hubatka (1), Fink (1)

7-Meter Statistik: HCA 2/3 – SG Yverdon Crissier 3/3

Strafen: HCA 4 x 2 Minuten – SG Yverdon Crissier 3 x 2 Minuten

Hier geht's zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf.

Damen 1

27.02.2019

HC Arbon - SG Yverdon Crissier 26:20

Sieg gegen Yverdon

Damen 1

13.02.2019

HC Arbon - LC Brühl II 19:24

Erneute Niederlage

Auch im dritten Spiel gegen das Team aus St. Gallen gingen die Arbonerinnen als Verliererinnen vom Platz, jedoch wäre ein Sieg im Bereich des Möglichen gewesen. Die Arbonerinnen starteten konzentriert in die erste Hälfte. Die Verteidigung stand und im Angriff wurden schön herausgespielte Tore erzielt. Durch ein überhasteten letzten Angriff ermöglichte man den Brühlerinnen mit einem ein Tor Vorsprung in die Pause zu gehen.

Der Start in die zweite Halbzeit gelang dem Heimteam nicht wunschgemäss. Durch einfache Ballverluste konnten sich die St. Gallerinnen auf vier Tore absetzen. Danach schafften es die Arbonerinnen mit viel Kampf wieder auf ein Tor aufzuschliessen. Leider passten beim Heimteam in den letzten fünf Minuten nichts mehr zusammen, was die jungen Brühlerinnen ausnutzen und das Spiel schlussendlich etwas zu hoch mit 5 Toren gewannen.

 

HC Arbon - LC Brühl II 19:24 (12:13)

Sporthalle Arbon; 105 Zuschauer; Schiedsrichter Staunovo/Hagen

HC Arbon: Salah (Fangquote 35%), Moosbrugger (Fangquote 25%), Schmid (1), Zürcher (2), Avdic (1), Dietschweiler (4), Gmür (2), Stohler (1), Koster (2), Bingesser, Moser (4), Fink (2), Hubatka (n.e.) – es fehlten: Lopar (abwesend), Midea (krank)

LC Brühl: Fässler (Fangquote 37%), Müller (6), Bürgi (4), Stacher (2), Schnider (1), Kaiser (4), Phuong (2), Hjaij (2), Schmid (2), Ackermann

7-Meter Statistik: HCA 3/5- LC Brühl 0/0

Strafen: HCA 3 x 2 Minuten – LC Brühl 2 x 2 Minuten

Hier geht's zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf: https://www.handball.ch/de/matchcenter/spiele/384429

 

Damen 1

13.02.2019

HC Arbon - LC Brühl II 19:24

Erneute Niederlage

Damen 1

28.01.2019

HC Arbon - LC Brühl 13:25

Niederlage zum Hauptrundenschluss

Das Damen1 startete ungewohnt an einem Freitagabend ins letzte Spiel der Hauptrunde gegen den LC Brühl. Das Spiel, welches sehr von technischen Fehlern geprägt war, begann in der 4 Minute mit dem ersten Tor seitens Brühl. Die Heimmannschaft hatte Müeh ins Spiel zu finden, daher auch der erste Treffer in der 10. Minute. Das Spiel wurde sehr früh zu gunsten der St.Gallerinnen entschieden. Dank der Torfrau Fabienne Moosbrugger (13 Paraden), welche die Yoon-Equipe bis zum Ende der ersten Halbzeit im Spiel hielt, wurde ein höheres Resultat bis dahin verhindert. Leider gelang den Arbonerinnen auch in der zweiten Halbzeit nicht viel. Somit ging das Spiel schlussendlich mit 13:25 deutlich verloren. Nun gilt es sich auf die Abstiegsrunde vorzubereiten, die in zwei Wochen am 09.02.2019 den gleichen Gegner bereit hält.

HC Arbon - LC Brühl Handball II 13:25 (5:10) 

Arbon Sporthalle; 98 Zuschauer; Schiedsrichter Müller/Schaad 

HC Arbon: Salah, Moosbrugger (13 Paraden, 36%), Schmid 3/3, Zürcher, Avdic 2, Lopar 1, Gmür 1, Stohler, Koster 2, Hubatka 1, Bingesser, Dietschweiler 2, Fink 1, Moser

LC Brühl Handball II: Giger (1 Parade, 17%), Fässler (10 Paraden, 56%), Steiner 1, Müller 3, Bürgi, Stacher 5, Schnider, Gambino 1, Kaiser 5, Phoung, Hjaij 1, Inauen 4, Diethelm 2, Ackermann 3 

7-Meter Statistik: HCA 3/3 - LCB 4/4

Strafen: HCA 2x 2 Minuten - LCB 1x 2 Minuten 

Hier geht's zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf: https://www.handball.ch/de/matchcenter/spiele/370333

Damen 1

28.01.2019

HC Arbon - LC Brühl 13:25

Niederlage zum Hauptrundenschluss

Damen 1

20.01.2019

HC GoRo – HC Arbon 24:23

Derby verloren

Top motiviert startete der HCA in das Derby gegen den HC GoRo. In der Anfangsphase war bei den Arbonerinnen viel Hektik im Spiel und so konnte das Heimteam schnell mit 6:2 davonziehen. Leider hatten die Gäste auch viel Pech im Abschluss und trafen nur den Pfosten oder die Latte. Die Yoon-Equipe fing sich danach aber wieder und konnte in der 23. Minute auf 7:6 verkürzen. Kurz vor der Pause zog der HC GoRo nochmals mit 3 Toren weg und es stand zur Pause 10:7.  

Das Spiel ging nach dem Pausentee ausgeglichen weiter. Arbon kam immer wieder bis zu einem Tor heran und mussten dann die St.Gallerinnen wieder auf 4 Tore ziehen lassen. 10 Minuten vor Schluss gelang dem HC Arbon wieder der Anschlusstreffer. Die Schlussphase war äusserst hektisch und der HC GoRo setze sich erneut mit 3 Treffern ab. Nichts desto trotz gab Arbon nie auf und kam eine Minute vor Schluss noch auf ein Tor heran. Die Schlussminute war dann überaus dramatisch. Leider reichte es dem HC Arbon nicht mehr um auszugleichen. Somit ging das hart umkämpfe Derby mit einem Tor verloren.

Nächsten Freitag bestreiten die Damen bereits ihr letztes Vorrundenspiel gegen den LC Brühl. Die Arbonerinnen würden sich über lautstarke Unterstützung freuen!

 

HC GoRo – HC Arbon 24:23 (10:7)

Goldach Wartegg; 50 Zuschauer; Schiedsrichter Brüllisauer/Bitici

HC Arbon: Salah (Fanquote 18%), Schmid 4, Zürcher, Avdic, Dietschweiler 3, Lopar 5, Gmür 7, Stohler, Koster 2, Fink 2, Moser

7-Meter Statistik: HCA 2/4; HC GoRo 2/3

Strafen: HCA 5 x 2 Minuten; HC GoRo 7 x 2 Minuten

Hier geht's zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf: https://www.handball.ch/de/matchcenter/spiele/370326

Damen 1

20.01.2019

HC GoRo – HC Arbon 24:23

Derby verloren

Damen 1

07.01.2019

LK Zug II - HC Arbon 26:24

Knappe Niederlage gegen den Leader

Aufgrund des vielen Schnees entschied sich das Team von Min-Yu Yoon kurzfristig um und reiste mit dem ÖV nach Zug. Nach einer vergnüglichen Reise kam die Mannschaft pünktlich in der Halle an und zog sich um. Die Ziele von Trainer Yoon waren klar: Trotz nur zwei Trainings und Weihnachtsferien das Beste aus dem Spiel herausholen, kämpfen und Spass haben. Der Start ins Spiel glückte dem SPL2 Team nicht wie gewünscht, das Tempo der Zugerinnen überraschte einmal mehr und so lag Arbon nach 5 Minuten bereits 4:1 hinten. Danach fing sich das Team und zeigte Zug, dass sie nicht zu unterschätzen waren. Die Verteidigung war hart und funktionierte und auch im Angriff wurden schöne Aktionen herausgespielt. So stand es zur Pause 11:11. Nach der Pause ging es ausgeglichen weiter. Zug lag meist mit einem oder zwei Toren vor, Arbon gab aber nie auf und konnte immer mithalten. 4 Minuten vor Schluss zeigte der Spielstand 22:22 und jede einzelne Spielerin aus Arbon hoffte nun, dieses Spiel gewinnen zu können. Zug aber drehte noch einmal auf, dazu kam etwas Pech auf Seite der Arbonerinnen, weshalb das Spiel verdient 26:24 für Zug endete.

Damen 1

07.01.2019

LK Zug II - HC Arbon 26:24

Knappe Niederlage gegen den Leader

Damen 1

03.12.2018

HC Arbon – LK Zug 21:31

Bittere Niederlage trotz tollem Pausenresultat

Nach einem spielfreien Wochenende und intensiven, guten Trainingseinheiten starteten die Arbonerinnen motiviert in die Partie gegen den unbekannten LK Zug. Obwohl es zu Beginn ein ausgeglichenes Spiel war, gelang es den Bodenseespielerinnen nie in Führung zu gehen. Doch man liess sich nicht unterkriegen und zeigte mit einigen starken Abwehr- sowie Angriffssituationen, dass man bereit ist zu kämpfen. So gingen die Thurgauerinnen mit einem zufriedenen 11:13 in die Pause.

Nach der Pause schien es, als wären die Gedanken der Ostschweizerinnen in der Garderobe hängen geblieben. Die Zentralschweizerinnen nutzten die Unkonzentriertheit aus und liefen Gegenstoss um Gegenstoss. So stand es nach nur 34 gespielten Minuten 11:17. Das Ziel der Heimspielerinnen war es den Match zu kehren und weiter zu kämpfen. Doch dies geling leider nicht, anstatt eine Führung zu erreichen, viel man immer mehr zurück und musste schlussendlich eine klare Niederlage von 21:31 hinnehmen.

Nach dem letzten Spiel des Jahres gehen die Damen des HC Arbon in eine längere Spielpause. Nun gilt es, die Köpfe nicht hängen zu lassen und im neuen Jahr fit und hoch motiviert das Ende der Vorrunde zu bestreiten. Um hoffentlich doch noch einige Punkte zu sammeln. Wir wünschen allen eine schöne Adventszeit und freuen uns auf Eure Unterstützung im kommenden Jahr.

HC Arbon – LK Zug 21:31 (11:13)

Sporthalle Arbon; 80 Zuschauer; Schiedsrichter: Dietz/Krumbholz

HC Arbon: Salah (17%); Midea; Schmid(4); Zürcher; Avdic(2); Dietschweiler; Lopar; Gmür(6/1); Stohler(3); Koster(2); Binsegger(1); Moser(2)

7-Meter Statistik: HCA 1/3 - LKZ 1/1

Strafen: HCA 0 x 2 Minuten - LKZ 2 x 2 Minuten

Hier geht's zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf: https://www.handball.ch/de/matchcenter/spiele/370293

 

Damen 1

03.12.2018

HC Arbon – LK Zug 21:31

Bittere Niederlage trotz tollem Pausenresultat

Damen 1

19.11.2018

HSC Kreuzlingen – HC Arbon 35:20

Rückspiel klar verloren

Am Sonntagabend bestritt der HC Arbon das Rückspiel gegen den Kantonsrivalen HSC Kreuzlingen. Den Start ins Spiel haben die Arbonerinnen verschlafen, so resultierte bereits nach wenigen Minuten ein grosser Rückstand (9:1). Die Deckung sowie der Angriff stabilisierten sich ein wenig, doch zur Pause hiess es dennoch 15:10 für die Gegnerinnen.

Nach der Pause wurden die Fehler des HC Arbon weiter mit schnellen Toren vom HSCK konsequent bestraft. An die Leistung vor der Pause (10-30’) konnte nicht mehr angeknüpft werden und so stand am Ende ein klarer 35:20 Sieg für die Gastgeberinnen aus Kreuzlingen zu Buche.

Die Damen des HC Arbon haben nun zwei Wochen Zeit, um sich auf das letzte Spiel in diesem Jahr vorzubereiten. Die Damen empfangen am Samstag, 1. Dezember 2018, um 18.00 Uhr in der Sporthalle Arbon die zweite Mannschaft des LK Zug. Wir freuen uns auf Eure lautstarke Unterstützung!

HSC Kreuzlingen – HC Arbon 35:20 (15:10)

Egelsee (Kreuzlingen); 208 Zuschauer; Schiedsrichter: Jankevicienè/Petkevicius

HC Arbon: Salah (1-51.: 8 Paraden), Oberholzer (51.-60.); Midea, Schmid (5/2), Zürcher, Avdic, Dietschweiler (1), Lopar (4) Gmür (3), Stohler (1), Koster (1), Sadikoic (3) Moser (2) – es fehlten: Hubatka, Bingesser.

7-Meter Statistik: HCA 2/2 – HSCK 5/5

Strafen: HCA 3 x 2 Minuten / HSCK 3 x 2 Minuten

Damen 1

19.11.2018

HSC Kreuzlingen – HC Arbon 35:20

Rückspiel klar verloren

Damen 1

11.11.2018

HC Arbon – SG Yverdon & Crissier 32:21

Start-Ziel-Sieg

Beim Heimspiel wollte man hochmotiviert die nächsten Punkte holen. Es war bereits das Rückspiel gegen die Westschweizerinnen, bei denen bereits im Hinspiel die allerersten Punkte in der SPL 2 geholt werden konnten. Die Gäste waren somit bestens bekannt. Die Ostschweizerinnen starteten gut in die Partie und man führte schnell mit 3:0. Diese Führung gab das Heimteam nicht mehr her. Die sehr gross gewachsene Rückraum- und Kreisspielerin konnte von Anfang an gut gedeckt werden, sodass die Gäste Mühe zeigten mit der gut agierenden Verteidigung. Im Angriff gab es einige sehenswerte Spielzüge, aber auch einige unnötige Ballverluste. Trotz allem konnte der Vorsprung bis zur Pause auf 18:8 ausgebaut werden.

Nach der Pause hiess es dann auf keinen Fall einbrechen und das Spieltempo erneut hochhalten. Dies gelang nur teilweise. Doch der Vorsprung konnte gehalten sowie das Spiel und somit zwei weitere wichtige Punkte gewonnen werden. Für das bevorstehende Rückspiel gegen den HSC Kreuzlingen heisst es nun an den zahlreichen technischen Fehlern und unnötigen Fehlwürfen zu arbeiten, um im Bodenseederby mit dem aktuell Drittplatzierten mithalten zu können.

 

HC Arbon – SG Yverdon & Crissier 32:21 (18:8)

Sporthalle Arbon; 100 Zuschauer; Schiedsrichter Staunovo/Hagen

HC Arbon: Höhener (Fangquote 39%) / S. Schmid (17%), Midea, C. Schmid (5/2), Zürcher (3), Avdic (4), Dietschweiler (2), Lopar (4), Gmür (4), Stohler (1), Koster (3), Sadikovic (2), Moser (4) – es fehlte: Salah (bzw. Eigenmann wegen Hochzeit)

7-Meter Statistik: HCA 2/4 – Yverdon 0/0

Strafen: HCA 0 x 2 Minuten - Yverdon 4 x 2 Minuten

Hier geht's zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf: https://www.handball.ch/de/matchcenter/spiele/370311

Damen 1

11.11.2018

HC Arbon – SG Yverdon & Crissier 32:21

Start-Ziel-Sieg

Damen 1

29.10.2018

Spono Eagles II- HC Arbon 20:18

Grosse Enttäuschung nach hartem Kampf

Nach einer langen Hinreise kamen die HCA-Damen fit und motiviert in Nottwil an. Die Arbonerinnen hatten ein Ziel: Mit zwei Punkten verdient nach Hause zu fahren. Das Spiel startete sehr gut. In der Verteidigung standen die Thurgauerinnen sehr kompakt und vorne spielten sie ihr Spiel. Wie erhofft erzielten sie ihre Tore und freuten sich über die gelungenen Spielzüge. Auch die vielen guten Paraden von Nadja Höhener halfen, mit einem Spielstand von 11:8 in die Pause zu gehen.

Nach 15 Minuten Verschnaufpause starteten die Damen vom Bodensee in die zweite Halbzeit. Nach nur sechs Minuten Spielzeit gelang es den Spono Eagles das Skore auszugleichen. Wie in der ersten Halbzeit wollten die Arbonerinnen ihr Spiel spielen. Doch durch viele Fehlpässe und Hektik wurde es schwer Tore zu erzielen. Trotzdem kämpfte das Team von Coach Yoon bis zum Schluss als Mannschaft; leider reichte es nicht ganz zum Sieg. Das Spiel endete mit dem Schlussresultat von 20:18 für das Heimteam. 

 

Spono Eagles II - HC Arbon 20:18 (8:11)

Nottwil Kirchmatte, 50 Zuschauer; SR Frey/Bodmer

HC Arbon: Höhener (38 %), Schmid, Midea, Schmid (5), Zürcher (3), Avdic (1), Dietschweiler (1), Lopar, Gmür (7), Stohler, Koster, Moser (1) – es fehlten: Lopar (abwesend), Hubatka (verletzt), Sadikovic (abwesend),

Spono Eagles II: Schaller (27%), Ukaj (59%), Hüsler (1), Jund (3), Hauptlin, Schaller, Mumenthaler (2), Midinet, Wey (3), Rohr (2), Ylberi (5), Schenk (4)

7-Meter Statistik: HCA 5/5 – Spono 1/3

Strafen: HCA 3 x 2 Minuten – Spono 6 x 2 Minuten

Hier geht's zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf: https://www.handball.ch/de/matchcenter/spiele/370306

Damen 1

29.10.2018

Spono Eagles II- HC Arbon 20:18

Grosse Enttäuschung nach hartem Kampf

Damen 1

26.10.2018

LC Brühl Handball II - HC Arbon 39:19

Unglückliche Niederlage

Motiviert wurde in die Partie gegen den LCB gestartet. Während den ersten 15 Minuten konnte der HCA gegen den Favoriten aus St. Gallen guten Widerstand leisten und einige Tore erzielen. Pech und nicht genutzte Torchancen der Arbonerinnnen erlaubten dem LCB noch in der ersten Halbzeit die klare Führung zu übernehmen.

Nach der Pause musste das Spiel leider ohne Eigenmann fortgesetzt werden, die kurz vor der Pause einen Ball mit dem Kopf abwehrte und das restliche Spiel aussetzen musste. Dafür sprang eine tapfere Dietschweiler ein und ergatterte sogar eine Penalty.

Der HCA startete die zweite Halbzeit mit erneuter Energie und Kampfbereitschaft. Doch die Schwierigkeiten der ersten Halbzeit verfolgten weiter die Thurgauerinnen. Dies wurde von den Gegnerinnen effizient genutzt und technische Fehler sowie Fehlwürfe wurden mit Gegenstössen bestraft.

Nichts desto trotz gab der HCA nicht auf und kämpfte, wenn auch vergebens, bis zum Schluss weiter.

 

LC Brühl Handball II - HC Arbon 39:19 (18:7)

Kreuzbleiche (St. Gallen); 130 Zuschauer; Schiedsrichter Huber/Celentano

HC Arbon: Eigenmann (25 %), Dietschweiler (13%), Midea, Schmid (5/2), Zürcher (2), Avdic (4), Dietschweiler, Lopar (2), Gmür (4/1), Stohler (1), Koster, Sadikovic, Moser (1)

LC Brühl: Fässler (54%), Steiner (3), Müller (5), Bürgi (1), Stacher (9), Schnider (1), Gambino (2), Giger, Altherr (5/1), Hjaij (1), Inauen (5), Schnyder (3), Ackermann (4)

7-Meter Statistik: HCA 3/4 - LCB 1/2

Strafen: HCA 2 x 2 Minuten - LCB 3 x 2 Minuten

Damen 1

26.10.2018

LC Brühl Handball II - HC Arbon 39:19

Unglückliche Niederlage

Alle Anzeigen