FU14 Espoirs

FU14_Lakers_Espoirs.png

Training

Di

17:45 – 19:15 Uhr

Kantihalle Romanshorn

Do

19:00 – 20:30 Uhr

Sporthalle Stacherholz

Staff

Trainerin

Rahel Schwizer

-

Assistenztrainer

Andi Schwizer

-

Torhütertrainerin

Rahel Rutz

-

Rangliste

R Team Spiele S U N T+ T- T(+/-) Punkte
1 SC Frauenfeld 2 2 0 0 60 18 42 4
2 HC Goldach-Rorschach 2 2 0 0 49 15 34 4
3 SG Lakers 2 2 0 0 57 26 31 4
4 TV Appenzell 2 1 0 1 48 37 11 2
5 LC Brühl Handball 2 1 0 1 30 35 -5 2
6 SG Fides / Bruggen 2 0 0 2 33 70 -37 0
7 HC Rheintal 2 0 0 2 18 55 -37 0
8 SG Lakers Espoirs 2 0 0 2 15 54 -39 0

Resultate

Datum Heimteam Gastteam Resultat
12.09.2021 SC Frauenfeld SG Lakers Espoirs 30:5
04.09.2021 SG Lakers Espoirs HC Goldach-Rorschach 10:24

Spielplan

DatumZeitHeimteamGastteam
26.09.202112:15SG LakersSG Lakers Espoirs
30.10.202114:15SG Lakers EspoirsSG Fides / Bruggen
06.11.202117:30TV AppenzellSG Lakers Espoirs
20.11.202114:15SG Lakers EspoirsHC Rheintal
27.11.202112:30LC Brühl HandballSG Lakers Espoirs

Berichte / News FU14 Espoirs

FU14

05.04.2019

Spitzenkampf im Hexenkessel

Ein Bericht der U14-Mädels

In unserem letzten Spiel war unser Ziel, die Interqualifikationsrunde als Tabellenerster zu bestreiten. Zu Beginn sah es gar nicht mal so schlecht aus. Schnell gingen wir in Führung. Das Blatt hat sich aber nach einer unkonzentrierten Phase gewendet und plötzlich lagen wir zur Pause mit 9:14 zurück. In der Pause mussten wir dann einiges von unseren Trainern anhören. Zu Beginn der zweiten Halbzeit lief es gleich weiter wie vor der Pause. Zwischenzeitlich lagen wir 11:20 zurück. Dann ging auf einmal ein Ruck durch die Mannschaft. Wir haben Tor um Tor aufgeholt, als Mannschaft gekämpft! Wir haben ja von unseren Trainern gelernt, dass alles im Kopf anfängt! Zum Schluss haben wir das Spiel gedreht und mit 25:22 gewonnen. Zur Belohnung haben wir nach dem Spiel eine megafeine Torte bekommen und werden noch von Claudio und Simone zum Pizzaessen eingeladen.

FU14

05.04.2019

Spitzenkampf im Hexenkessel

Ein Bericht der U14-Mädels

FU14

12.04.2018

Rück- und Ausblick

FU13/FU14

Rückblickend gesehen hatte das Team wirklich eine harte und schwere Saison hinter sich, da während der Meisterschaftsphase ein paar «ältere» Spielerinnen nicht wunschgemäss regelmässig an den Spielen dabei waren. Früher als geplant mussten die «Frischlinge», die gerade aus der U11 kamen, bei der FU14 einspringen und somit wurde auch gleich die Zwischenstufe FU13 aufgelöst.

Zwar haben die Spielerinnen krasse Niederlagen erlebt, aber dennoch haben sie sich nie aufgegeben und den Spass am Handball auch nicht verloren. Punktemässig hat die Mannschaft keine Bäume ausgerissen, aber das war in diesem Fall gänzlich nebensächlich, da punktuelle Fortschritte im Vordergrund standen. Im Allgemeinen haben einige Spielerinnen einen grossen Schritt nach vorne gemacht und sind in dieser schweren Saison zu einem richtigen Team zusammengewachsen, was auch nicht immer gerade verständlich ist. 

Für die kommende Saison werden ein paar Veränderungen geben:

- Der Trainer wird durch mindestens 3 Trainerinnen bzw. Trainer ausgetauscht

- Das Trainerteam besteht aus: Simone Punginelli, Claudio Clematide, Roland Sutter und Daniel Fuhrimann

- Das FU13/FU14 trainiert weiterhin zusammen und wird kurz vor den Vorsommerferien in 2 Leistungsgruppen eingeteilt – Eine Gruppe wird zwei Trainings und die andere ein Training pro Woche absolvieren 

Somit kann man auf dieser Stufe leistungsgerechter trainieren, was auch sehr wichtig ist, da drei Spielerinnen die Aufnahmebedingen für die TST/Handballschule erfolgreich erfüllt haben.  

 

FU14

12.04.2018

Rück- und Ausblick

FU13/FU14

Alle Anzeigen