Herren 1

HCA_H1_Saison_2019_20.jpg

Training

Di

19:00 – 20:30 Uhr

Sporthalle Stacherholz

Do

20:30 – 22:00 Uhr

Sporthalle Arbon

Fr

20:30 – 22:00 Uhr

Sporthalle Arbon

Staff

Spielertrainger

Christoph Piske

-

Coach

Noël Kobler

-

Torwarttrainer

Silas Höhener

-

Masseurin

Daniela Würth-Thüler

-

Rangliste

R Team Spiele S U N T+ T- T(+/-) Punkte
1 HC Andelfingen 8 5 0 3 225 217 8 10
2 SV Fides St. Gallen 7 5 0 2 173 165 8 10
3 SC Frauenfeld 6 3 2 1 150 146 4 8
4 HC Arbon 5 2 1 2 126 121 5 5
5 Pfader Neuhausen 1 6 2 1 3 156 167 -11 5
6 TV Appenzell 5 2 0 3 133 134 -1 4
7 Seen Tigers 7 2 0 5 204 206 -2 4
8 TSV Fortitudo Gossau 2 6 2 0 4 150 161 -11 4

RESULTATE

Datum Heimteam Gastteam Resultat
19.10.2019 SV Fides St. Gallen HC Arbon 20:27
05.10.2019 HC Arbon SC Frauenfeld 24:24
28.09.2019 HC Arbon HC Andelfingen 26:23
14.09.2019 HC Arbon TV Appenzell 21:25
07.09.2019 HC Arbon TSV Fortitudo Gossau 2 28:29

Spielplan

DatumZeitHeimteamGastteam
26.10.201917:00HC ArbonPfader Neuhausen 1
02.11.201918:00HC ArbonSeen Tigers
09.11.201916:30TSV Fortitudo Gossau 2HC Arbon
16.11.201919:30TV AppenzellHC Arbon
23.11.201919:00HC AndelfingenHC Arbon
29.11.201920:45HC ArbonSV Fides St. Gallen
30.11.201920:00Seen TigersHC Arbon
04.12.201920:30SC FrauenfeldHC Arbon
08.12.201918:00Pfader Neuhausen 1HC Arbon

Mannschaft

Christoph_Piske_Kybun.jpg

Christoph Piske

Christoph Piske

Christoph_Piske_Kybun.jpg

Patronat

Spielertrainer

Spielerposition Rückraum Rechts

Geburtsdatum 14.04.1987

Grösse 191cm

Kader 2018

Bisherige Vereine

GWD Minden, Tus Spenge, TV Korschenbroich, KTV Altdorf, Forti Gossau, Lakers Stäfa

Grösste Erfolge mit KTV Altdorf Aufstieg NLA, mit Forti Gossau alle Nichtabstiege, Mönchengladbacher Stadtmeister im Eisstockschiessen

Ich in einem Wort vielseitig

Noel_Kobler_Sibir.jpg

Noël Kobler

Noël Kobler

Noel_Kobler_Sibir.jpg

Patronat

Trainer

Geburtsdatum 29.10.1973

Im Verein seit 2018 (und von 2012 bis 2015)

Trainer seit 1991

Grösste Erfolge mit HC Rover Wittenbach Regionalsieger und Aufstieg 1. Liga mit Damen, Regiocupsieger mit Herren – mit Fortitudo Gossau Abwendung Abstieg aus NLA

Hobbys/Interessen Skifahren und Sport allgemein

Ich in einem Wort lebensfroh

Daniela_Wuert-Thueler_Emmental.jpg

Daniela Würth-Thüler

Daniela Würth-Thüler

Daniela_Wuert-Thueler_Emmental.jpg

Patronat

Masseurin

Geburtsdatum 03.07.1976

Im Verein seit ca. 30 Jahren

Kader 2008

Bisherige Vereine

HC Arbon

Grösste Erfolge Aufstieg in die NLA als Masseurin / Aufstieg in die 1. Liga Damen / Schweizer Meister Juniorinnen

Ich in einem Wort THÜ

Roman_Hobi_Orthopaedie_Ost.jpg

Roman Hobi

Roman Hobi

Roman_Hobi_Orthopaedie_Ost.jpg

Patronat

Vorstand Herren

Spielerposition Sportlicher Leiter Herren

Geburtsdatum 14.05.1966

Beruf Bereichsleiter

Im Verein seit Frühling 2016

Grösste Erfolge Aufstieg in die 1. Liga Herren 1 Saison 2016/17 und 2018/19 Regiocupsieger mit Herren 1 Saison 2018/19

Ich in einem Wort Vollgas

Silas_Hoehener_Berit_Klinik.jpg

Silas Höhener

Silas Höhener

Silas_Hoehener_Berit_Klinik.jpg

Patronat

Torhütertrainer

Geburtsdatum 15.02.1984

Im Verein seit ca. 25 Jahre

Bisherige Vereine

HC Arbon

Grösste Erfolge Aufstieg SHL mit HC Arbon

Ich in einem Wort «Selbstläufer»

Marco_Appert_Amstein.jpg

Marco Appert

Marco Appert

Marco_Appert_Amstein.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Torhüter

Geburtsdatum 20.12.1995

Grösse 197cm

Kader Saison 2017/18

Bisherige Vereine

TSV St. Otmar
Forti Gossau

Grösste Erfolge Playoff Spiele Otmar – Kadetten

Ich in einem Wort mysteriös

Marco_Diethelm_ICT-Consulting.jpg

Marco Diethelm

Marco Diethelm

Marco_Diethelm_ICT-Consulting.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Torhüter

Geburtsdatum 02.07.1999

Im Verein seit 2019

Grösse 190cm

Kader 2019/20

Bisherige Vereine

HC Arbon
TSV St. Otmar
HSC Kreuzlingen
HC Romanshorn

Ich in einem Wort Didi

Jannic_Baumgartner_Raiffeisen.jpg

Jannic Baumgartner

Jannic Baumgartner

Jannic_Baumgartner_Raiffeisen.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Torwart

Geburtsdatum 01.01.2002

Grösse 175cm

Kader 2017

Bisherige Vereine

HC Arbon, TSV St. Otmar St. Gallen, HC Goldach-Rorschach

Grösste Erfolge mit MU19 Final Regio-Cup

Ich in einem Wort Baumi

Marc_Straessle_OBT.jpg

Marc Strässle

Marc Strässle

Marc_Straessle_OBT.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Rückraum Rechts

Geburtsdatum 16.12.1995

Grösse 182cm

Kader 2011/12

Bisherige Vereine

HC Arbon
HSC Kreuzlingen

Grösste Erfolge HCA-Topskorer Saison 2014/15 und 2018/19 NLA-Einsätze für Fortitudo Gossau

Ich in einem Wort links rechts öppis

Sebastian_Egger_Werkhalle_Schmid.jpg

Sebastian Egger

Sebastian Egger

Sebastian_Egger_Werkhalle_Schmid.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Rückraum

Geburtsdatum 17.03.1994

Grösse 183cm

Kader Saison 2013/14

Bisherige Vereine

HC Arbon

Grösste Erfolge Aufstieg in die 1. Liga

Ich in einem Wort kämpferisch

Raphael_Eberle_Fundoo.jpg

Raphael Eberle

Raphael Eberle

Raphael_Eberle_Fundoo.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Flügel links

Geburtsdatum 21.03.1996

Grösse 183cm

Kader Rückrunde 2016/17

Bisherige Vereine

HC Arbon
TSV St.Otmar
Yellow Winterthur
TSV Fortitudo Gossau

Grösste Erfolge Diverse Länderspiele U17/U19 Nati NLA Vize-Schweizermeister Saison 2014/15

Ich in einem Wort Leidenschaftlich

Leandro_Midea_Apfelberg_ImmoService___-Treuhand_AG.jpg

Leandro Midea

Leandro Midea

Leandro_Midea_Apfelberg_ImmoService___-Treuhand_AG.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Kreisläufer

Geburtsdatum 13.01.1996

Grösse 176cm

Kader 2015/16

Bisherige Vereine

HC Arbon

Grösste Erfolge 1. Liga Saison 2015/16

Ich in einem Wort spontan

Michel_Simon_Spuehl.jpg

Michel Simon

Michel Simon

Michel_Simon_Spuehl.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Rückraum

Geburtsdatum 27.03.1994

Grösse 180cm

Kader 2013/14

Bisherige Vereine

HC Arbon

Grösste Erfolge 3 Spiele in der Nati A Aufstieg in die 1. Liga

Ich in einem Wort Der Analytiker

Lucien_Gasser_TKB.jpg

Lucien Gasser

Lucien Gasser

Lucien_Gasser_TKB.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Rückraum

Geburtsdatum 16.02.1996

Grösse 190cm

Kader Saison 2015/16

Bisherige Vereine

HC Arbon
TSV St. Otmar

Grösste Erfolge Ostschweizer Meister U15 RA U15 3. Platz Aufstieg in die 1. Liga

Ich in einem Wort ruhig

Xavier_Scherrer_Dawag.jpg

Xavier Scherrer

Xavier Scherrer

Xavier_Scherrer_Dawag.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Rückraum

Geburtsdatum 13.04.1992

Grösse 183cm

Kader Saison 2019/20

Bisherige Vereine

Fides, GoRo, Herisau

Grösste Erfolge 3. Platz Fides Turnier

Ich in einem Wort brav

Luca_da_Ros_Hodel_Arbon.jpg

Luca Da Ros

Luca Da Ros

Luca_da_Ros_Hodel_Arbon.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Kreisläufer

Geburtsdatum 18.07.1994

Grösse 188cm

Kader ca. 2013

Bisherige Vereine

HC Arbon

Grösste Erfolge 4 Liga-Tore in der NLA Meister MU19 Aufstieg in die 1. Liga

Ich in einem Wort immer happy

Fabio_Kuster_iMoreez.jpg

Fabio Kuster

Fabio Kuster

Fabio_Kuster_iMoreez.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Links Aussen

Geburtsdatum 31.10.1999

Grösse 187cm

Kader 2016

Bisherige Vereine

HC Arbon

Grösste Erfolge Aufstieg mit Herren 1 in die 1. Liga

Ich in einem Wort Kuster

Leandro_Stuebi_Gesundheitszentrum_Goldach.jpg

Leandro Stübi

Leandro Stübi

Leandro_Stuebi_Gesundheitszentrum_Goldach.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Kreisläufer

Geburtsdatum 30.08.2000

Grösse 191cm

Kader 2017

Bisherige Vereine

HC Arbon, HC GoRo

Grösste Erfolge mit MU19 Final Regio-Cup

Ich in einem Wort motiviert

Leon_Lengweiler_Stutz.jpg

Leon Lengweiler

Leon Lengweiler

Leon_Lengweiler_Stutz.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Rückraum

Geburtsdatum 02.08.2001

Grösse 189cm

Kader 2018

Bisherige Vereine

HC Arbon, TSV St. Otmar

Ich in einem Wort Energisch

Elias_Hofmann_medfit.jpg

Elias Hofmann

Elias Hofmann

Elias_Hofmann_medfit.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Kreis

Geburtsdatum 08.06.2002

Kader Saison 2019/20

Bisherige Vereine

HC GoRo, TSV St. Otmar

Grösste Erfolge 3 Jahre Elitejunior TSV St. Otmar

Ich in einem Wort humorvoll

Nick_Schwarzbek_Morgenegg_Gevarsi.jpg

Nick Schwarzbek

Nick Schwarzbek

Nick_Schwarzbek_Morgenegg_Gevarsi.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Rückraum mitte

Geburtsdatum 27.08.2002

Grösse 184 cm

Kader Saison 2019/20

Bisherige Vereine

HC Arbon, TSV St. Otmar

Grösste Erfolge Aufstieg Interklasse U17 und U19 in Saison 2018/19

Ich in einem Wort Teamplayer

Raul_Dollinger_Buecheler.jpg

Raul Dollinger

Raul Dollinger

Raul_Dollinger_Buecheler.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Rückraum links

Geburtsdatum 18.09.2002

Grösse 187 cm

Kader Saison 2019/20

Bisherige Vereine

HC Arbon, TSV St. Otmar

Ich in einem Wort ehrgeizig

Linus Eugster

Linus Eugster

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Flügel links

Kader Saison 2019/20

Bisherige Vereine

HC Arbon, TSV St. Otmar

Herren_19_CMYK_RZ_WEB.jpg

Elias Raschle

Elias Raschle

Herren_19_CMYK_RZ_WEB.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Flügel links

Berichte / News Herren 1

Herren 1

20.10.2019

SV Fides – HC Arbon 20:27 (8:15)

HC Arbon gewinnt verdient beim Tabellenleader

Nach dem Sieg gegen den Tabellenleader Andelfingen und dem Unentschieden gegen den Aufstiegsaspiranten Frauenfeld in den letzten zwei Heimspielen musste unser Herren 1 jetzt auswärts in St. Gallen gegen den aktuellen Tabellenleader SV Fides zum OLMA-Spiel antreten. Die Seebueben traten aber alles andere als ängstlich auf, waren top eingestellt und zeigten viel Selbstvertrauen. So konnte ein deutlicher und auch in dieser Höhe verdienter Sieg eingefahren werden und man darf sich sehr auf die kommenden Spiele freuen.

Die Arboner waren von der ersten Minute an konzentriert, zweikampfbereit und im Spiel drin. Sie verteidigten sehr konsequent und vorne wurde jeder Angriff in der Anfangsphase erfolgreich abgeschlossen. So stand es in der 7. Spielminute bereits 0:5 und der Fides Coach musste sein erstes Timeout nehmen. In der Folge funktionierte das Spiel des Heimteams etwas besser und bis zur 16. Minute kamen sie bis auf drei Tore beim Spielstand von 4:7 an die Arboner heran. Wer dann befürchtete, dass das Spiel kippen könnte lag an diesem Abend falsch und die Gäste legten sogleich wieder zu und führten bald wieder mit 7 Toren. Dieser Vorsprung konnte bis zur Pause gehalten werden und dies auch dann, als Coach Kobler in den letzten Minuten viele Wechsel vornahm. In dieser Phase wurde auch erstmals der sehr junge Arboner Linus Eugster, der neu mit einer TFL von St. Otmar bei seinem Stammverein in der 1. Liga spielen darf, eingewechselt. Er belohnte seinen Einsatz dann kurz vor der Pause mit seinem von der ganzen Mannschaft viel umjubelten ersten Tor bei den Herren. Fides verteidigte zu unkonzentriert, sodass die Arboner immer wieder eine Lücke fanden. Im Angriff waren sie zu ideenlos und fanden selten eine Lösung gegen die gute Verteidigungsarbeit der Gäste.

Wer dann dachte, dass der Tabellenleader nach der Pause das Zepter übernehmen und eine Aufholjagd starten würde, sah sich getäuscht. Die Seebueben spielten konzentriert weiter, verloren nie das Selbstvertrauen und liessen den Gegner nie näher als fünf Tore herankommen. Der Fides Coach liess die meiste Zeit in der zweiten Halbzeit mit einer doppelten und zeitweise sogar dreifachen Manndeckung verteidigen. Dies lies einerseits kein schönes Handballspiel mehr zu, man sah ein sehr zerfahrenes Spiel und andererseits hat es dem Heimteam überhaupt nichts genützt. Dies zeigte sich auch darin, dass in der Mitte der zweiten Halbzeit beim Spielstand von 16:22 während 5 Minuten keinem Team ein Tor gelang! Coach Kobler nahm daher ein Timeout und prompt waren es die Arboner, die den nächsten Treffer erzielen konnten und wieder mit sieben Toren führten. Selbst eine doppelte Überzahl während gut eineinhalb Minuten ab der 53. Spielminute konnte Fides nicht für einen erfolgreichen Schlussspurt nutzen. Hinzu kam, dass Arbons Torhüter Appert genau in dieser Phase einen Penalty hielt und auch sonst ein paar wichtige Paraden in der Schlussphase zeigte. So kamen die Arboner während den ganzen 60 Minuten nie in Gefahr dieses Spiel noch zu verlieren.

Coach Noel Kobler meinte nach dem Spiel: «wir haben diesen Match wegen unserer Einstellung, der sehr guten Deckungsarbeit vor allem in der ersten Halbzeit und dem schnellen Umschaltspiel verdient gewonnen. Und auch bei der doppelten und dreifachen Manndeckung in der zweiten Halbzeit sind meine Spieler ruhig geblieben und haben nie den Kopf verloren.»

Das nächste Spiel des HC Arbon findet am Samstag, 26. Oktober, 17.00 Uhr, zu Hause gegen Pfader Neuhausen statt. Dort treten sie dann erstmals in der Favoritenrolle an.

 

SV Fides St. Gallen - HC Arbon 20:27 (8:15)

St. Gallen Athletik Zentrum; Zuschauer 150; SR Fallegger Reto, Leu Raymond

HC Arbon: Appert (32% Fangquote), Diethelm, Midea (6), Simon, Kuster (2), Gasser (3), Egger (4), Strässle (4/1), Da Ros, Eugster (2), Piske (3), Banic (2), Scherrer (1), Schwarzbek

SV Fides St. Gallen: Jochum (30% Fangquote), Schaltegger (34%), Linde (4), Ambagtsheer, Cox (4), Ryser (2), Wetzel, Wick (1), Stacher, Baumgartner (2), Schmid (1), Müller (2), Dilys (3/2), Popovic (1)

7m Statistik:  HC Arbon 1 von 1  -  SV Fides 2 von 3

Strafen:  HC Arbon 3 x 2min  -  SV Fides 3 x 2 min

 

Herren 1

20.10.2019

SV Fides – HC Arbon 20:27 (8:15)

HC Arbon gewinnt verdient beim Tabellenleader

Herren 1

08.10.2019

Rückkehr von Linus Eugster zum HCA

Verstärkung für das Herren 1

Nach dem verletzungsbedingten, längeren Ausfall von Raphael Eberle (Schulterverletzung) hat sich der HC Arbon um einen zusätzlichen Spieler auf dem linken Flügel bemüht. Wir konnten diese Lücke nun mit dem hoffnungsvollen Nachwuchsspieler Linus Eugster nachbesetzen. Linus ist ein "HCA-Eigengewächs" und hat seit seinem Abgang beim HC Arbon vor vier Jahren die weiteren Juniorenstufen beim TSV St. Otmar durchlaufen. Er spielt aktuell in der U19 der Ostschweizer Handball Akademie (OHA) von St. Otmar. Dank einer Talentförderlizenz (TFL) kann er ab sofort auch bei uns im Herren 1 eingesetzt werden.

Der HCA freut sich, mit Fabio Kuster und Linus Eugster zwei einheimische, talentierte Spieler auf der Flügelposition zu wissen, welche beide auch in der Lage sind, mit schnellen Gegenstössen das Tempospiel anzutreiben.

Der HCA bedankt sich bei der OHA für diese partnerschaftliche Lösung. Gleichzeitig wünschen wir Raphi Eberle gute Besserung und viel Geduld.

Herren 1

08.10.2019

Rückkehr von Linus Eugster zum HCA

Verstärkung für das Herren 1

Herren 1

06.10.2019

HC Arbon : SC Frauenfeld 24:24 (12:13)

Unser Herren 1 holt verdient einen Punkt

Gegen den klaren Favoriten aus der Kantonshauptstadt hat man sich im Vorfeld keine riesigen Chancen auf einen Sieg ausgerechnet, insbesondere da mit Eberle, Strässle und Banic drei wichtige Spieler fehlten. Doch dies hat die Arboner Mannschaft nicht interessiert und mit einer sehr kämpferischen Leistung, sehr guter Defensivarbeit und dem Rückhalt durch Torhüter Appert haben sie sich diesen Punkt mehr als verdient. Ja am Schluss hätte sogar ein Sieg resultieren können oder vielleicht auch müssen. Mit diesem Teamgeist darf man sich auf den weiteren Saisonverlauf freuen.

Die ersten sieben Spielminuten waren hart umkämpft, nervös und mit wenig Toren, sodass es zu jenem Zeitpunkt nur 2:2 stand. Anschliessend konnten die Arboner jedoch in Führung gehen und bis zur 22. Minute lagen sie immer ein bis zwei Tore vorne. Das Spiel war hart aber fair und es resultierten viele Strafen. Die letzten 10 Spielminuten der ersten Halbzeit gehörten dann aber den Gästen aus Frauenfeld. Das Heimteam verteidigte etwas weniger konsequent, wodurch der Rückraum der Gäste immer wieder zu Toren kam. Zudem erzielten die Arboner ab der 20. Minute bis zum Pausenpfiff selber nur noch 2 Tore! Frauenfeld hat aber aus der Überlegenheit in dieser Phase viel zu wenig gemacht, im Angriff zu oft gesündigt und der Arboner Torhüter Appert half seinem Team wie so oft mit diversen Paraden. Dadurch gingen die Gäste nur mit einem Tor Vorsprung in die Kabine.

Der Gästetrainer Urs Schärer dürfte eine laute Pausenrede gehalten haben. Zumindest kam sein Team nach dem Pausentee sofort gut ins Spiel hinein und die Arboner schienen in der Anfangsphase noch im Pausenmodus zu sein. Die Frauenfelder erzielte in den ersten 50 Sekunden gleich zwei schnelle Treffer und konnten dadurch mit drei Toren in Führung gehen. In dieser Phase musste man befürchten, dass es dies gewesen sei und die Gäste davonziehen könnten. Doch unsere Herren hatte dies wach gerüttelt und sie fanden sofort wieder zum Kampf und guter Deckungsarbeit zurück. So ging das Spiel, wenn auch mit keinem sehr hohen Tempo, hin und her und die Arboner konnten in der 47. Minute erstmals wieder ausgleichen zum 19:19. In den letzten 13 Minuten wechselte die Führung öfters, wobei kein Team mit mehr als einem Tor in Front lag. Die letzten zweieinhalb Spielminuten waren dann äusserst hektisch und beiden Teams gelang kein Tor mehr. Auch dass beide Trainer in den letzten eineinhalb Minuten je ein Timeout nahmen, änderte nichts daran. Die Arboner hatten jedoch in den letzten 30 Sekunden mit zwei Gegenstössen selber die Chance zum Sieg, doch dieser sollte heute nicht gelingen und man vergab beide Möglichkeiten, wobei die zweite mit einem Fehlwurf eine Sekunde vor dem Schlusspfiff endete.

Das Spiel in der zweiten Hälfte war nicht von sehr hohem Tempo und auch viele unnötige Fehler, gerade auch bei den Gästen, waren zu verzeichnen. Ebenso vermisste man von den Frauenfeldern den Druck und Zug auf das Tor. Bei den Arbonern wiederum war spürbar, dass auf dem rechten Flügel kein Linkshänder zur Verfügung stand und dadurch von dieser Position keine Gefahr ausging. Jedoch konnte sich der junge Kuster auf dem linken Flügel mit fünf Toren auszeichnen und er hat den verletzten Eberle sehr gut vertreten.

Das nächste Spiel der Arboner findet in zwei Wochen am 19. Oktober, 19.00 Uhr, im Athletikzentrum St. Gallen gegen Fides statt. Wir würden uns freuen, wenn möglichste viele Arboner die Herren dort in der Halle unterstützen würden!

 

HC Arbon – SC Frauenfeld 24:24 (12:13)

Arbon Sporthalle; Zuschauer 150; SR Müller Andrea, Feld Sandra

HC Arbon: Appert (37% Fangquote), Diethelm, Midea (3), Simon, Kuster (5), Gasser (5), Egger (4), Da Ros (5/4), Piske (2), Scherrer, Schwarzbek, Dollinger, Hofmann, Stacher

SC Frauenfeld: Stokholm (28% Fangquote), von Wyl (27%), Vonlanthen, Bürgi (2), Geissler (5), Stanger, Santos Lopes, Oberli (5), Rutschmann (1), Lovric (3), Walter, Schärer T. (8/3), Schärer U., Reimann

7m Statistik:  HC Arbon 4 von 4  -  SC Frauenfeld 3 von 3

Strafen:  HC Arbon 3 x 2min  -  SC Frauenfeld 6 x 2 min

 

Herren 1

06.10.2019

HC Arbon : SC Frauenfeld 24:24 (12:13)

Unser Herren 1 holt verdient einen Punkt

Herren 1

29.09.2019

HC Arbon – HC Andelfingen 26:23 (12:12)

Herren 1 feiert ersten Saisonsieg

Nach der eher dürftigen Leistung vor zwei Wochen gegen Appenzell wollte Arbon sich unbedingt rehabilitieren und die ersten Punkte in dieser Saison verbuchen. Dass mit Andelfingen ausgerechnet der ungeschlagene Tabellenleader zu Gast war, machte das Unterfangen sicher nicht einfacher.

Die Partie begann sehr ausgeglichen mit leichten Vorteilen für das Gästeteam. Arbon wirkte willig, ja zeitweise fast schon übermotiviert, was dann auch immer wieder zu technischen Fehlern führte. Andelfingen nutze dies aus um bis zur 10. Minute auf 4:6 vorzulegen. Arbon kam aber immer besser in die Partie und konnte umgehend wieder ausgleichen.

Mit fortlaufender Spieldauer bekundeten die Gäste mehr und mehr Probleme mit der kompakten Arboner Defensive. Unterstützt durch seine Vorderleute steigerte sich Captain Appert immer mehr zu einer Glanzleistung. Während fast 13 Minuten verbarrikadierte er sein Tor buchstäblich. Leider nutzten seine Vorderleute diese Phase nicht aus um entscheidend wegzuziehen. Es resultierte zwar eine Zwei Tore Führung bis zur 26. Minute, aber das war angesichts der Chancen viel zu wenig. Andelfingen fing sich in der Schlussphase wieder und konnte bis zum Pausenstand von 12:12 die Partie wieder ausgleichen.

Auch wenn aufgrund des Spielverlaufes mehr drin gelegen wäre, war dies eine ganz andere Leistung in diesen ersten 30 Minuten als noch zuletzt gegen Appenzell und schürte berechtigte Hoffnung auf den ersten Saisonsieg.

 

Die Arboner kamen dann auch hochmotiviert aus der Kabine zurück und starteten furios in die zweite Halbzeit. Eine schnelle 2 Tore Führung war der verdiente Lohn dafür. Zwei Zeitstrafen hintereinander bremste dann aber den Sturmlauf etwas und brachte die Gäste wieder zurück ins Spiel. Nun schlug aber die Stunde von Marc Strässle dem Arboner Topscorer, der im Alleingang für die nächsten 7 Arboner Treffer verantwortlich war. Bis zur Mitte der zweiten Halbzeit konnte Andelfingen zwar noch mithalten, dann aber zog Arbon, angeführt vom entfesselten Strässle und einem herausragenden Appert im Tor, bis zur 50. Spielminute auf 21:17 weg.

Der Gästecoach reagierte und stellte seine Deckung nach einem Timeout auf ein offensives 4:2 System um. Zudem versuchten es die Andelfinger in der Offensive des Öfteren mit einem 7. Angriffsspieler. All dies konnte die Arboner aber nicht mehr ernsthaft in Bedrängnis bringen. Mit viel Kampf verteidigten sie den Vorsprung und feierten den verdienten, vielumjubelten ersten Sieg in dieser neuen Saison.

 

Gratulation dem Team zu dieser tollen Leistung. Die Mannschaft hat nach dem verhaltenen Saisonstart mit den beiden Niederlagen gegen Gossau und Appenzell Charakter gezeigt und bewiesen, dass sie mit Engagement und Kampf durchaus in der Lage sind auch in der 1. Liga mitzuhalten. Am nächsten Samstag 5. Oktober darf das Team erneut zu Hause antreten. Dann heisst der Gegner Frauenfeld. Ein Team, das sicher zu den Favoriten auf den Gruppensieg gezählt werden muss. Die Arboner haben aber gestern gezeigt, dass sie in der Lage sind auch einem Favoriten ein Bein zu stellen. In diesem Sinne Hopp Arbon.

 

HC Arbon – HC Andelfingen 26:23 (12:12)

Sporthalle Arbon; Zuschauer 150; SR Reto Fallegger, Raymond Leu

HC Arbon: Appert (44% Fangquote), Diethelm, Midea (3), Simon (1), Gasser (4), Egger (3), Strässle (10/2), Da Ros (2), Piske (2), Banic, Scherrer (1), Schwarzbek, Dollinger, Hoffmann

HC Andelfingen: Hirtreiter (25% Fanquote), Gutknecht (13%), R. Hirzel (5/3), Waser, T. Hirzel, Krüger (4), Wegmann (1), Vomsattel, Siegrist (5), Eichenberger (2), Berger, Langhard (1), Blumer (4), Tanner (1)

7m Statistik:  HC Arbon 2 von 2 -  HC Andelfingen 3 von 3

Strafen:  HC Arbon 6 x 2min -  HC Andelfingen 3 x 2 min

Herren 1

29.09.2019

HC Arbon – HC Andelfingen 26:23 (12:12)

Herren 1 feiert ersten Saisonsieg

Herren 1

15.09.2019

HC Arbon – TV Appenzell 21:25 (12:13)

Arbon bleibt auch nach dem zweiten Spiel punktlos

Nach der knappen Niederlage zum Saisonstart gegen Gossau wollten die Arboner, die ohne Eberle, Banic und Coach Kobler antreten mussten, unbedingt erstmals punkten.

In der Startphase war das Spiel sehr zerfahren mit technischen Fehlern und Fehlwürfen auf beiden Seiten. So stand es auch nach 7 Spielminuten erst 1:1. Da Spiel nahm in der Folge an Intensität zu, ohne das eine der beiden Mannschaften wirklich überzeugen konnte. Mitte der ersten Halbzeit, beim Stand von 6:6, nahm Torwarttrainer Höhener, der Kobler als Coach an der Seitenlinie ersetzte, ein erstes Time Out. Am Spielgeschehen änderte aber auch diese taktische Massnahme wenig. Der Arboner Auftritt bliebt vor allem im Angriff wenig inspiriert und weit vom Potential entfernt, das man von der Mannschaft gewohnt ist. So übernahmen die jungen Appenzeller nach und nach das Spieldiktat und kamen über die beiden Flügelpositionen und den Kreis immer wieder zu guten Abschlussmöglichkeiten. Dank Appert im Arboner Tor dauerte es aber bis zur 27. Spielminute bis die Gäste erstmals einen zwei Tore Vorsprung herausspielen konnten. Mit dem Pausenpfiff konnte Da Ros per 7m zum Pausenstand von 12:13 verkürzen.

 

Auch wenn das Heimteam gleich mit dem ersten Angriff das Score wieder ausgleichen konnte, begann die zweite Halbzeit dort wo die erste aufgehört hatte. Das Heimteam wirkte unsicher und im Angriff blieb vieles Stückwerk. Appenzell ihrerseits blieb ihrem Spielkonzept treu, machte den Ball im Rückraum schnell und brachte so ihre beiden Aussenpositionen in gute Abschlusspositionen, die sie auch sicher verwerteten.  Bis Mitte der zweiten Halbzeit war der Rückstand auf 3 Tore angewachsen. Trotz Unterzahl kämpften die Arboner sich aber bis zur 50. Minute wieder zum Anschlusstreffer. War dies nun der langersehnte Wendepunkt um das Spielgeschehen an sich zu reissen? Die aufkeimende Hoffnung wurde aber durch technische Fehler, welche die Appenzeller zu schnellen Tempogegenstössen nutzten, jäh gedämpft. Sieben Minuten vor Schluss, 3 Tore Rückstand und in doppelter Unterzahl agieren sprach in dieser Situation wenig für die Arboner. Dank zwei tollen Paraden von Appert bot sich den Arbonern aber doch noch mal eine letzte Chance das Blatt zu wenden. Seine Vorderleute agierten aber zu hektisch und so kam Appenzell nicht mehr in Bedrängnis den Sieg nach Hause zu bringen.

 

Schade, die Arboner haben eine grosse Chance vertan um erstmals zu punkten, denn Appenzell war ganz bestimmt kein Übermächtiger Gegner an diesem Abend. Die «nur» 21 Tore geschossen Tore machen deutlich, an was es an diesem Abend gelegen hat.

Das Team hat nun 2 Wochen Zeit um sich auf die nächste Partie vorzubereiten. Dann ist der Tabellenführer Andelfingen in der Sporthalle zu Gast, was die Aufgabe auf die ersten Punkte nicht einfacher macht. Wenn die Arboner aber ihr durchaus vorhandenes Potential in der Offensive abrufen können, dann sind sie durchaus in der Lage auch dem Leader Paroli zu bieten.

 

 

HC Arbon – TV Appenzell 21:25 (12:13)

Sporthalle Arbon; Zuschauer 60; SR Philipp Reiser, Andreas Widmer

HC Arbon: Appert (21% Fangquote), Diethelm (34%), Midea (5), Kuster (1), Gasser (1), Egger (4), Strässle (3/1), Da Ros (2/2), Schultz, Piske (4), Scherrer (1), Schwarzbek, Dollinger, Hoffmann

TV Appenzell: Graf (26%), Brülisauer, Y. Inauen (5), Thür (6), S. Manser (4/2), Bischoff, Rigas (1), Hörler (2), Rouven Inauen (1), L. Manser, Ramon Inauen, Oberle (3), Valauta (1), Sutter (2)

7m Statistik:  HC Arbon 3 von 5 -  TV Appenzell 3 von 4

Strafen:  HC Arbon 5 x 2min -  TV Appenzell 4 x 2 min

 

Herren 1

15.09.2019

HC Arbon – TV Appenzell 21:25 (12:13)

Arbon bleibt auch nach dem zweiten Spiel punktlos

Herren 1

13.09.2019

1.Liga HC Arbon – TV Appenzell

Samstag, 14.9.2019, 18:00 Uhr, Sporthalle Arbon

Nach dem verlorenen CH-Cup Spiel gegen den NLB Vertreter SG TV Solothurn geht es schlag auf schlag weiter mit der englischen Woche.

Am Samstag gastiert in Arbon der TV Appenzell, der diese Woche seinerseits im CH-Cup erfolgreich war gegen den 1.Ligisten Wacker Thun 2. Die Appenzeller bestreiten gegen unser Fanionteam das erste Meisterschaftsspiel der noch jungen Saison. Für unser Team geht es darum sich weiter an den höheren Rhythmus der 1.Liga zu gewöhnen und mit einer beherzten Leistung, wie man sie gegen Gossau oder im Cupspiel in der ersten Viertelstunde gezeigt hat, anzuknüpfen. Zusätzlich gilt es aber auch den schwerwiegenden verletzungsbedingten Ausfall von Teamstütze Raphael Eberle abzudämpfen.

Das Team freut sich liebe Zuschauer-/innen auf eine grosse Unterstützung  um 18:00h in der Sporthalle Arbon. Hopp Arbon !!

Herren 1

13.09.2019

1.Liga HC Arbon – TV Appenzell

Samstag, 14.9.2019, 18:00 Uhr, Sporthalle Arbon

Herren 1

12.09.2019

CH-Cup HC Arbon (1.Liga) – SG TV Solothurn (NLB) 25:41 (14:19)

Nach starker Startviertelstunde baute Arbon zu fest ab

Obwohl mit dem TV Solothurn immerhin ein NLB-Verein in Arbon gastierte, lockte das 1.-Runden-Cupspiel nur wenige Zuschauer in die Sporthalle. Dennoch zeigten sich die Arboner, die unter anderem auf Eberle und Coach Kobler verzichten mussten, zu Beginn voll auf Augenhöhe mit dem höherklassigen Gegner. Das Heimteam wusste gerade im Angriff zu gefallen und überraschte mit schön herausgespielten Toren wohl auch die Solothurner. Das NLB-Team war in der Defensive oft einen Schritt zu spät und zeigte sich wenig aggressiv, was wohl der langen Anfahrt und dem Wochentagspiel geschuldet war. Gleichzeitig scheiterten die gegnerischen Kreisläufer mehrmals am gut aufgelegten HCA-Torhüter Appert. So erzielte Strässle in der 9. Minute gar die 2-Tore-Führung zum 7:5. Der Coach des TVS, Martin Prachar, stellte nun auf eine 5:1 Deckung, wodurch sich mehr Freiräume für Arbons Kreisläufer Midea ergaben. Diesem gelang prompt das 8:6 für den HCA. Mit zunehmender Spieldauer fanden aber auch die Solothurner besser ins Spiel. Der Ausgleich zum 8:8 war der Startschuss für einen offenen Schlagabtausch mit schnellen und attraktiven Toren. Auf Seiten des HCA wussten dabei vor allem Egger und Midea und eben Appert im Tor zu gefallen. Leider konnten die Seebuben ihre Durchschlagskraft und gute Chancenverwertung nach der Startviertelstunde nicht aufrechterhalten. Der 13:13 Treffer von Egger in der 19. Minute war das letzte Arboner Tor für geschlagene 12 Minuten. Das Arboner Angriffsspiel entfaltete nach der Einwechslung von Banic, Scherrer und später auch Gasser weit weniger Wirkung als noch in der Startphase. Die Folge waren zahlreiche Kontertore der Gäste, die ihren Vorsprung nun langsam aber stetig ausbauen konnten. Erstaunlicherweise griff Arbons Trainerbank nicht mittels Time-Out ein. Und als Gasser aus dem Rückraum endlich das 14 Tor für den HCA erzielte, mussten das Heimteam bereits mit einem 5-Tore-Rückstand in die Halbzeitpause.

Auch in den ersten Minuten der zweiten Hälfte zeigten sich die Arboner zu Beginn wach und dem Gegner ebenbürtig.  Nach dem 17:22 in der 34. Minute stellten die Solothurner allerdings innerhalb 10 Minuten einen 10-Tore-Vorsprung her und nun glaubte niemand mehr an eine Cup-Überraschung. Das Spiel dümpelte nun vor sich hin, auch weil die Arboner keine grosse Gegenwehr mehr boten. Immerhin durften in den letzten 10 Minuten die jungen Diethelm im Tor und Dollinger im Rückraum wichtige Spielpraxis sammeln. Vor allem Diethelm konnte sich dabei noch mit mehreren Paraden auszeichnen. Am Ende resultierte doch noch eine klare 25:41 Kanterniederlage, bei der das Heimteam das höherklassige Team aus Solothurn aber zumindest zeitweise in Bedrängnis brachte.

 

HC Arbon – SG TV Solothurn 25:41 (14:19)

Arbon Sporthalle; 87 Zuschauer; Schiedsrichter Haldemann/Neuhaus

HC Arbon: Appert (Fangquote 29 %), Diethelm (22 %), Midea (8/8), Simon (0/2), Kuster (0/3), Gasser (2/2), S. Egger (5/8), Strässle (7/10), Schulz (1/5), Piske (0/4), Banic (1/3), Scherrer (1/3), Dollinger (0/1)

7-Meter Statistik: HCA 2/2 - TVS 1/2

Strafen: HCA 2 x 2 Minuten - TVS 4 x 2 Minuten

Hier gehts zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf.

Herren 1

12.09.2019

CH-Cup HC Arbon (1.Liga) – SG TV Solothurn (NLB) 25:41 (14:19)

Nach starker Startviertelstunde baute Arbon zu fest ab

Herren 1

08.09.2019

HC Arbon – TSV Fortitudo Gossau 2 28:29 (17:15)

Arbon nur am Anfang gut genug

Am Anfang waren wir tonangebend und lagen nach dem ersten Viertel des Spiels beim 14:7 bereits mit sieben Toren vorne. Forti startete nur bedingt gut. Wir spielten sofort einen attraktiven, schnellen Handball und unsere Schussauswertung lag nahezu bei hundert Prozent. Allerdings war es für uns auch nicht allzu schwierig, zum Erfolg zu kommen. Die Gäste waren noch nicht à jour und liessen uns fast nach Belieben gewähren und viele Chancen offen. Auch das frühe Time out von Gossau hatte vorerst noch keinen entscheidenden Einfluss auf das Spielgeschehen. Folgenschwerer war, dass wir jetzt Tempo aus dem Spiel nahmen und dadurch dem Gegner zu mehr Chancen verhalfen und während den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte nur zwei Tore erzielten. Appert sorgte mit einigen schönen Paraden, dass Forti nicht schon vor der Pause in Führung lag.

Bei Gossau hütete nach der Pause Hafner das Tor. Seine Fangquote half den St. Gallern, den Abstand zu verkürzen. Unsere Abwehr war jetzt zwar aktiver und konnte einen minimalen Vorsprung halten. Aber gleich drei 2 Min.-Strafen innert kürzester Zeit brachte Gossau den entscheidenden Vorteil, um beim Spielstand von 23:24 erstmals in Führung zu gehen. Im Abschluss scheiterten wir zu oft und wirkten unkonzentriert und vergaben mehrere gute Chancen. So konnten unsere Gäste den minimalen Vorsprung mit nach Hause nehmen.

 

Am kommenden Donnerstag 12. September um 20:45 Uhr ist unser Herren 1 im CH-Cup gegen den NLB Verein SG TV Solothurn im Einsatz.

 

Nächsten Samstag, den 14. September spielen sie um 18.00 Uhr gegen den TV Appenzell.

Beide Spiele finden in der Sporthalle Arbon statt.

 

 

HC Arbon - TSV Fortitudo Gossau 2    28:29  (17:15)

Arbon Sporthalle -  120 Zuschauer – SR:  Nassar-Rad Amin / Baumann Daniel

 

Strafen: 3 x 2 Minuten gegen Arbon, 

    1 x 2 Minuten gegen TSV Fortitudo

 

Penaltys: HCArbon 3/4, TSV Fortitudo Gossau 3/4

 

Torfolge: 2:0, 3:2, 6:2, 7:3, 8:4, 10:5, 12:5, 15:8, 15:10, 16:13, 17:15, 18:18, 20:18, 21:21, 22:23,

24:26, 25:27, 26:27, 28:29

 

Arbon: Appert, Diethelm, Midea L. (6), Simon, Gasser (4), Egger (4), Eberle (3), Strässle (6), Da Ros, Schulz (1), Piske (2), Banic (2), Scherrer, Dollinger

Betreuer: Kobler N.

 

TSV Fortitudo Gossau: Oertig, Hafner, Nobel, Misteli (8), Garbini, Schwinn (10), Geiger (1), Lämmler (4), Mauchle (5), Rutz, Lieberherr (1), Stark

Betreuer: Leslie I.                                      

 

 

2019.09.08        glä

Herren 1

08.09.2019

HC Arbon – TSV Fortitudo Gossau 2 28:29 (17:15)

Arbon nur am Anfang gut genug

Herren 1

17.06.2019

Kick-Off Saison 2019/20

positive und optimistische Stimmung für die neue Saison

Die Spieler des Herren 1 haben sich letzten Dienstag in den Räume der Haustechnik Eugster zum Kick Off für die Saison 2019-20 versammelt. Mit dabei waren auch viele U19 Junioren aus dem erweiterten Kader. Es herrschte einer sehr positive und optimistische Stimmung für die neue Saison.

Roman Hobi liess Revue passieren zur äusserst erfolgreichen letzten Saison mit dem Sieg des Regio Cup und dem Aufstieg in die 1. Liga. Anschliessend stellte er das neue Kader vor, soweit dies schon bekannt ist. Gewisse Neuzugänge sind noch nicht fix und zudem stehen bei bisherigen Spielern Militärdienste an und ebenso gibt es immer noch Langzeitverletzte. Das Trainingslager wird wieder in Disentis vom 16. bis 18. August durchgeführt.

Der Fitnesspartner wird künftig das Vitalwerk Roggwil in Zusammenarbeit mit medfit für den Bereich Physio sein. Neu wird auf diese Saison hin bei allen Spielern/-innen des Herren 1 und Damen 1 ein FMS Test durchgeführt, wo die Athletik, Kraft und Stabilität getestet und daraus das Training individuell festgelegt werden kann. Als Medicalpartner soll in den nächsten Tagen ein Vertrag mit der Orthopädie Ost (Dr. Andreas Oswald) und der Berit Klinik abgeschlossen werden.

Spielertrainer Christoph Piske erläuterte anschliessend seine Erwartungen an die neue Saison und auch der Präsident Andy Angehrn richtete Worte an die Spieler, wo er auch an Ihre Vorbildfunktion für die Junioren/-innen appellierte.

Man geht voller Elan und Optimismus in die neue Saison und darf gespannt sein, wie sich die junge Mannschaft weiterentwickelt. In der 1. Liga wird man auf jeden Fall vom Gejagten zum Jäger.

Herren 1

17.06.2019

Kick-Off Saison 2019/20

positive und optimistische Stimmung für die neue Saison

Herren 1

19.05.2019

Transfermeldung

Zwei neue Spieler für das Herren 1

Der 1.Ligist HC Arbon verstärkt sich mit zwei neuen Rückraumspielern. Es sind dies; Xavier Scherrer und Philip Schulz. Scherrer stösst vom TV Herisau dazu und Schulz vom HC Romanshorn. Wir heissen beide  herzlich willkommen beim HC Arbon und wünschen ihnen viel Erfolg mit ihrem neuen Team!

Herren 1

19.05.2019

Transfermeldung

Zwei neue Spieler für das Herren 1

Alle Anzeigen