Herren 1

Herren_1_WEB.jpg

Training

Di

20:30 – 22:00 Uhr

Sporthalle Stacherholz

Do

20:30 – 22:00 Uhr

Sporthalle Arbon

Fr

20:30 – 22:00 Uhr

Sporthalle Arbon

Rangliste

R Team Spiele S U N T+ T- T(+/-) Punkte

RESULTATE

Datum Heimteam Gastteam Resultat

Spielplan

DatumZeitHeimteamGastteam

Mannschaft

Herren_2_CMYK_RZ_WEB.jpg

Christoph Piske

Christoph Piske

Herren_2_CMYK_RZ_WEB.jpg

Patronat

Spielertrainer

Spielerposition Rückraum Rechts

Geburtsdatum 14.04.1987

Grösse 191cm

Kader 2018

Bisherige Vereine

GWD Minden, Tus Spenge, TV Korschenbroich, KTV Altdorf, Forti Gossau, Lakers Stäfa

Grösste Erfolge mit KTV Altdorf Aufstieg NLA, mit Forti Gossau alle Nichtabstiege, Mönchengladbacher Stadtmeister im Eisstockschiessen

Ich in einem Wort vielseitig

Herren_1_CMYK_RZ_WEB.jpg

Silas Höhener

Silas Höhener

Herren_1_CMYK_RZ_WEB.jpg

Patronat

Torhütertrainer

Geburtsdatum 15.02.1984

Trainer seit ca. 25 Jahre

Bisherige Vereine

HC Arbon

Grösste Erfolge Aufstieg SHL mit HC Arbon

Ich in einem Wort «Selbstläufer»

Herren_18_CMYK_RZ_WEB.jpg

Daniela Würth-Thüler

Daniela Würth-Thüler

Herren_18_CMYK_RZ_WEB.jpg

Patronat

Masseurin

Geburtsdatum 03.07.1976

Im Verein seit ca. 30 Jahren

Kader 2008

Bisherige Vereine

Aufstieg in die NLA als Masseurin
Aufstieg in die 1. Liga Damen
Schweizer Meister Juniorinnen

Ich in einem Wort THÜ

Herren_13_CMYK_RZ_WEB.jpg

Roman Hobi

Roman Hobi

Herren_13_CMYK_RZ_WEB.jpg

Patronat

Vorstand Herren

Spielerposition Sportlicher Leiter Herren 1

Geburtsdatum 14.05.1966

Beruf Bereichsleiter

Im Verein seit Frühling 2016

Grösste Erfolge Aufstieg in die 1. Liga Herren 1 Saison 2016/17

Ich in einem Wort Vollgas

Herren_1_Noel_Kobler_CMYK_RZ_WEB.jpg

Noël Kobler

Noël Kobler

Herren_1_Noel_Kobler_CMYK_RZ_WEB.jpg

Patronat

Trainer

Geburtsdatum 29.10.1973

Im Verein seit 2018 (und von 2012 bis 2015)

Trainer seit 1991

Grösste Erfolge mit HC Rover Wittenbach Regionalsieger und Aufstieg 1. Liga mit Damen, Regiocupsieger mit Herren – mit Fortitudo Gossau Abwendung Abstieg aus NLA

Hobbys/Interessen Skifahren und Sport allgemein

Ich in einem Wort lebensfroh

Herren_17_CMYK_RZ_WEB.jpg

Dario Midea

Dario Midea

Herren_17_CMYK_RZ_WEB.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Rückraum

Geburtsdatum 13.09.1993

Grösse 185cm

Kader 2011

Bisherige Vereine

HC Arbon

Grösste Erfolge NLA Einsatz

Ich in einem Wort Teamplayer

Herren_19_CMYK_RZ_WEB.jpg

Elias Raschle

Elias Raschle

Herren_19_CMYK_RZ_WEB.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Flügel Links

Geburtsdatum 01.07.1998

Grösse 180cm

Kader 2016/17

Bisherige Vereine

HC Arbon
TSV St. Otmar

Grösste Erfolge U17 Elite Schweizer Meister

Ich in einem Wort stabil

Herren_7_CMYK_RZ_WEB.jpg

Fabio Kuster

Fabio Kuster

Herren_7_CMYK_RZ_WEB.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Links Aussen

Geburtsdatum 31.10.1999

Grösse 187cm

Kader 2016

Bisherige Vereine

HC Arbon

Grösste Erfolge Aufstieg mit Herren 1 in die 1. Liga

Ich in einem Wort Kuster

Herren_12_CMYK_RZ_WEB.jpg

Leandro Midea

Leandro Midea

Herren_12_CMYK_RZ_WEB.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Kreisläufer

Geburtsdatum 13.01.1996

Grösse 176cm

Kader 2015/16

Bisherige Vereine

HC Arbon

Grösste Erfolge 1. Liga Saison 2015/16

Ich in einem Wort spontan

Herren_9_CMYK_RZ_WEB.jpg

Loris Lengweiler

Loris Lengweiler

Herren_9_CMYK_RZ_WEB.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Torhüter

Geburtsdatum 30.04.1999

Grösse 190cm

Kader 2016

Bisherige Vereine

HC Arbon

Grösste Erfolge Aufstieg in die 1. Liga

Ich in einem Wort Malle

Herren_8_CMYK_RZ_WEB.jpg

Luca Da Ros

Luca Da Ros

Herren_8_CMYK_RZ_WEB.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Kreis

Geburtsdatum 18.07.1994

Grösse 188cm

Kader ca. 2013

Bisherige Vereine

HC Arbon

Grösste Erfolge 4 Liga-Tore in der NLA Meister MU19 Aufstieg in die 1. Liga

Ich in einem Wort immer happy

Herren_11_CMYK_RZ_WEB.jpg

Lucien Gasser

Lucien Gasser

Herren_11_CMYK_RZ_WEB.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Rückraum

Geburtsdatum 16.02.1996

Grösse 190cm

Kader Saison 2015/16

Bisherige Vereine

HC Arbon
TSV St. Otmar

Grösste Erfolge Ostschweizer Meister U15 RA U15 3. Platz Aufstieg in die 1. Liga

Ich in einem Wort ruhig

Herren_20_CMYK_RZ_WEB.jpg

Marc Strässle

Marc Strässle

Herren_20_CMYK_RZ_WEB.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Rückraum Rechts

Geburtsdatum 16.12.1995

Grösse 182cm

Kader 2011/12

Bisherige Vereine

HC Arbon
HSC Kreuzlingen

Grösste Erfolge HCA-Topskore Saison 2014/15 NLA-Einsätze für Fortitudo Gossau

Ich in einem Wort links rechts öppis

Herren_4_CMYK_RZ_WEB.jpg

Marco Appert

Marco Appert

Herren_4_CMYK_RZ_WEB.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Torhüter

Geburtsdatum 20.12.1995

Grösse 197cm

Kader Saison 2017/18

Bisherige Vereine

TSV St. Otmar
Forti Gossau

Grösste Erfolge Playoff Spiele Otmar – Kadetten

Ich in einem Wort mysteriös

Herren_21_CMYK_RZ_WEB.jpg

Michel Simon

Michel Simon

Herren_21_CMYK_RZ_WEB.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Rückraum

Geburtsdatum 27.03.1994

Grösse 180cm

Kader 2013/14

Bisherige Vereine

HC Arbon

Grösste Erfolge 3 Spiele in der Nati A Aufstieg in die 1. Liga

Ich in einem Wort Der Analytiker

Herren_10_CMYK_RZ_WEB.jpg

Sebastian Egger

Sebastian Egger

Herren_10_CMYK_RZ_WEB.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Rückraum

Geburtsdatum 17.03.1994

Grösse 183cm

Kader Saison 2013/14

Bisherige Vereine

HC Arbon

Grösste Erfolge Aufstieg in die 1. Liga

Ich in einem Wort kämpferisch

Herren_15_CMYK_RZ_WEB.jpg

Janic Hobi

Janic Hobi

Herren_15_CMYK_RZ_WEB.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Rückraum

Geburtsdatum 08.02.1999

Grösse 180cm

Kader Saison 2016/17

Bisherige Vereine

HC Arbon

Grösste Erfolge Aufstieg in die 1. Liga

Ich in einem Wort zielstrebig

Herren_6_CMYK_RZ_WEB.jpg

Raphael Eberle

Raphael Eberle

Herren_6_CMYK_RZ_WEB.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Flügel links

Geburtsdatum 21.03.1996

Grösse 183cm

Kader Rückrunde 2016/17

Bisherige Vereine

HC Arbon
TSV St.Otmar
Yellow Winterthur
TSV Fortitudo Gossau

Grösste Erfolge Diverse Länderspiele U17/U19 Nati NLA Vize-Schweizermeister Saison 2014/15

Ich in einem Wort Leidenschaftlich

Herren_3_CMYK_RZ_WEB.jpg

Valentin Egger

Valentin Egger

Herren_3_CMYK_RZ_WEB.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Flügel Links

Geburtsdatum 11.02.2000

Grösse 180cm

Kader 2018

Bisherige Vereine

HC Arbon, TSV St. Otmar

Ich in einem Wort Kämpfer

Herren_5_CMYK_RZ_WEB.jpg

Leon Lengweiler

Leon Lengweiler

Herren_5_CMYK_RZ_WEB.jpg

Feldspieler

Spielerposition Rückraum

Geburtsdatum 02.08.2001

Grösse 189cm

Kader 2018

Bisherige Vereine

HC Arbon, TSV St. Otmar

Ich in einem Wort Energisch

Herren_14_CMYK_RZ_WEB.jpg

Jannic Baumgartner

Jannic Baumgartner

Herren_14_CMYK_RZ_WEB.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Torwart

Geburtsdatum 01.01.2002

Grösse 175cm

Kader 2017

Bisherige Vereine

HC Arbon, TSV St. Otmar St. Gallen, HC Goldach-Rorschach

Grösste Erfolge mit MU19 Final Regio-Cup

Ich in einem Wort Baumi

Herren_16_CMYK_RZ_WEB.jpg

Leandro Stübi

Leandro Stübi

Herren_16_CMYK_RZ_WEB.jpg

Patronat

Feldspieler

Spielerposition Kreis Links

Geburtsdatum 30.08.2000

Grösse 191cm

Kader 2017

Bisherige Vereine

HC Arbon, HC GoRo

Grösste Erfolge mit MU19 Final Regio-Cup

Ich in einem Wort motiviert

Berichte / News Herren 1

Herren 1

17.06.2019

HCA-Junior in U17-Nati

Cédric Pintarelli erhält Natiaufgebot

Der HCA-Junior Cédric Pintarelli (Jg 2004) hat nach dem Gewinn des Schweizer Meistertitel mit der Regionalauswahl im Mai nun auch von der Schweizer U17-Nati ein Aufgebot für den Förderlehrgang im Juni erhalten. Dies ist einmal mehr der Beweis für die sehr gute Juniorenausbildung und -förderung beim HC Arbon.

Cédric hat vor fünf Jahren beim HCA Schülerhandballturnier mit seiner Schulklasse teilgenommen und war sofort begeistert vom Handballsport. Dies bewog ihn, den Junioren des HCA beizutreten. Er gewann Freude an unserem Sport und zeigte nebst seinem Talent auch grossen Einsatz. Als Linkshänder im rechten Rückraum entwickelte er sich zum Leader seiner Mannschaften. Vor drei Jahren entschloss er sich dann, die TST Arbon zu besuchen. In diesen Jahren wurde er anfänglich von Gianni Keller und dann in den letzten beiden Jahren von Ruben Schelbert massgeblich weiterentwickelt und gefördert. Er konnte sich dadurch auch in der Regionalauswahl behaupten und zum Stammspieler entwickeln.

Anfang Juni hat er nun vom Nationaltrainer Thomas Umbricht das Aufgebot in den Förderlehrgang der U17 Nati erhalten. Mit seiner Grösse von 180cm sei er der kleinste Linkshänder in dieser Gruppe und werde daher am Flügel und nicht mehr im Aufbau spielen. Beim Förderlehrgang werden während einer Woche 25 Spieler trainiert und genau beobachtet. Am Ende wird dann das definitive U17 Kader mit 18 Spielern festgelegt. Cédric und der HCA hoffen und glauben daran, dass er diesem Kader angehören wird.

Wegen dieser Entwicklung und Erfolge ist Cédric nun aber gezwungen, ab der kommenden Saison in der Kategorie U17 Elite zu spielen. Da der HCA nur eine U17 Inter Mannschaft stellt, wechselt er daher im Sommer zu Fortitudo Gossau. Wir bedauern dies natürlich sehr, wünschen ihm aber ganz viel Erfolg bei seiner weiteren Karriere.

Herren 1

17.06.2019

HCA-Junior in U17-Nati

Cédric Pintarelli erhält Natiaufgebot

Herren 1

17.06.2019

Kick-Off Saison 2019/20

positive und optimistische Stimmung für die neue Saison

Die Spieler des Herren 1 haben sich letzten Dienstag in den Räume der Haustechnik Eugster zum Kick Off für die Saison 2019-20 versammelt. Mit dabei waren auch viele U19 Junioren aus dem erweiterten Kader. Es herrschte einer sehr positive und optimistische Stimmung für die neue Saison.

Roman Hobi liess Revue passieren zur äusserst erfolgreichen letzten Saison mit dem Sieg des Regio Cup und dem Aufstieg in die 1. Liga. Anschliessend stellte er das neue Kader vor, soweit dies schon bekannt ist. Gewisse Neuzugänge sind noch nicht fix und zudem stehen bei bisherigen Spielern Militärdienste an und ebenso gibt es immer noch Langzeitverletzte. Das Trainingslager wird wieder in Disentis vom 16. bis 18. August durchgeführt.

Der Fitnesspartner wird künftig das Vitalwerk Roggwil in Zusammenarbeit mit medfit für den Bereich Physio sein. Neu wird auf diese Saison hin bei allen Spielern/-innen des Herren 1 und Damen 1 ein FMS Test durchgeführt, wo die Athletik, Kraft und Stabilität getestet und daraus das Training individuell festgelegt werden kann. Als Medicalpartner soll in den nächsten Tagen ein Vertrag mit der Orthopädie Ost (Dr. Andreas Oswald) und der Berit Klinik abgeschlossen werden.

Spielertrainer Christoph Piske erläuterte anschliessend seine Erwartungen an die neue Saison und auch der Präsident Andy Angehrn richtete Worte an die Spieler, wo er auch an Ihre Vorbildfunktion für die Junioren/-innen appellierte.

Man geht voller Elan und Optimismus in die neue Saison und darf gespannt sein, wie sich die junge Mannschaft weiterentwickelt. In der 1. Liga wird man auf jeden Fall vom Gejagten zum Jäger.

Herren 1

17.06.2019

Kick-Off Saison 2019/20

positive und optimistische Stimmung für die neue Saison

Herren 1

19.05.2019

Transfermeldung

Zwei neue Spieler für das Herren 1

Der 1.Ligist HC Arbon verstärkt sich mit zwei neuen Rückraumspielern. Es sind dies; Xavier Scherrer und Philip Schulz. Scherrer stösst vom TV Herisau dazu und Schulz vom HC Romanshorn. Wir heissen beide  herzlich willkommen beim HC Arbon und wünschen ihnen viel Erfolg mit ihrem neuen Team!

Herren 1

19.05.2019

Transfermeldung

Zwei neue Spieler für das Herren 1

Herren 1

12.05.2019

TV Pratteln NS - HC Arbon 25:22

HCA nicht Tabellenerster

Der TV Pratteln überholte den HC Arbon in der Rangliste der Aufstiegsgruppe 1. Bei gleicher Punktzahl und gleicher Tordifferenz erzielten die Baselbieter vier Tore mehr als die Thurgauer.

Man merkte bald, dass die Gastgeber die zwei Punkte nötiger hatten als die Seebuben. Die Ausgangslage war ja auch klar: Mit einem Sieg war Pratteln ebenfalls sichererer Aufsteiger. Das Engagement der Baselbieter war über das ganze Spiel gesehen, besser als bei unserer Mannschaft.

In der ersten Spielhälfte lagen wir nur nach acht Minuten beim 2:4 vorne. In der Offensive gelang uns zu wenig und in der Abwehr hatten wir vor allem mit dem Aufbau der Heimmannschaft mehr Mühe als uns lieb war. Diese wurde von uns kaum richtig gefordert. Daher war es für die Turner häufig zu einfach, um zu einem erfolgreichen Abschluss zu kommen. Sie erhöhten so den Vorsprung kontinuierlich und lagen zur Pause nicht unverdient mit fünf Toren vorne.

In den ersten Minuten nach der Pause kämpften wir uns wieder zurück. Der Vorsprung der Basler schwand und nach zweiundvierzig Minuten lagen wir beim 18:19 zum zweiten Male mit einem Tor vorne. Wer hoffte, dass damit das Spielgeschehen zu unserem Vorteil kippte, wurde getäuscht. Die Schlussviertelstunde gehörte eindeutig der Heimmannschaft. Pratteln hatte offenbar noch mehr Reserven als die Thurgauer und konnte sich nochmals steigern. Und erreichte ihr Ziel aufzusteigen ebenfalls und wurde von ihren Zuschauern gefeiert.

 

TV Pratteln NS - HC Arbon 25:22  (16:11)

Pratteln Kultur- und Sportzentrum - Zuschauer 200 SR:  N. Haldemann, M. Neumann

TV Pratteln: Aerni, Rätz, Oliver (2), Hofer, Metzger (1),Trueb, Rickenbacher (3), Billo, Hauser (6), Fleig (8), Ischi (2), Kaufmann (3), Burgherr, Esparza; Betreuer: Kuppelwieser, Stocker

HC Arbon: Appert, Höhener, Raschle, Midea D. (1), Simon, Kuster, Gasser L. (3), Egger, Eberle (8), Strässle (4), Da Ros (1), Lengweiler, Piske (5); Betreuer: Kobler N.

Strafen:  2 x 2 Minuten gegen TV Pratteln, 7 x 2 Minuten gegen HC Arbon 

7M: TV Pratteln NS 3/4, HC Arbon 0/1 

Hier gehts zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf.

Herren 1

12.05.2019

TV Pratteln NS - HC Arbon 25:22

HCA nicht Tabellenerster

Herren 1

05.05.2019

Der HC Arbon steigt auf

HC Arbon – TV Dagmersellen 28:25

Der HC Arbon gewinnt auch das zweite Aufstiegsspiel und steigt nach nur einem Jahr Abstinenz wieder in die 1. Liga auf. Wie schon die ganze Saison war auch im Spiel gegen Dagmersellen eine geschlossene Mannschaftsleistung die Grundlage für den Erfolg. Wir gratulieren dem Team rund um Trainer Pieske und Coach Kobler, dem gesamten Betreuerstab und dem Vorstand für diese tolle Saison die mit dem hochverdienten Aufstieg belohnt wurde.

Die Ausgangslage für die Partie gegen Dagmersellen war für alle Akteure klar. Nachdem beide Teams ihre Auftaktspiele gewonnen hatten, war ein Sieg an diesem Abend gleichbedeutend mit dem Aufstieg. 

Beide Teams starteten denn auch ambitioniert in die Partie, wobei die Arboner eher ein Ticken zielstrebiger wirkten und nach 7 Minuten erstmals mit 2 Toren vorlegen konnten. Das Heimteam überstand eine erste frühe Zeitstrafe schadlos und konnte den Vorsprung in der Folge auf 7:3 ausbauen. Bis zur Mitte der ersten Halbzeit konnten die Arboner, dank einer guten Abwehrarbeit und einem starken Appert im Tor den Gegner auf Distanz halten. Aber auch die Gäste hatten mit Rosenberg einen starken Torhüter zwischen den Pfosten, der sich immer besser auf die gegnerischen Schützen einstellte und auch beste Arboner Chancen immer wieder zu Nichte machte. Er sorgte mit seinen Paraden dafür, dass Dagmersellen wieder herankam und in der 20. Minute war das Spiel beim Stand von 9:9 wieder ausgeglichen. Coach Kobler reagierte und nahm sein Time-Out. Pieske und Kobler mussten wohl in den 60 Sekunden die richtigen Worte gefunden haben, denn Arbon war nun das klar bessere Team. Aus einer starken Deckung gingen die Arboner kompromisslos in den Gegenangriff über und konnten diese auch erfolgreich abschliessen. Die 16:11 Pausenführung war der verdiente Lohn für diese starke Spielphase.

Wer dachte, dass es in diesem Stil weitergehen sollte, der sah sich schnell eines Besseren belehrt. Dagmersellen war nun deutlich aggressiver und damit bekundeten die Arboner einige Probleme. Jedes einzelne Tor mussten sich die Arboner hart erkämpfen und auch wenn sich der Vorsprung der Arboner bei 4-5 Toren einpendelte, so spürte man doch, dass dieses Spiel noch lange nicht entscheiden war. Die Partie war nun ein richtiges Finalspiel und die zahlreichen Zuschauer aus beiden Lagern boten eine tolle Kulisse. Für einmal waren es auf Arboner Seite nicht die Torschützenleader Strässle, Eberle, Gasser und Egger - auf die hatte sich der Gegner gut eingestellt - sondern Simon und Routinier Zülle, die dafür verantwortlich waren, dass der 5 Tore Vorsprung auch nach 50 Spielminuten noch Bestand hatte. Dies ein weiteres Indiz für die ausgeglichene Mannschaftsleistung an diesem Abend.

Die Schlussphase mussten die Arboner wegen einer Zeitstrafe mit einem Mann weniger in Angriff nehmen, aber Dagmersellen konnte auch diese Chance nicht nutzen, um näher heranzukommen. Erst vier Minuten vor Schluss kam dann nochmals Spannung auf, als die Luzerner erst auf 4 Tore verkürzen konnten und kurz darauf, nach einem unnötigen Ballverlust der Arboner, gleich nochmals zum Gegenstoss ansetzen konnte.  Bezeichnend für diesen Abend war es die kämpferische Deckungsarbeit, die den Gegenstoss unterbinden und den Ball zurückerobern konnte. Da Zülle nur Sekunden später ein weiteres Mal erfolgreich abschliessen konnte, war das Spiel definitiv entschieden.

Die Zuschauer bedankten sich für die gute Leistung mit einer Standing Ovation während der letzten Spielminute und das Team feierte mit der ganzen Halle den Aufstieg nach Spielschluss ausgelassen.

Über weite Strecken waren die Arboner während der Saison wenig gefordert, zu einfach konnten oftmals die Spiele gewonnen werden. Umso höher sind die beiden Siege in den Aufstiegsspielen zu bewerten, denn die Gegner waren alles andere als einfach. Das Team konnte sich vor allem in der zuvor so oft gescholtenen Defensive massiv steigern, war taktisch sehr gut vorbereitet und verlor, auch wenn es mal eng wurde, nie die Nerven.

Wir gratulieren ganz herzlich zum Aufstieg und wünschen dem Team viel Glück für die kommende 1. Liga Saison.

 

HC Arbon – TV Dagmersellen 28:25 (16:11)

Arbon Sporthalle; Zuschauer 275; SR Haase / Földi

HC Arbon: Appert (37% Fangquote), Höhener, L. Midea (1), D. Midea, Simon (4), Kuster, Gasser (1), Egger (3), Eberle (4), Strässle (5/1), Da Ros (3/2), Zülle (5), Piske (2), Lengweiler; Coach: Kobler / Spielertrainer Pieske

TV Dagmersellen: Rosenberg (34% Fangquote), Affentranger, Fellmann, F. Häfliger (3), P. Tschupp (2), Oggier (2), K. Tschupp (2), Huber (3), Sommer (8/5), T. Häfliger (5), Peyer, Theiler; Coach: Graf

7m Statistik: HC Arbon 2 von 3 - TV Dagmersellen 5 von 5

Strafen: HC Arbon 2 x 2min - TV Dagmersellen 5 x 2min

Hier gehts zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf.

Herren 1

05.05.2019

Der HC Arbon steigt auf

HC Arbon – TV Dagmersellen 28:25

Herren 1

02.05.2019

Aufstiegsspiel gegen TV Dagmersellen!

Samstag, 04.05.2019, 19:30 Uhr, Sporthalle Arbon

Nach dem deutlichen Sieg gegen den TV Unterstrass können die Arboner Herren am Samstag mit einem Vollerfolg gegen den TV Dagmersellen bereits den Aufstieg sicherstellen. Allerdings sind die Gäste als stärkster aller Gegner der Aufstiegsrunde einzustufen. Zudem hat der gegnerische Verein eigens einen Fancar organisiert Es ist somit mit einem stimmungsvollen Spiel zu rechnen...

Die vollständige Spielvorschau gibt es ab Freitag in der gedruckten Felix-Ausgabe (oder ab Donnerstagabend in der Online-Version: https://www.felix-arbon.ch/files/aktuelle%20ausgabe.pdf).

Herren 1

02.05.2019

Aufstiegsspiel gegen TV Dagmersellen!

Samstag, 04.05.2019, 19:30 Uhr, Sporthalle Arbon

Herren 1

28.04.2019

TV Unterstrass - HC Arbon 23:31

Arbon siegt überzeugend in Zürich

Das erste der drei Aufstiegsspiele mussten die Arboner auswärts in Zürich gegen Unterstrass bestreiten und siegten deutlich dank einer hervorragenden Leistung in der zweiten Halbzeit. Die ersten Minuten des Spieles wurden von beiden Teams mit Tempospiel angegangen. So stand es bereits nach 7 Minuten 5:4. In der Folge agierten die beiden Verteidigungen besser und bis zur 15. Minute gelangen den beiden Mannschaften nur noch insgesamt drei Treffer. Beim Spielstand von 7:5 nahm Coach Kobler das erste Timeout und dies zeigte Wirkung. In den folgenden Minuten gelangen den Arbonern drei Tore in Folge und sie konnten in der 17. Minute erstmals in Führung gehen. Darauf reagierte der Heimcoach seinerseits mit einem Timeout. Dies mit derselben Wirkung wie bei den Arbonern, denn Unterstrass erzielte ebenfalls drei Tore in Folge und ging wieder in Führung. Bis zur Pause konnten die Zürcher diesen zwei Tore Vorsprung halten.

Der HCA traf zum ersten Mal in dieser Saison auf einen Gegner, der ebenfalls mit Gegenstössen und schnellem Spiel operierte. Damit bekundeten sie in der ersten Hälfte teilweise grosse Mühe. Die Verteidigung agierte zu wenig konsequent und im Abschluss wurde ungewöhnlich oft gesündigt, sodass sich der Heimtorhüter in den ersten 30 Minuten mit einer Quote von 46% auszeichnen konnte. Hinzu kam, dass der HCA gleich 4 Zeitstrafen hinnehmen musste bei nur einer Strafe für das Heimteam.

Der Pausentee schien dann aber gewirkt zu haben und in der zweiten Halbzeit sah man ein ganz anderes Arboner Team. Bis zur 38. Minute erzielten die sie sieben Tore und wandelte den zwei Tore Rückstand in eine drei Tore Führung um. In der 48. Minute kamen die Zürcher dann allerdings nochmals bis auf zwei Tore heran aber dann wurde das Schlussfeuerwerk des HCA gezündet und in den letzten 12 Spielminuten gelangen ihnen 9 Tore bei nur 3 Gegentoren. In der zweiten Halbzeit deckte die Verteidigung konsequent und insbesondere die offensive Verteidigungsarbeit von Spielertrainer Piske zerstörte weitestgehend die Angriffsbemühungen des Heimteams. Hinzu kam die eigentlich gewohnte Abschlussstärke, wobei vor allem Eberle mit 8 Treffern in der zweiten Hälfte brillieren konnte. Auch Torhüter Apert fand zu alter Stärke zurück und zeigte diverse Paraden in wichtigen Spielphasen.

Am nächsten Samstag trifft der HC Arbon zu Hause (19.30 Uhr) auf Dagmarsellen, die ihrerseits das erste Aufstiegsspiel gegen Pratteln mit einem deutlichen Resultat gewinnen konnten. Der Sieger aus diesem Spiel hat den Aufstieg dann bereits auf sicher und wir hoffen natürlich, dass dies unseren Herren gelingt.

 

TV Unterstrass - HC Arbon 23:31 (15:13)

Zürich Blumenfeld; Zuschauer 80; SR Fallegger Reto, Leu Raymond

HC Arbon: Appert (34% Fangquote), Höhener (ab 58. Min und 2 Penalty, L. Midea (2), D. Midea, Simon, L. Gasser (6), S. Egger (4), Eberle (11), Strässle (4/1), Zülle (1), Lengweiler L (1), Piske (2)

TV Unterstrass: Riechsteiner (36% Fangquote), Rempfler (30%), Brack (4), Badura, Lassner, Bapst (7), Leuenberger (2), Wünsch (3), Anderegg (3), Helbling (1), Krapf, Genoveses (1), Hibbeler (1), Jossi (1)

7m Statistik: HC Arbon 1 von 2 - TV Unterstrass 3 von 4 

Strafen: HC Arbon 6 x 2min - TV Unterstrass 2 x 2 min

Hier gehts zur detaillierten Spielvorschau und zum Spielverlauf.

Herren 1

28.04.2019

TV Unterstrass - HC Arbon 23:31

Arbon siegt überzeugend in Zürich

Herren 1

26.04.2019

Kurzinfo Aufstiegsspiele

Die Entscheidungsspiele stehen bevor

Der HC Arbon kann wie bereits vor zwei Jahren den direkten Wiederaufstieg in die 1. Liga vollziehen. Dazu muss der HCA in einer 4-Gruppe mindestens den 3. Rang erreichen. Die Aufgabe scheint somit lösbar und die Chancen stehen gut, dass die Arboner Herren in der kommenden Saison wieder in der 1. Liga mittun werden. Die Gruppengegner des HCA sind der TV Unterstrass (28.04.2019, auswärts), TV Dagmersellen (04.05.2019, zuhause) und TV Pratteln (11.05.2019, auswärts). Damit kann der HCA den angepeilten Aufstieg bereits im Heimspiel am 04.05.2019 in einer hoffentlich gefüllten Sporthalle Arbon perfekt machen.

Herren 1

26.04.2019

Kurzinfo Aufstiegsspiele

Die Entscheidungsspiele stehen bevor

Herren 1

07.04.2019

HC Arbon – HC Goldach Rorschach 41:33

Arbon bleibt auch im letzten Gruppenspiel siegreich

In diesem letzten Gruppenspiel ging es für beide Mannschaften nur noch ums Prestige. Arbon stand bereits als Gruppensieger fest und GoRo lag im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Das Heimteam nahm das Spiel aber keineswegs auf die leichte Schulter und startete von Beginn weg mit einem wahren Angriffsfurioso. Die Torflut war ein Indiz dafür, dass beide Teams gewillt waren den Zuschauern offensiv etwas zu bieten, ohne sich in der Deckung wirklich «weh» zu tun.  Nach nur gerade 7 Spielminuten lag das Team um Spielertrainer Pieske bereits mit 10:5 in Führung. Bemerkenswert dabei ist, dass bis zu diesem Zeitpunkt die Arboner jeden ihrer Angriffe auch mit einem Tor abschliessen konnten. Die Gäste wussten aber durchaus mitzuhalten und konnten bis zur Mitte der ersten Halbzeit das Score wieder auf 3 Tore verkürzen. Coach Kobler war mit der Entwicklung der Partie sichtlich unzufrieden und reagierte mit einem Time Out. Das Spielgeschehen änderte sich aber auch in der Folge nicht wesentlich und so sahen die Zuschauer bis zur Pause ein ausgeglichenes, gefälliges Spiel mit leichten Vorteilen für den Gastgeber und vor allem sehr vielen Toren. Man muss in der Statistik des HC Arbon wohl weit zurückgehen, um auf eine solch trefferreiche Halbzeit mit gesamthaft 39 Toren zu stossen.

Der HC GoRo spürte wohl, dass es an diesem Abend durchaus möglich war, dem Tabellenleader ein Bein zu stellen und startete druckvoll in die zweite Halbzeit.  Bis zur 35. Spielminute war der Vorsprung auf nur noch 2 Tore geschmolzen. Die Arboner machten es in dieser Phase den Gästen aber auch sehr einfach. Im Angriff unkonzentriert, mit leichten Ballverlusten und in der Defensive alles andere als auf der Höhe des Geschehens. Vor allem den gegnerischen Kreisläufer Sutter bekamen die Arboner überhaupt nicht unter Kontrolle. Angeführt von Captain Strässle und dank der individuellen Klasse fanden die Arboner langsam wieder ins Spiel zurück und konnten bis zur 45. Minute wieder auf 6 Tore wegziehen. Damit war der Wille der Gäste gebrochen und die Vorentscheidung gefallen. Die letzten 15 Minuten standen ganz im Zeichen der Nachwuchsspieler, Baumgartner, Schwarzbek und Lengweiler, welche die Chance bekamen, erstmals im Fanionteam aufzulaufen. Sie dankten es mit durchwegs tollen Leistungen und erhielten dafür den verdienten Szenenapplaus der zahlreichen Zuschauer.

Die Hauptrund ist mit diesem Spiel abgeschlossen, Arbon mit 17 Siegen aus 18 Partien und einem Torverhältnis von +175 der klare Gruppensieger. Einzig Bruggen vermochte dem HC Arbon im Hinspiel in St. Gallen Paroli zu bieten und verhinderte damit eine makellose Bilanz. Wir gratulieren dem jungen Team zu dieser tollen Saison und dem verdienten Gruppensieg. Wie es in Hinblick auf den Aufstieg in die 1. Liga weitergehen wird, steht zu diesem Zeitpunkt leider immer noch nicht fest.

 

HC Arbon – HC Goldach Rorschach 41:33 (22:17)

Arbon Sporthalle; Zuschauer 200; SR Bacher / Schaller

HC Arbon: Appert (27% Fangquote), Baumgartner (45%), L. Midea (4), D. Midea (1), Simon (1), Kuster (1), Gasser (3), Egger (6), Eberle (6), Strässle (13/3), Da Ros (1/1), Piske (3), Lengweiler, Schwarzbek (2/1); Coach: Kobler / Spielertrainer Pieske 

HC Goldach Rorschach: Vanin (20% Fangquote), Cyranek (5%), Linde (10/4), Graber (2), Jehle (4), Engeler (1), Klein (2), Windler (4), Nater, Sutter (7), Hochstrasse (1), Mangione (1); Coach: Bertschinger

7m Statistik: HC Arbon 5 von 7 - HC Goldach Rorschach 4 von 5

Strafen: HC Arbon 2 x 2min - HC Goldach Rorschach 3 x 2min

Hier gehts zur detaillierten Spielstatistik und zum Spielverlauf.

Herren 1

07.04.2019

HC Arbon – HC Goldach Rorschach 41:33

Arbon bleibt auch im letzten Gruppenspiel siegreich

Herren 1

01.04.2019

Herisau - HC Arbon 24:36

Arbon besiegt Tabellenletzten

Die Arboner waren zu Gast im Appenzellerland beim Tabellenletzten aus Herisau und konnten einen nie gefährdeten Sieg einfahren. Unser Team stand bereits vorher als Gruppensieger fest und das stark abstiegsgefährdete Heimteam war handballerisch zu limitiert, als dass ein spannendes Handballspiel hätte entstehen können. Es genügte eine teilweise sehr lockere Einstellung für diesen trotzdem deutlichen Sieg. Dass die Arboner sich 29 Fehlwürfe erlaubten und trotzdem 36 Tore erzielten, sagt eigentlich schon alles über dieses Spiel unter dem Motto "spielen und spielen lassen". Erfreulich zu vermerken ist, dass trotz der Bedeutungslosigkeit dieses Spieles, recht viele Arboner Zuschauer ihr Team in Herisau unterstützt haben. Unser Team startete schnell und lag bereits nach gut 2 Minuten mit Gegenstössen 3:0 in Führung. Dann wurde aber sofort ein Gang zurück geschalten und auch die Verteidigung vernachlässigt. So war der Vorsprung bis zur 21. Minute beim Spielstand von 8:12 nie höher als 4 Tore. In der Schlussphase der ersten Hälfte wollte man dann aber doch für klare Verhältnisse sorgen und dem Heimteam gelang in der Folge während neuen Minuten kein einziges Tor! So konnte man doch noch gelassen mit einem 9-Tore Vorsprung in die Pause gehen. Genau so gelassen kamen die Arboner nach der Pause aber wieder zurück auf das Spielfeld und bis zur 35. Minute konnte das Heimteam den Rückstand auf 5 Tore verkürzen. Dies war es dann aber auch schon von Herisau und unsere Herren zogen in den kommenden Minuten wieder kontinuierlich davon und lagen in der 41. Minute wieder mit 9 Toren vorne. Weder die lockere Abwehrleistung noch die vielen Fehlerwürfe konnte unser Team an diesem Abend am Sieg hindern. Einziger Höhepunkt war dann auch in der letzten Sekunde ein Fliegertor, dass durch Piske perfekt vorbereit und von Strässle wunderschön vollendet wurde.

Am kommenden Samstag findet das letzte Gruppenspiel gegen GoRo statt, wo ebenfalls mit einem Heimsieg gerechnet werden kann. Aber ab dem 27. April starten die Aufstiegsspiele und die Arboner werden dann wieder richtig gefordert werden. Der genaue Spielmodus für den Aufstieg in die 1. Liga steht leider immer noch nicht fest, aber Stand heute wird man in 4er oder 3er Gruppen um die sechs Aufstiegsplätze kämpfen müssen.

TV Herisau - HC Arbon 24:36 (9:18)

Herisau Sportzentrum; Zuschauer 50; SR Hofmann Walter, Verardi Fedele Massimo

HC Arbon: Appert (55% Fangquote), Höhener (ab 31. Min, 29%), L. Midea (2), D. Midea (2), Simon (1), Kuster (3/1), L. Gasser (7), S. Egger (6), Eberle (6), Strässle (6), Da Ros (1), Piske (2)

TV Herisau: Tanner (35% Fangquote), Bühler (35%), Froidevaux (2), Venturini (3), Braun (3), Kobelt, Thalmann (5), Bischof (4), Styger (2), Meier (1), Hagmann (4)

7m Statistik: Arbon 1 von 2 - TV Herisau 2 von 2

Strafen: Arbon 3 x 2min - TV Herisau 3 x 2min 

Herren 1

01.04.2019

Herisau - HC Arbon 24:36

Arbon besiegt Tabellenletzten

Alle Anzeigen