Berichte / News

Berichte / News Verein

Verein

25.02.2020

29.02.2020 HCA-Day

17.30 Uhr Apéro für Gönner/Sponsoren

Das Herren 1 des HC Arbon empfängt am Samstag in einem richtungsweisenden Spiel um den Ligaerhalt den HC Andelfingen (18.00 Uhr). Die Damen in der NLB tragen ihr Heimspiel gegen das Topteam LK Zug II aus (16.15 Uhr). Das Herren 2 ist Leader in der 3. Liga und empfängt den BSG Vorderland 2 aus Heiden (14.15 Uhr) und den Beginn machen die Juniorinnen vom FU14 (12.30 Uhr). Es stehen also sehr interessante und spannende Spiele in der Sporthalle Arbon bevor und der HCA freut sich auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung von der Tribüne. Dazu sind auch alle Gönner und Sponsoren an diesen HCA-Day mit Apéro (17.30 Uhr) herzlich eingeladen.

 

Das Herren 1 ist mit zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage in die Abstiegsrunde gestartet. Dies bedeutet momentan den 2. Tabellenplatz, doch sind alle Teams noch sehr nahe aufeinander und jeder Punkt ist wichtig. Die Gegner aus Andelfingen sind zwar Tabellenletzte und mit zwei Niederlagen gestartet, aber haben am letzten Wochenende mit einem klaren Sieg gegen Frick ein deutliches Zeichen gesetzt. Unsere Herren werden gefordert sein und müssen eine Topleistung abrufen um den wichtigen Sieg einzuspielen.

 

Die Damen sind abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz der NLB-Abstiegsrunde und können rein sportlich den Ligaerhalt kaum mehr schaffen. Doch nun haben die Damen vom HC Goldach-Rorschach freiwillig den Abstieg erklärt und man darf gespannt sein, was dies für Auswirkungen auf den HCA hat. Diesen Samstag ist nun das Spitzenteam LK Zug 2 zu Gast und unsere Damen haben nichts zu verlieren und können frei aufspielen.

 

Im Schatten vom Fanionteam spielt das Herren 2 eine super Saison und liegt auf dem ersten Tabellenplatz in der 3. Liga und dies obwohl sie in den letzten Wochen immer wieder einzelne Spieler ins Herren 1 abgeben mussten. Die Teilnahme zur Aufstiegsrunde liegt also in Reichweite und ist das Ziel. Am Samstag ist nun der BSG Vorderland 2 zu Gast der auf dem 8. Tabellenlatz liegt und ein Heimsieg ist Pflicht, möchte man Tabellenleader bleiben.

Verein

25.02.2020

29.02.2020 HCA-Day

17.30 Uhr Apéro für Gönner/Sponsoren

Verein

11.01.2020

HCA Neujahrshöck

Pizza und Handball-EM

Zum tradionellen Neujahrshöck hat der Präsi am letzten Freitagabend Vorstand, Funktionäre, Trainer und HCamici eingeladen. Diesmal gab es keine grosse Traktanden, denn die Geselligkeit stand im Vordergrund und rd. 50 Personen kamen ins Restaurant Park zum Pizzaplausch mit anschliessender Übertragung des EM-Spiels Schweiz-Schweden.

Obwohl unsere Nati dieses Spiel leider sehr deutlich verloren hatte, war es ein sehr gelungener und gemütlicher Anlass. Als Geschenk wurde jedem Teilnehmer noch eine grosse Karte mit dem neuen Vereinsfoto übergeben.

Verein

11.01.2020

HCA Neujahrshöck

Pizza und Handball-EM

Verein

16.11.2019

Rangliste 49. Schülerhandballturnier

Rangliste und Fotos jetzt online

Fotos unter folgendendem Link:

https://www.flickr.com/photos/160578281@N04/albums/72157711801853556

 

Ranglisten:

Kategorie B (4. Klasse):

1. Handballkings (Klasse Ruther)

2. Gamemaster (Klasse Krasniqi)

3. Die unglaublichen 6 (Klasse Öler)

4. Black Poison (Klasse Ruther)

 

Kategorie D:

1. Dream Team (Klasse Zürcher)

2. Handballkönige (Klasse Scheier)

3. Lieblingslauch (Klasse Edelmann/Rey)

4. Die 6 Besten (Klasse Bekkering/Steiniger)

 

Kategorie F:

1. Crazy Handballer (Klasse Frieden)

2. HC Arbon Stars (Klasse Ruther)

3. Blue Fire (Klasse Ippolito)

4. No Name (Klasse Hof/Lehmann)

Verein

16.11.2019

Rangliste 49. Schülerhandballturnier

Rangliste und Fotos jetzt online

Verein

16.11.2019

Week of the Referee

Würdigung von Höchstleistungen im Hintergrund

Mit der «Week of the Referee» danken wir vom 16. bis zum 24. November unseren Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern. Gemeinsam mit dem Präventionsprogramm «cool and clean» von Swiss Olympic wollen wir damit ein Zeichen für Respekt gegenüber Unparteiischen setzen.

Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter vollbringen ihre Höchstleistungen im Hintergrund. Sie setzen Grenzen und schützen die Spielerinnen und Spieler. Sie haben den Überblick und entscheiden in Sekundenschnelle. Schiedsrichter sind unparteiisch und meist beinahe unsichtbar.  Mit der «Week of the Referee» stellen wir unsere Unparteiischen deshalb eine Woche lang in den Vordergrund und zeigen euch, was Referees für den Sport leisten und wie man durch die ehrenamtliche Tätigkeit als Schiedsrichter wichtige Erfahrungen fürs Leben sammeln kann.

Alle Unparteiischen tragen grüne «Week of the Referee»-Pfeife

Die «Week of the Referee» findet schweizweit von Samstag 16. bis Sonntag, 24. November statt.

Während der «Week of the Referee» tragen alle Unparteiischen eine grüne Pfeife als Zeichen für Respekt und Fairness gegenüber Schiedsrichtern.

Die «Week of the Referee» findet im Herbst 2019 zum vierten Mal statt. Die Aktionswoche erinnert Spielerinnen und Spieler, Trainerinnen und Trainer sowie Zuschauerinnen und Zuschauer daran, dass die Unparteiischen zwar jeweils zwischen zwei Teams stehen, aber immer auf der Seite des sauberen und fairen Sports. Mit Swiss Volley, Swiss Basketball, Swiss Unihockey, Swiss Hockey und dem Schweizerischen Handball-Verband setzen sich fünf Schweizer Sportverbände für mehr Respekt und Fairness gegenüber Schiedsrichtern ein.

Als Basis für das respektvolle Verhalten gegenüber Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern dienen vier Grundsätze:

 

1) … dass auch der Schiedsrichter Fehler machen darf. Er ist nur ein Mensch und muss innerhalb von Sekundenbruchteilen entscheiden.

2) … dass wir bei umstrittenen Situationen ruhig bleiben und uns aufs Spiel konzentrieren. Ändern können wir sowieso nichts mehr.

3) … dass wir Entscheide des Schiedsrichters nicht kritisieren oder kommentieren. Nur unser Captain spricht während des Spiels mit ihm.

4) … dass sich alle Spieler nach dem Schlusspfiff beim Schiedsrichter bedanken. Er liebt den Sport genauso wie wir und macht seine Arbeit oft ehrenamtlich.

Verein

16.11.2019

Week of the Referee

Würdigung von Höchstleistungen im...

Verein

Herren 1

11.11.2019

SHV Tor des Monats Oktober

Christoph Piske für Trickwurf geehrt

Mit seinem sensationellen Schlenzer hinter dem Rücken durch ins obere Lattenkreuz hat unser Spielertrainer Herren 1 das Tor des Monats Oktober erzielt. herzliche Gratulation!!

Seht es Euch an und geniesst!

Verein

Herren 1

11.11.2019

SHV Tor des Monats Oktober

Christoph Piske für Trickwurf geehrt

Verein

30.10.2019

Ruben Schelbert erhält A-Diplom

Prüfungen mit Bestnoten abgeschlossen

Im Vorfeld des Länderspiels zwischen der Schweiz und Tschechien vom letzten Freitag in Aarau, wurde Ruben Schelbert und sieben weiteren Trainern das A-Diplom des Schweizer Handballverbands (SHV) überreicht. Der HC Arbon gratuliert Ruben ganz herzlich zur A-Lizenz und dieser super Leistung. Wir sind sehr stolz, ihn als Trainer in unseren Reihen zu haben!

Ruben erzielte bei den Abschlussprüfungen mit den Noten 5.6 Theorie und 5.0 Praxis ein Topergebnis. Dabei stellte Ruben sein Handballfachwissen unter Beweis und profitierte dabei auch von seiner grossen Erfahrung als Spieler (29 Länderspiele, Champions League, 3x CH-Schweizer Meister, 8 Jahre NLA).

Mit Ruben verfügen die Thurgauer Sporttagesschule (TST) und der HC Arbon nun über einen A-Lizenz Trainer mit Berufstrainerstatus. Es darf gehofft werden, dass die Erfolgsgeschichten im Nachwuchs des HC Arbon weitergehen und sowohl Juniorinnen und Junioren wie auch der Verein von Ruben noch lange profitieren dürfen.

Die A-Lizenzausbildung umfasste fünf Kursteile à 2-5 Tagen, einer einwöchigen Hospitation, sowie einer theoretischen und praktischen Abschlussprüfung. Der erste Kursteil fand im September 2018 statt und den Schluss bildete die praktische Abschlussprüfung im August 2019. Innerhalb dieser zwölf Monate lernten die Trainerkandidaten viel dazu, sowohl in Theorie und auch Praxis. Themen waren unter anderem Trainingsplanung, Angriffs- und Abwehrtaktik, Technik, Wettkampfsteuerung handballspezifische Athletik und Teamführung.

Bilder: FOTO Wagner (www.foto-wagner.ch)

Verein

30.10.2019

Ruben Schelbert erhält A-Diplom

Prüfungen mit Bestnoten abgeschlossen

Verein

12.06.2019

Morad Salah neu beim HCA

WM-Schiedsrichter pfeifft neu für den HCA!

Der internationale Spitzenschiedsrichter Morad Salah steht ab der neuen Saison in den Diensten des HC Arbon und pfeift für unseren Verein. Dies ist ein sensationeller Erfolg für den Verein und wird den HCA sowie die Jungschiedsrichter in der Region weiter voranbringen.

Mit insgesamt 735 Einsätzen (davon 175 internationale Spiele) innert elf Jahren weist Morad Salah als Schiedsrichter ein eindrückliches Palmarès auf. An den letzten beiden A-WM der Männer in den Jahren 2017 und 2019 war er zusammen mit seinem Schiedsrichterpartner Arthur Brunner im Einsatz und dies jeweils als jüngste Schiedsrichter des Kaders. Überdies wurde das Schiedsrichterduo Salah/Brunner in den letzten fünf Jahren stets als bestes Schiedsrichterpaar der Schweiz ausgezeichnet.

Der sympathische 29-jährige St.Galler ist mit Silvana, der Torhüterin vom Damen 1 des HCA, verheiratet. Neben diesem Anknüpfungspunkt kennt Morad Salah auch viele talentierte Junioren des HCA aus seinen vier Jahren als Juniorentrainer beim TSV St. Otmar St.Gallen. Insbesondere die familiäre, dynamische und innovative Art des HC Arbon sowie die grosse Identifikation von Spielern, Funktionären, Trainern und Vorstandsmitgliedern haben ihn überzeugt, sich dem HCA anzuschliessen.

Er hat sich zum Ziel gesetzt, in Zukunft Jungschiedsrichter für den Club zu gewinnen und weiterzuentwickeln. Dank seiner Strahlkraft wird er zudem die Bekanntheit des HC Arbon in der ganzen Schweizer Handballszene steigern.

Verein

12.06.2019

Morad Salah neu beim HCA

WM-Schiedsrichter pfeifft neu für den...

Verein

15.04.2019

Schweiz - Belgien 36:22

HCA erlebt Kantersieg der CH-Nati

Der Handballfamile des HC Arbon ist am Sonntag mit zwei vollbesetzten Cars an das EM- Ausscheidungsspiel der Schweizer Nationalmannschaft gegen Belgien gereist. Eingeladen hatte die Gönnervereinigung hcamici, welche die Kosten für die beiden Cars der Firma Käfer übernommen hat und damit 100 Spielerinnen, Spielern und Eltern einen weiteres, gemeinsames Highlight ermöglicht hat.

Die Schweiz gewann die Partie dann in der ausverkauften BBC-Arena (3500 Zuschauer) eindrücklich und diskussionslos mit 36:22 (16:11). Hier gehts zum ausführlichen Spielbericht.

Verein

15.04.2019

Schweiz - Belgien 36:22

HCA erlebt Kantersieg der CH-Nati

Verein

06.03.2019

23'000.- für den Nachwuchs!

Gönnervereinigung HCamici unterstützt Nachwuchs des HCA

Die Gönnervereinigung HCamici existiert nun bereits zwei Jahre und darf sich weiterhin laufend über neue Mitgliedschaften freuen. Inzwischen zählt der Club bereits rund 60 Einzelpersonen und Unternehmer. Am 1. März 2019 fand im Restaurant Seegarten die zweite Generalversammlung der Gönnervereinigung statt. Anlässlich des gemütlichen Treffens liess HCamici-Präsident Stefan Müller das vergangene Jahr aus Sicht der Gönner nochmals Revue passieren. Höhepunkt der Versammlung war jedoch - zumindest aus Sicht der HC Arbon - die Überreichung des Schecks in der Höhe von Fr. 23'000.- zugunsten der Nachwuchsförderung des HCA. 

Der HC Arbon und seine Junioren sowie Juniorinnen bedanken sich herzlich bei der HCamici für die wertvolle Unterstützung. Nun gilt es, sich in der Form von Punkten und Toren zu revanchieren...

Bildlegende v.l.n.r.: Stefan Müller (Präsident HCamici), Nick Schwarzbek (U17 Inter), Aline Stübi (FU18 Elite), Georg Dollinger (Vorstand HCA, Ressort Sponsoring)

Verein

06.03.2019

23'000.- für den Nachwuchs!

Gönnervereinigung HCamici unterstützt...

Verein

20.02.2019

Einmaliges Handball-Weekend

Regiocup-Final bleibt in bester Erinnerung

Das Finalwochenende des Ostschweizer Regiocups in der Sporthalle Arbon ist bereits Geschichte, doch die Erinnerungen an dieses Handball-Weekend sind immer noch präsent. Es war eine rundum gelungener Sportanlass mit regem Zuschauerinteresse. Der HC Arbon präsentierte sich als fähiger Organisator der Finalspiele und die schmucke Sporthalle Arbon war zugleich ein würdiger Austragungsort. Beste Werbung also für den Handballsport und den HC Arbon, gerade auch weil sich der HCA in der Kategorie MU15 und Herren gleich zweimal den Cupsieg ergatterte.

An dieser Stelle bleibt dem OK um Herren-Sportchef Roman Hobi und insbesondere an Ruedi und Conny Schwaller – die für die Vorbereitungen und Aufräumarbeiten extra Urlaub genommen haben! -  ein herzliches Dankeschön aussprechen. Ohne euch wäre dieser tolle Handballanlass nicht möglich gewesen!

Hier geht's zu den Impressionen: https://www.flickr.com/photos/160578281@N04/albums/72157689789955943

Resultate Finals:

Samstag 16.02.2019

10:30 Final Junioren U17              TV Appenzellvs.SC Frauenfeld 17:21 (9:10)

12:15 Final Junioren U19              SV Fidesvs.HC Goldach Rorschach 31:30 (14:15) (SV Fides verliert Forfait wegen nicht spielberichtigten Spielern)

Sonntag, 17.02.2019 

10:30 Final Juniorinnen U14         SG Wyland B vs.BSG Vorderland 17:18 (6:11)

12:15 Final Juniorinnen U16         HC Romanshornvs.SG Wyland Cherrys 22:13 (12:5)

14:00 Final Juniorinnen U18         LC Brühl Handballvs.SG Wyland 18:20 (7:11)

15:45 Final Junioren U15              HC Flawilvs.HC Arbon Espoirs 19:29 (5:14) 

17:45 Final Männer                       SC Frauenfeld 2 vs. HC Arbon 23:35 (11:19)

19:30 Final Frauen                        SG GS Kadetten SH vs. HSC Kreuzlingen 2 19:23 (9:10)

 

 

Verein

20.02.2019

Einmaliges Handball-Weekend

Regiocup-Final bleibt in bester...

Alle Anzeigen

Berichte / News Damen 1

Berichte / News Herren 1

Berichte / News Damen 2

Keine Nachrichten verfügbar.

Berichte / News Herren 2

Keine Nachrichten verfügbar.

Berichte / News Nachwuchs

MU15 Espoirs

23.06.2018

tolle Abschlussevents!

Die Kurzberichte von Gregor Walser...

Abschlusswanderung:

Wir fuhren mit dem Velo nach St.Gallen, assen dort im Klosterpark und fuhren von dort mit dem Zug nach Jakobsbad. Von dort liefen wir auf den Kronberg, wo wir das Nachtessen einnahmen und im Bergrestaurant übernachteten. Am nächsten Morgen ging es nach dem «Zmorgen» mit der Bahn ins Tal, wo wir die Rodelbahn voll auskosteten. Weiter ging es mit den Velo zum Gübsensee, wo wir zu Mittag assen (Foto), danach nach St.Gallen zur Kybun Arena, wo wir in der Matrixzone einen «Lasertag» («Räuber und Poli» mit Laser) absolvierten (Anmerkung: Der Trainer Gregor Walser unterlag nur in der ersten Runde und überzeugte in der zweiten Runde mit taktischem Geschick...) Zum Schluss fuhren wir mit den Fahrrad zurück nach Arbon.

Öpfel Trophy Arbon (OL):

Am Wettkampftag trafen wir uns im Schwimmbad Arbon, wo wir empfangen und super betreut wurden. Wir erhielten eine kleine Einführung und konnten dannach als 2-er Teams in der Kategorie Sekundarschüler starten. Der OL selber ging über 3 Kilometer mit 16 Posten. Diese waren gut zu finden und der Weg war soweit ebenfalls klar. Im Ziel erhielten wir noch ein Getränk und einen kleinen Snack. Ein toller Anlass!

MU15 Espoirs

23.06.2018

tolle Abschlussevents!

Die Kurzberichte von Gregor Walser...

FU16

12.04.2018

Rück- und Ausblick

FU16

Das Team hat eine solide Saison hinter sich. In der ersten Phase der Meisterschaft befand sich die Mannschaft in der Findungsphase, aber dann im zweiten Teil zeigten die Spielerinnen endlich, was sie eigentlich können. Obwohl man «nur» den 4. Platz von 8 Teams erreichte, darf man aber insgesamt zufrieden sein, da alle Spielerinnen einen beachtlichen Schritt nach vorne gemacht haben.  

Was bringt die Zukunft? Eine Spielerin wird den Verein in Richtung St. Gallen sprich LC Brühl verlassen. Fünf Spielerinnen werden den Schritt zu den FU18 wagen, aber können weiterhin noch in der FU16 eingesetzt werden. Von der FU14 stossen fünf Spielerinnen jahrgangsmässig zum FU16. Und des Weiteren wird es ein Novum bei den Juniorinnen geben: Vom HC Goro kommen noch 2-4 Spielerinnen, die mit einer TFL (Doppellizenz) HC GORO/HC Arbon ausgestattet werden, falls sie zu wenig Spielmöglichkeiten bei ihrem eigentlichen Team bekommen würden. Trainiert wird die FU16 vom Trainergespann Sara Petrovic/Geo Yoon.  

Nun warten wir noch ab, was die Entscheidungsspiele der FU18-Juniorinnen bringen werden. Bei einem Erfolg dürfen Toni Mideas’ Juniorinnen nächste Saison gegen die besten Teams der Schweiz in dieser Altersstufe spielen.

FU16

12.04.2018

Rück- und Ausblick

FU16

FU14

12.04.2018

Rück- und Ausblick

FU13/FU14

Rückblickend gesehen hatte das Team wirklich eine harte und schwere Saison hinter sich, da während der Meisterschaftsphase ein paar «ältere» Spielerinnen nicht wunschgemäss regelmässig an den Spielen dabei waren. Früher als geplant mussten die «Frischlinge», die gerade aus der U11 kamen, bei der FU14 einspringen und somit wurde auch gleich die Zwischenstufe FU13 aufgelöst.

Zwar haben die Spielerinnen krasse Niederlagen erlebt, aber dennoch haben sie sich nie aufgegeben und den Spass am Handball auch nicht verloren. Punktemässig hat die Mannschaft keine Bäume ausgerissen, aber das war in diesem Fall gänzlich nebensächlich, da punktuelle Fortschritte im Vordergrund standen. Im Allgemeinen haben einige Spielerinnen einen grossen Schritt nach vorne gemacht und sind in dieser schweren Saison zu einem richtigen Team zusammengewachsen, was auch nicht immer gerade verständlich ist. 

Für die kommende Saison werden ein paar Veränderungen geben:

- Der Trainer wird durch mindestens 3 Trainerinnen bzw. Trainer ausgetauscht

- Das Trainerteam besteht aus: Simone Punginelli, Claudio Clematide, Roland Sutter und Daniel Fuhrimann

- Das FU13/FU14 trainiert weiterhin zusammen und wird kurz vor den Vorsommerferien in 2 Leistungsgruppen eingeteilt – Eine Gruppe wird zwei Trainings und die andere ein Training pro Woche absolvieren 

Somit kann man auf dieser Stufe leistungsgerechter trainieren, was auch sehr wichtig ist, da drei Spielerinnen die Aufnahmebedingen für die TST/Handballschule erfolgreich erfüllt haben.  

 

FU14

12.04.2018

Rück- und Ausblick

FU13/FU14

FU18

09.04.2018

Rückblick

FU18 mit grossartiger Saison. Und das i-Tüpfelchen?

Ungeschlagen auf den 1. Platz? Cup Sieger? Das alles haben wir uns anfangs Saison nicht gedacht. Nach einer gelungenen Promotionsrunde, stiegen wir ungeschlagen ins Inter auf. Nach einer kurzen Winterpause ging es für uns genau so weiter. Nebst unseren Leistungen hat sich auch der Zusammenhalt unseres Teams verbessert. Match für Match kämpften wir gemeinsam um den Sieg. Ich bin fest davon überzeugt, dass uns die Freude und das Miteinander erneut ungeschlagen auf den 1. Platz brachten. Zudem möchten wir unserem Trainer Antonio Midea danken, der seit Jahren mit viel Herzblut und Leidenschaft an unserer Seite stand und uns beim Aufstieg in die Elite unterstützt. Nicht nur an den Meisterschaftsspielen gab er uns immer wieder Mut und Selbstvertrauen, sondern auch am Cup Finale. Trainer, Spielerinnen und auch Zuschauer haben während diesem Spiel beinahe die Nerven verloren, aber schlussendlich haben wir es geschafft, den Cup Titel mit nach Arbon zu nehmen. Nun stehen uns nur noch die zwei Aufstiegsspiele bevor, die wir hoffentlich auch meistern werden. #chömedjungs!

FU18

09.04.2018

Rückblick

FU18 mit grossartiger Saison. Und das i-Tüpfelchen?

MU17 Inter

30.03.2018

Rück- und Ausblick

Saison 2017/18 endet mit einer Niederlage

Die U17 Spielgemeinschaft zwischen dem HC Goldach-Rorschach und dem HC Arbon beendet die Saison mit einer vermeidbaren 16:19 Niederlage in Teufen. Die erste Halbzeit verlief gut, wobei vor allem die Deckung inklusive Torhüter sehr überzeugte (11:8). In der ganzen zweiten Halbezeit wurden mehr Postentreffer als Tore erzielt, acht gegenüber fünf. Dank einer weiterhin tollen Abwehr- und Torhüterleistung konnte man trotz dem kollektiven Totalausfall im Angriffsspiel lange Zeit mithalten. Am Ende jedoch war die Angriffsleistung nicht ausreichend um einen Punktgewinn zu erzielen.

Damit endete die Rückrunde etwa so wie sie verlaufen ist. Bis auf zwei Spiele, ein Sieg mit 17 Toren und eine Niederlage mit 16 Toren, endeten alle mit fünf oder weniger Toren Unterschied. Leider konnte das Team nur ein dieser sechs knappen Begegnungen für sich entscheiden. Doch andererseits konnte dank kämpferischem Spiel und tollem Einsatz auch gegen deutlich stärker Gegner sehr lange mitgehalten werden. Die endgültige Platzierung der SG Bodensee Arbon-GoRo steht noch nicht endgültig fest da noch Spiele ausstehend sind.

Die Spielgemeinschaft löst sich nun wieder auf und die Spieler trennen sich wieder in zwei Teams auf. Im Hinblick auf nächste Saison kann beim HCA erfreulicherweise festgehalten werden dass alle Spieler noch eine Saison im U17 spielen dürfen. Zusätzlich stossen neue, talentierte Spieler aus dem U15-Inter hinzu. Der Kader wird dadurch erheblich breiter was einen intensiveren Trainingsbetrieb ermöglicht. Zu hoffen ist, dass die Arboner im U17-Elite Team des TSV St. Otmar St. Gallen auf nächste Saison hin ein bis zwei Mal wöchentlich im Stammverein trainieren dürfen. Dies würde einen grossen Mehrwert für alle Spieler darstellen und das Trainingsniveau nochmals anheben.

Bedanken möchten wir uns sowohl bei den Trainern und Spielern des HC Goldach-Rorschach für die tolle Zusammenarbeit, wie auch den Eltern die uns beim Transport zu Trainings und Spielen unterstützten.

MU17 Inter

30.03.2018

Rück- und Ausblick

Saison 2017/18 endet mit einer Niederlage

Alle Anzeigen

Berichte / News Senioren

Keine Nachrichten verfügbar.