Home

Verein

Herren 1

11.11.2019

SHV Tor des Monats Oktober

Christoph Piske für Trickwurf geehrt

Mit seinem sensationellen Schlenzer hinter dem Rücken durch ins obere Lattenkreuz hat unser Spielertrainer Herren 1 das Tor des Monats Oktober erzielt. herzliche Gratulation!!

Seht es Euch an und geniesst!

Verein

Herren 1

11.11.2019

SHV Tor des Monats Oktober

Christoph Piske für Trickwurf geehrt

Herren 1

10.11.2019

TSV Fortitudo Gossau 2 - HC Arbon 31:26 (12:13)

Arbon rutsch nach Niederlage in Gossau auf Rang 7 ab

Die Arboner erwischten einen denkbar schlechten Start in diesem Spiel gegen den unmittelbaren Tabellennachbar. Es dauerte bis zur 6. Minute bis das Team das erste Mal erfolgreich war. Zu diesem Zeitpunkt lagen die Arboner bereits mit 3:0 im Rückstand. Kurz darauf drohte weiteres Ungemach, da die Arboner gleich in doppelter Unterzahl agieren mussten. Aber just in dieser Phase fing sich das Team und überstand die Phase schadlos. Der HCA war nun besser im Spiel, trotzdem dauerte es aber bis fast Mitte der ersten Halbzeit bis Egger die Partie erstmal ausgleichen konnte. So richtig zufrieden konnte Arbons Coach Kobler aber trotz der nun ausgeglichenen Partie nicht sein. Offensiv war das immer noch zu wenig um die kompakte Abwehr der Gäste unter Druck zu setzen. Nach einem Time-Out in der 17. Minute versuchten es die Arboner im Angriff mit zwei Kreisläufern. Lange konnte diese taktische Massnahme aber nicht gespielt werden, denn kurz darauf gingen die Wogen auf dem Spielfeld erstmals richtig hoch. Innerhalb weniger Sekunden mussten gleich 3 Arboner Spieler auf die Strafbank. Gossau nutzte diese numerische Überlegenheit und zog wieder mit 2 Toren weg. Arbon war nun aber über den Kampf definitiv im Spiel angekommen. Kaum waren sie wieder vollzählig übernahmen sie auch gleich das Spieldiktat. Es dauerte nur gerade 4 Minuten bis der Rückstand wettgemacht war und das Team erstmals die Führung übernehmen konnte.

Die etwas gar strenge Regelauslegung der Schiedsrichter hatte dann in der 25. Minute seine Auswirkung. Spielertrainer Piske wurde nach seiner bereits dritten Zeitstrafe für den Rest des Spieles ausgeschlossen. Dies war eine arge Schwächung, da ja die Arboner an diesem Abend bereits ohne ihren anderen Routinier Banic antreten mussten. In den Schlussminuten beruhigten sich die zeitweise doch erhitzten Gemüter etwas und Sekunden vor dem Pausenpfiff konnte Marc Strässle, mit 8 Toren aus 8 Versuchen, der überragende Akteur der ersten Halbzeit, die Arboner sogar nochmals ins Führung schiessen.

 

Anders als noch in der ersten Halbzeit kamen die Arboner besser aus der Kabine und legten gleich mit 2 Toren vor. Gossau blieb aber nichts schuldig und so entwickelte sich ein gefälliges und ausgeglichenes Spiel.

Mit fortlaufender Spieldauer wurde das Heimteam aber stärker. Angeführt von Nils Ham, der an diesem Abend mit 12 Toren aus ebenso vielen Versuchen eine beeindruckende Vorstellung zeigte, übernahm das Heimteam wieder die Führung. Coach Kobler reagierte und versuchte die Kreise von Ham mit einer Manndeckung so gut als möglich einzugrenzen. Dies verfehlte zwar seine Wirkung nicht, gab aber dafür den anderen Gossauern, allen voran dem wendige Schwinn, mehr Raum, den diese auch immer wieder zu nutzen wussten. Arbon kämpfte aber unbeeindruckt und beherzt weiter um jedes einzelne Tor und so blieb es bei einer knappen Gästeführung, die den Ausgang der Partie lange Zeit offen liess. Fünf Minuten vor Schluss war es dann aber trotzdem geschehen und die Gossauer konnten erstmals mit 3 Toren vorlegen. Trotz Time Out und doppelter Manndeckung der Arboner liessen sich die routinierten Gossauer den Sieg nicht mehr nehmen und gewannen aufgrund einer starken zweiten Halbzeit letztendlich nicht unverdient.

Aufgrund der Niederlage musste Arbon den 6. Tabellenrang an Gossau abtreten und liegt nun nur noch einen Punkt vom Tabellenende entfernt. Am nächsten Sonntag trifft unser Fanionteam auswärts auf den TV Appenzell und braucht dringend Punkte um sich etwas vom Tabellenende zu lösen. Trotz der Niederlage im Hinspiel ein sicher nicht unmögliches Unterfangen.

 

HC Arbon – TSV Fortitudo Gossau 2 31:26 (12:13)

Gossau Buchenwald, Zuschauer 90; SR Patrick Morf / Patrick Diethelm

HC Arbon: Appert, Diethelm, Midea (2), Simon, Kuster (1), Gasser (3), Egger (4), Strässle (10), Da Ros (1), Eugster (3), Piske, Scherrer (2)

TSV Fortitudo Gossau: Halter, Oertig, Bienz (2), Gutmann, Ham (12/3), Garbini (1/1), Nobel, Misteli (2), Schwinn (3), Lämmler (2), Züger (2), Mauchle (1), Bösch (3), Buchegger (3)

7m Statistik:  HC Arbon 0 von 1  -  TSV Fortitudo Gossau 4 von 4

Strafen:  HC Arbon 6 x 2min -  TSV Fortitudo Gossau 4 x 2 min

Herren 1

10.11.2019

TSV Fortitudo Gossau 2 - HC Arbon 31:26 (12:13)

Arbon rutsch nach Niederlage in Gossau auf Rang 7 ab

Damen 1

07.11.2019

HC Arbon – LK Zug 25:27 (14:11)

Ärgerliche Niederlage zu Hause

Ausnahmsweise an einem Mittwochabend wurde die Heimpartie von Arbon gegen den LK Zug um 20.30 Uhr angepfiffen. Auswärts holte man gegen den LK Zug einen Punkt, nun waren alle motiviert, sich diesmal nicht mit einem Unentschieden zufriedenzugeben und zu gewinnen.

Die Arbonerinnen starteten motiviert ins Spiel, die ersten 10 Minuten verliefen allerdings noch ausgeglichen. Danach spielte das Heimteam stark auf und konnte den Vorsprung bis zur 20. Spielminute auf 12:8 ausbauen. Bis zum Pausenpfiff stand die Verteidigung sehr gut und falls doch ein Schuss aufs Tor kam, konnte das Team auf die Unterstützung von Torfrau Moosbrugger zählen. Auch vorne zeigten die Arbonerinnen ein schönes und attraktives Angriffsspiel, mit dem immer wieder gute Chancen herausgespielt werden konnten. Zur Pause zeigte die Tafel 14:11 zugunsten vom Heimteam an.

Nach der Pause waren die Arbonerinnen wie verwandelt. Es fehlte definitiv an Überzeugung, was dazu führte, dass die Verteidigung nicht mehr gut stand und sich im Angriff wieder vermehrt technische Fehler einschlichen. So konnte das Gastteam in der 46. Minute zum ersten Mal ausgleichen. Bis kurz nach der 50. Minute ging es dann ausgeglichen weiter, danach passierten aber auf Seiten des Heimteams einige überhastete Aktionen und unnötige technische Fehler und der LK Zug konnte sich mit 2 Toren absetzen. Diesen Vorsprung konnten sie leider bis zum Schluss beibehalten.

HC Arbon – LK Zug 25:27 (14:11)

Arbon Sporthalle; Zuschauer 52; SR Dilber Miroslav, Schneider Beat

HC Arbon: Salah, Moosbrugger (38% Fanquote), Lovàszi (1), Schmid (2), Zürcher (1) , Avdic (4), Moser, Gmür (6/1), Stohler (5), Koster, Dietschweiler (2), Rothacker (2/2), Sadikovic (2)

LK Zug: Giaimo (34% Fangquote), Abt (36% Fangquote), Wegmüller (2), Rakaric (2), Speerli (3), Spieler (4), Berchtold (2), Isenring, Gwerder A. (7/2), Gwerder Y. (5/2), Steinmann, Jònsdòttir (2), Hess

7m Statistik:  HC Arbon 3 von 4  -  LK Zug 4 von 5

Strafen:  HC Arbon 3 x 2min  -  LK Zug 3 x 2 min

Damen 1

07.11.2019

HC Arbon – LK Zug 25:27 (14:11)

Ärgerliche Niederlage zu Hause

Herren 1

03.11.2019

HC Arbon – Seen Tigers 30:30 (17:14)

Das war nicht das Gelbe vom Ei und am Ende blieb nur ein Punkt

Erneut konnten unsere Herren gegen eine schlechter klassierte Mannschaft nicht gewinnen. Es war ein über weite Strecken eher verfahrenes Spiel.

Es dauerte bis zur zwanzigsten Minute, bis es einem Team gelang mit mehr als zwei Toren in Vorsprung zu gehen. Die Winterthurer waren am Anfang eher effizienter als die Arboner und lagen mehrmals mit einem Tor voraus. Vor allem vor dem gegnerischen Tor war unsere Leistung noch nicht so wie gewünscht. Das nötige Time out von Coach Kobler nach achtzehn Minuten schien nur bedingt zu wirken. Wir konnten zwar das Skore etwas verbessern, aber zu oft landeten unsere Würfe noch neben dem Tor oder waren zu wenig zwingend. Und bei Seen schienen sich erste Ermüdungserscheinungen bemerkbar zu machen. Die Seebueben konnten dadurch mit drei Toren Vorsprung in die Pause gehen.

In den ersten zehn Minuten nach der Pause schien es, als könne sich der HCA entscheidend absetzen. Wir waren präsenter und die Angriffe wurden meist erfolgreich abgeschlossen. So lagen wir nach vierzig Minuten erstmals mit fünf Toren vorne. Wer hoffte, dass dies nun für die Arboner eine Vorentscheidung war, sah sich getäuscht. Die Seen Tigers zeigten keine Ermüdungserscheinungen mehr, sondern konnten sich im Gegenteil nochmals steigern und den Rückstand kontinuierlich verkürzen bis zum Ausgleich 26:26 in der 55. Minute. Nachdem sich die Arboner dann wieder mit zwei Toren absetzten konnten, waren dann die letzten eineinhalb Minuten nichts für schwache Nerven. Ramadani glich mit zwei Treffern in 30 Sekunden den Rückstand zum 29:29 aus. Egger erzielte mit einem „Schlenzer“ 31 Sekunden vor Schluss das 30:29. Doch die Seen Tigers konnten nochmals reagieren und Meili glich vier Sekunden vor dem Spielende wieder zum 30:30 aus.

Am Tabellenende sind jetzt fünf Mannschaften nur durch zwei Punkte getrennt. Das dürfte bis zum Jahresende noch eine sehr spannende Zeit für uns werden. Am kommenden Samstag, den 9. November spielen wir um 16.30 Uhr auswärts gegen die zweite Mannschaft von Fortitudo Gossau in der Halle Buchenwald in Gossau.

HC Arbon – Seen Tigers 30:30 (17:14)

Arbon Sporthalle; Zuschauer 100; SR Pramstatter Elmar, Willi Dietmar

Torfolge: 1:1, 2:2, 3:3, 10:10, 13:10, 16:13, 17:15, 18:15, 20:18, 23:18, 24:19, 26:23, 26:26, 27:27, 29:27, 29:29, 30:29, 30:30

Arbon: Appert (27% Fangquote), Diethelm (32%), Midea L. (1), Simon, Kuster (2), Gasser (5), Egger (8), Strässle (7/1), Da Ros (1), Eugster, Piske (3), Banic (3), Scherrer, Schwarzbeck; Betreuer: Kobler Noel

Seen Tigers: Hauser (25% Fangquote), Sieber,Kiss (6), Diserens, Weber (6), Ambühl, Meili (8), Schwendener, Ramadani (6), Kika, Gilgenreiner (3), Keller (1); Betreuer: Chi-Hyo Cho

7m Statistik: HC Arbon 1 von 3  -  Seen Tigers 0 von 1

Strafen: HC Arbon 1 x 2 Minuten  -  Seen Tigers 4 x 2 Minuten

Herren 1

03.11.2019

HC Arbon – Seen Tigers 30:30 (17:14)

Das war nicht das Gelbe vom Ei und am Ende blieb nur ein Punkt

Verein

30.10.2019

Ruben Schelbert erhält A-Diplom

Prüfungen mit Bestnoten abgeschlossen

Im Vorfeld des Länderspiels zwischen der Schweiz und Tschechien vom letzten Freitag in Aarau, wurde Ruben Schelbert und sieben weiteren Trainern das A-Diplom des Schweizer Handballverbands (SHV) überreicht. Der HC Arbon gratuliert Ruben ganz herzlich zur A-Lizenz und dieser super Leistung. Wir sind sehr stolz, ihn als Trainer in unseren Reihen zu haben!

Ruben erzielte bei den Abschlussprüfungen mit den Noten 5.6 Theorie und 5.0 Praxis ein Topergebnis. Dabei stellte Ruben sein Handballfachwissen unter Beweis und profitierte dabei auch von seiner grossen Erfahrung als Spieler (29 Länderspiele, Champions League, 3x CH-Schweizer Meister, 8 Jahre NLA).

Mit Ruben verfügen die Thurgauer Sporttagesschule (TST) und der HC Arbon nun über einen A-Lizenz Trainer mit Berufstrainerstatus. Es darf gehofft werden, dass die Erfolgsgeschichten im Nachwuchs des HC Arbon weitergehen und sowohl Juniorinnen und Junioren wie auch der Verein von Ruben noch lange profitieren dürfen.

Die A-Lizenzausbildung umfasste fünf Kursteile à 2-5 Tagen, einer einwöchigen Hospitation, sowie einer theoretischen und praktischen Abschlussprüfung. Der erste Kursteil fand im September 2018 statt und den Schluss bildete die praktische Abschlussprüfung im August 2019. Innerhalb dieser zwölf Monate lernten die Trainerkandidaten viel dazu, sowohl in Theorie und auch Praxis. Themen waren unter anderem Trainingsplanung, Angriffs- und Abwehrtaktik, Technik, Wettkampfsteuerung handballspezifische Athletik und Teamführung.

Bilder: FOTO Wagner (www.foto-wagner.ch)

Verein

30.10.2019

Ruben Schelbert erhält A-Diplom

Prüfungen mit Bestnoten abgeschlossen

MU15 Inter

28.10.2019

SG Stäfa/Meilen - HC Arbon Lakers 27:36 (18:18)

wichtiger Auswärtssieg unserer MU15 Inter

Ein Sieg gegen den direkten Verfolger in der Tabelle war das klare Ziel des Sonntags.

Die längere Anreise nach Stäfa ist unseren Jungs allerdings nicht gut bekommen, denn in der Anfangsphase des Spiels wurden sie von den stark aufspielenden Gegnern richtig gehend überrollt. Bereits nach kurzer Spieldauer lagen sie klar hinten. Dann erwachten sie jedoch und konnten sich bis zum Pausenpfiff auf 18:18 herankämpfen.

In der zweiten Hälfte haben dann unsere Trainer eine taktische Umstellung auf Manndeckung vorgenommen. Mit dieser Massnahme, dass jeweils der stärkste Spieler auf dem Feld manngedeckt wurde, und lautstarker Unterstützung des mitgereisten "Fanclubs", gelang es unseren Jungs die zweite Hälfte deutlich für sich zu entscheiden und am Schluss einen klaren und verdienten Sieg zu feiern.

Dieser Sieg ist für den weiteren Saisonverlauf sehr wichtig, konnte man sich so von den zwei Abstiegsrängen deutlich entfernen. 

Wir Trainer und Spieler möchten uns an dieser Stelle bei unseren treuen Fans und lieben Eltern, die uns immer tatkräftig und lautstark unterstützen, recht herzlich bedanken. Weiter so.

MU15 Inter

28.10.2019

SG Stäfa/Meilen - HC Arbon Lakers 27:36 (18:18)

wichtiger Auswärtssieg unserer MU15 Inter

Instagram Feed hcarbon1968

Powered by flickr embed.

Ergebnisse Damen

Sat / 09.11.2019 / 17:30
Frauen SPL2
BSV Stans 23
HC Arbon 16
Wed / 06.11.2019 / 20:30
Frauen SPL2
HC Arbon 25
LK Zug II 27
Sat / 02.11.2019 / 19:45
Frauen 3. Liga Hauptrunde
HC Arbon 2 22
HC Amriswil 22

Ergebnisse Herren

Sat / 09.11.2019 / 16:30
Männer 1. Liga
TSV Fortitudo Gossau 2 31
HC Arbon 26
Sat / 02.11.2019 / 18:00
Männer 1. Liga
HC Arbon 30
Seen Tigers 30
Sat / 02.11.2019 / 17:00
Männer 3. Liga
BSG Vorderland 2 18
HC Arbon 2 23

Ergebnisse Juniorinnen

Sun / 03.11.2019 / 14:30
Juniorinnen U18 Inter
KTV Wil Kathi 17
HC Arbon 27
Sat / 02.11.2019 / 15:00
Juniorinnen U18 Inter
TV Unterstrass 17
HC Arbon 28
Sat / 02.11.2019 / 11:30
Juniorinnen U16 Promotion
HC Arbon 45
KTV Wil Kathi 2 10

Ergebnisse Junioren

Sat / 16.11.2019 / 00:00
Junioren U19 Inter
HC Arbon Lakers 10
Red Dragons Uster 0
Sat / 09.11.2019 / 12:45
Junioren U15 Promotion S2
SG Lakers ° 21
SC Frauenfeld ° 22
Sun / 03.11.2019 / 13:00
Junioren U17 Promotion S2
SG Wil/Uzwil/Flawil 41
HC Arbon Lakers 2 26
Sat / 02.11.2019 / 16:30
Junioren U17 Inter
HC Arbon Lakers 39
HC Ehrendingen 25
Sat / 02.11.2019 / 16:00
Junioren U19 Inter
SG OHA 32
HC Arbon Lakers 16

Spiele Damen 1

Datum Zeit Heimteam Gastteam
Sat / 16.11.2019 / 19:00 HC Arbon HC Goldach-Rorschach
Sat / 11.01.2020 / 17:00 HSG Leimental HC Arbon

Spiele Herren 1

Datum Zeit Heimteam Gastteam
Sat / 16.11.2019 / 19:30 TV Appenzell HC Arbon
Sat / 23.11.2019 / 19:00 HC Andelfingen HC Arbon

Spiele übrige Teams

Datum Zeit Heimteam Gastteam
Sat / 16.11.2019 / 09:00 Junioren U13 Promotion S1 HC Arbon Lakers SG Fürstenland Handball
Sat / 16.11.2019 / 10:30 Juniorinnen U14 Promotion HC Arbon HC Goldach-Rorschach °
Sat / 16.11.2019 / 12:15 Junioren U17 Inter HC Arbon Lakers HSG Aargau Ost 2
Sat / 16.11.2019 / 12:45 Junioren U13 Promotion S2 SG Romanshorn Lakers SG Pfadi/Räterschen
Sat / 16.11.2019 / 13:45 Juniorinnen U16 Promotion HC Arbon LC Brühl Handball
Sat / 16.11.2019 / 14:00 Junioren U15 Inter Red Dragons Uster HC Arbon Lakers
Sat / 16.11.2019 / 15:15 Junioren U17 Promotion S2 HC Arbon Lakers 2 TV Appenzell
Sat / 16.11.2019 / 15:15 Männer 3. Liga HC Flawil 2 HC Arbon 2
Sat / 16.11.2019 / 17:00 Juniorinnen U18 Inter HC Arbon Red Dragons Uster
Sun / 17.11.2019 / 18:00 Frauen 3. Liga Hauptrunde BSV Weinfelden Handball * HC Arbon 2

Veranstaltungen

Thurgauer Sporttagesschule
TST Handball Arbon

  • Schule und Handball verbinden
  • 1. bis 3. Sekundarklasse

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

16. November 2019, 09.00 Uhr:
Informationsanlass für interessierte Jugendliche und Eltern

15. Januar 2020, 14.00 Uhr:
Sichtungstraining