Archiv

Verein

01.07.2020

Fr 28'000 für HCA-Jugend

GV des HCamici

Die Gönnervereinigung HCamici hat gestern Abend ihre jährliche GV im Hotel Seegarten abgehalten.

Ruben Schelbert und Noël Müller gaben Vizepräsident Georg Dollinger in einem Interview Auskunft über ihre Erfahrungen und Eindrücke der vorbildlichen Juniorenarbeit des HCA und über die Entwicklungen der TST Arbon.

Im Anschluss überreicht Stefan Müller, Präsident HCamici, dem HC Arbon einen Check über Fr 28'000 für die Juniorenarbeit. An dieser Stelle ein riesen Dank an unsere Gönnervereinigung HCamici, denn ohne diese Unterstützung wäre die Juniorenförderung im jetztigen Umfang nicht möglich.

Hast Du Intersse auch Mitglied zu werden in unserer Gönnervereinigung HCamici und einerseits die HCA-Junged zu unterstützen und andererseits an den tollen Veranstaltungen teilzunehmen?

melde Dich hier an: www.hcamici.ch

Verein

01.07.2020

Fr 28'000 für HCA-Jugend

GV des HCamici

Verein

05.06.2020

HCA Legenden

Aufstieg A-Inter in Saison 1974/75

Mit diesem Team erkämpften unsere A-Junioren in der Saison 1974/75 erstmals den Aufstieg in die Inter-Klasse, was dannzumal die höchste Junioren-Kategorie der Schweiz war.

Unter Trainer Christoph Tobler gelang unseren HCA-Junioren nach zwei Verlängerungen im legendären Aufstiegsspiel in der Schaffhauser Ballonhalle gegen die von Giorgio Behr trainierten Kadetten Schaffhausen ein historischer Sieg und der Aufstieg ins Inter A!!

Team hintere Reihe (von links nach rechts): Christoph Tobler, Franco Rhyner,  Joachim Steuber (im Herbst 2019 verstorben), Hans Eichenberger, Erich Meier, Bruno Hasler; vordere Reihe: Walter Eberle, Cornel Jacquemart, Urs Enzler, Peter Winkler, Stephan Tobler

Verein

05.06.2020

HCA Legenden

Aufstieg A-Inter in Saison 1974/75

Verein

29.05.2020

MITGLIEDERINFORMATION

Liebe HCA Family

Vorweg: Wir hoffen, es geht euch allen gut, ihr seid gesund und freut Euch ebenso wie wir auf den Moment, wenn wir unseren geliebten Sport wieder ausüben dürfen und uns alle in der Halle wieder begegnen können.

Das abrupte Ende der vergangenen Saison sowie die Entscheide des Schweizerischen Handballverbandes haben es leider verhindert, dass wir mit den beiden «Zwei’s» der Damen und der Herren einen Aufstieg feiern durften. Andererseits verbleibt unser Damen 1 daher auch in der kommenden Saison in der Spar Premium League 2 und unser Herren 1 kann sich nach dem Wiederaufstieg und der darauffolgenden starken 1. Saisonhälfte (Finalrunde nur knapp verpasst) weiterhin in der 1. Liga beweisen. Im Hinblick auf die kommende Saison nehmen wir daher auf allen Stufen wieder neue, ambitionierte Ziele ins Visier.

Saisonplanung

Trotz den weiterhin bestehenden Unsicherheiten, ob und wann die neue Saison gestartet werden kann, arbeitet der Vorstand des HC Arbon bereits wieder mit Hochdruck an der Planung für die neue Handballsaison. Im Vordergrund stehen dabei die Trainer- und Kaderzuteilungen sowie die optimale Hallenaufteilung.

Mit Noel Kobler (Damen 1) und Vedran Banic (Herren 1) konnten wir zwei ausgewiesene Experten als Trainer für unsere Fanionteams gewinnen, welche viel neuen Schwung und Ambitionen mitbringen.

Auch in der Nachwuchsabteilung tut sich vieles: Hervorzuheben ist neben dem ungebrochenen Zuwachs von Spielerinnen und Spielern auch die stetige wachsende Anzahl an Junioren/innen, welche dank sehr guter Ausbildung den Sprung in den Aktivbereich schaffen. So haben nicht weniger als 6(!) eigene Junioren den Trainingsbetrieb mit dem Herren 1 aufgenommen.

Ebenso wichtig ist die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem HC Romanshorn und dem HC Amriswil. Auch in der neuen Saison werden daher diverse Teams unter dem gemeinsamen Namen ’Lakers’ an den Start gehen. Abgesehen von den Corona-bedingten Unklarheiten sind wir also voll auf Kurs und blicken daher sehr zuversichtlich in Richtung Saison 20/21.

Offene Funktionen

Um auch in der kommenden Saison diese Vielzahl an Junioren/innen auf allen Altersstufen im Training und an Spieltagen optimal betreuen zu können, sind wir weiterhin auf der Suche nach engagierten Trainerinnen und Trainern. Ebenso freuen wir uns über jede Unterstützung von Eltern und Handballbegeisterten, welche in unserem Verein ein Amt übernehmen möchten. Diese für den Verein so wichtigen Funktionen erfordern oft auch keine Handballkenntnisse, sondern einfach die Freude, in einem familiären Umfeld einen kleinen Beitrag zu leisten. Auf der HCA Homepage sind die offenen Positionen aufgeführt. Unabhängig davon sind wir auch sonst für jede Unterstützung sehr dankbar. Nur gemeinsam schaffen wir die Basis, dass wir als Verein auch in Zukunft weiterhin so erfolgreich sein können. Wir bedanken uns im Voraus für eure Unterstützung.

Termine

Aufgrund der behördlichen Vorschriften ist die Vorbereitung und Durchführung der Hauptversammlung am 24. Juni nicht möglich. Wir haben uns deshalb entschieden, die Hauptversammlung auf Mittwoch, 26. August 2020 zu verschieben. Weitere Informationen hierzu folgen zeitnah.

Der Termin für die neuen Teamfotos bleibt vorerst auf den Donnerstag, 13. August geplant.Archiv

Die Spieler/innen werden direkt durch ihr/e Trainer/innen oder die Ressortleitung über den Trainingsbetrieb informiert.

Weitere Termine (u.a. Trainingsauftakt, Sponsorenlauf etc.) werden folgen, sobald wir mehr Informationen haben und die Behörden grünes Licht erteilen.

Bis dahin wünschen wir euch nur das Beste und grüssen Euch herzlich,
im Namen des Vorstandes des HC Arbons.

Andy Angehrn                        Georg Dollinger
Präsident                               Vizepräsident

Verein

29.05.2020

MITGLIEDERINFORMATION

Liebe HCA Family

Verein

16.05.2020

offene Funktionen im HCA

wir brauchen Dich !!

wir suchen Personen für folgende Funktionen:

⇒ Trainer/-in für FU16 / FU13 / MU11

⇒ Schreiber Matchberichte D1 und H1

⇒ Match-Speaker D1 und H1

⇒ Koordinator Lakers

bitte melde Dich bei der Geschäftsstelle oder jemandem vom Vorstand, Danke!

Verein

16.05.2020

offene Funktionen im HCA

wir brauchen Dich !!

Verein

23.04.2020

Wechsel der Geschäftsstelle

von Sybille und Rosi zu Thü

Wegen beruflicher Veränderungen musste unsere Sybille Scheiwiller ihr Amt als Leiterin unserer Geschäftsstelle, zusammen mit Rosi Wartenweiler, auf diesen Frühling hin abgeben. Der Vorstand hat dies ausserordentlich bedauert, da sie in den letzten Jahren die Administration unseres HCA komplett umgebaut, modernisiert und digitalisiert haben. An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an Sybille und Rosi!!!

Als neue Leiterin der Geschäftsstelle konnte nun unser "HCA-Urgestein" Daniela Würth-Thüler, besser bekannt als Thü, gewonnen werden. Wir sind ausserordentlich froh, dieses sehr wichtige Amt an Thü übergeben zu dürfen und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Verein

23.04.2020

Wechsel der Geschäftsstelle

von Sybille und Rosi zu Thü

Verein

05.04.2020

Abschied von Ehrenmitglied Kurt Geiger

traurige Nachricht in dieser Zeit

Vor wenigen Tagen ist unser Ehrenmitglied Kurt Geiger im Alter von 85 Jahren verstorben.

Kurt Geiger war während zehn Jahren Vorstandsmitglied im HC Arbon. Von 1975 bis 1978 war Kurt TK-Chef (TK  hiess damals „technische Kommission“) und damit für die Organisation des gesamten Trainings- und Spielbetriebes zuständig. Danach war er bis 1984 Kassier unseres Vereins.

Kurt war ein sehr aktives Vorstandsmitglied und engagierte sich im HC Arbon in einer Zeit, als sich der noch junge Verein stark entwickelte und wuchs. Er war damals das einzige Vorstandsmitglied über 40 und beruflich in einer Kaderfunktion im technischen Bereich tätig. Er half unserem damals jungen Vorstand mit seiner Erfahrung sowie seiner ruhigen und besonnenen Art  enorm. Bei Kurt gab es keine halben Lösungen, er hatte eine Vorbildfunktion und war sehr geschätzt.

Auch nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand verfolgte Kurt die Entwicklung des HC Arbon mit grossem Interesse, auch wenn es ihm zunehmend schwerer fiel, sich in einen Menschenrummel zu begeben. Im vergangenen Herbst haben wir Kurt noch einmal als Zuschauer beim von ihm geliebten Handball in der Sporthalle getroffen. Ein letzter persönlicher Kontakt. Jetzt fehlt er. Wir sind und bleiben Kurt dankbar und werden ihn nicht vergessen.

Danke Kurt

Max Glättli und Christoph Tobler, Ehrenpräsidenten des HC Arbon

Verein

05.04.2020

Abschied von Ehrenmitglied Kurt Geiger

traurige Nachricht in dieser Zeit

Verein

15.03.2020

Saisonende: WIR SAGEN EUCH DANKE!!

Saison 2019/20 wurde am Freitag 13. März abgebrochen

Das Ende kam leider sehr abrupt! Bei allen Zuschauern, Helfern, Freunden, Sponsoren und Spieler/-innen möchten wir uns herzlichst für die Saison 2019/20 bedanken!

Wir wünschen Euch allen beste Gesundheit und hoffen auch in der nächsten Saison auf Euch zählen zu dürfen.

deine HCA-Family

Verein

15.03.2020

Saisonende: WIR SAGEN EUCH DANKE!!

Saison 2019/20 wurde am Freitag 13. März abgebrochen

Herren 1

01.03.2020

HC Arbon – HC Andelfingen 30:21 (14:10)

mit verdientem Sieg an die Tabellenspitze

Der Start in ein wichtiges Spiel um den Ligaerhalt gelang eigentlich recht gut. Bereits nach zwölf Minuten führten wir beim 9:2 mit sieben Toren Vorsprung. Wie schon einige Male war es Christoph Piske, der erfolgreich ins gegnerische Tor traf, und Appert war an diesem Abend eine Wand mit einer sensationellen Fangquote von 52%. Die Zürcher Weinländer machten es uns zu einfach. Ihre Defensive überzeugte kaum. Das Spiel war aber noch nicht im Trockenen. Patrick Kälin nahm schon sehr früh sein erstes Time out. Andelfingen reagierte, ihr Angriff wurde effizienter und sie hatten mehr Spielanteile. Wir wirkten zu passiv und weniger sicher. So konnten die Andelfinger Löwen ihren Rückstand bis zur Pause verkürzen.

Der Start in die zweite Hälfte brachte anfänglich keine wirkliche Veränderung. Nach kurzer Zeit wurde jedoch gegen unseren Spielertrainer eine Disqualifikation ausgesprochen. Dies nützten die Gäste und verkürzten unmittelbar danach beim 17:15 bis auf zwei Treffer. Jetzt war es vorübergehend unsicher, wie das Spiel ausgehen würde. Beide Mannschaften waren ähnlich effizient. Unsere Spieler im Rückraum zeigten jedoch Qualität und konnten die Tordifferenz konstant halten und erhöhen. Zehn Minuten vor dem Ende des Spiels beim Stand 24:19 verlangte Patrick Kälin sein zweites Time out. Eventuell hat diese Massnahme der Heimmannschaft ebenso genützt wie den Gästen. Die Löwen konnten nicht mehr zulegen und bauten eher ab. Waren sie durch das Tempo der Arboner zu stark gefordert worden? Durch die verstärkte Konzentration auf unsere Mitte wurden die Chancen für unsere Flügelspieler besser. Viermal unhaltbar vom linken Flügel durch Andy Stacher wie in alten Zeiten.

In zwei Wochen findet im Zürcher Weinland das Rückspiel gegen den gleichen Gegner statt. Andelfingen benötigt dringend Punkte, um weiterhin im Rennen für einen Platz in der ersten Liga zu verbleiben. Unsere Situation hat sich dank dem heutigen Sieg stark verbessert und wir haben die Tabellenführung übernommen. Aber es gibt noch keinerlei Sicherheit, denn in der Tabelle liegen die Teams noch recht nahe beieinander.

HC Arbon – HC Andelfingen  30:21  (14:11)

Arbon Sporthalle, Zuschauer 200; SR Pramstaller Elmar, Willi Dietmar

HC Arbon: Appert (20/39), Diethelm (1/3), Yoon (1), Midea L. (1), Gasser (6), Egger (5), Strässle (4), Da Ros (1/1), Piske (6), Scherrer, Schwarzbeck (2), Stacher (4); Betreuer: Kobler N., Clematide C., Simon M.

HC Andelfingen: Hirtreiter (15/45), Hirzel R. (6/2), Guggisberg (2), Hirzel T. (3), Krüger (1), Siegrist (1), Eichenberger, Maurer, Langhard (1), Gehrig, Blumer, Hochstrasser (1/1), Nussbaumer (2), Tanner (4); Betreuer: Kälin P., Vukelic M.

7m Statistik:  HC Arbon 1 von 1  -  HC Andelfingen 3 von 5

Strafen:  HC Arbon 2 x 2 min, Disq. ohne Bericht 1  -  HC Andelfingen 2 x 2 min

Torfolge: 1:0, 1:1, 3:1, 7:2, 9:4, 11:4, 12:7, 13:10, 14:11, 15:13, 18:15, 20:16, 22:18, 22:19, 27:19, 28:19,29:20,29:21, 30:21

2020.03.01         glä

 

Herren 1

01.03.2020

HC Arbon – HC Andelfingen 30:21 (14:10)

mit verdientem Sieg an die Tabellenspitze

Verein

25.02.2020

29.02.2020 HCA-Day

17.30 Uhr Apéro für Gönner/Sponsoren

Das Herren 1 des HC Arbon empfängt am Samstag in einem richtungsweisenden Spiel um den Ligaerhalt den HC Andelfingen (18.00 Uhr). Die Damen in der NLB tragen ihr Heimspiel gegen das Topteam LK Zug II aus (16.15 Uhr). Das Herren 2 ist Leader in der 3. Liga und empfängt den BSG Vorderland 2 aus Heiden (14.15 Uhr) und den Beginn machen die Juniorinnen vom FU14 (12.30 Uhr). Es stehen also sehr interessante und spannende Spiele in der Sporthalle Arbon bevor und der HCA freut sich auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung von der Tribüne. Dazu sind auch alle Gönner und Sponsoren an diesen HCA-Day mit Apéro (17.30 Uhr) herzlich eingeladen.

 

Das Herren 1 ist mit zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage in die Abstiegsrunde gestartet. Dies bedeutet momentan den 2. Tabellenplatz, doch sind alle Teams noch sehr nahe aufeinander und jeder Punkt ist wichtig. Die Gegner aus Andelfingen sind zwar Tabellenletzte und mit zwei Niederlagen gestartet, aber haben am letzten Wochenende mit einem klaren Sieg gegen Frick ein deutliches Zeichen gesetzt. Unsere Herren werden gefordert sein und müssen eine Topleistung abrufen um den wichtigen Sieg einzuspielen.

 

Die Damen sind abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz der NLB-Abstiegsrunde und können rein sportlich den Ligaerhalt kaum mehr schaffen. Doch nun haben die Damen vom HC Goldach-Rorschach freiwillig den Abstieg erklärt und man darf gespannt sein, was dies für Auswirkungen auf den HCA hat. Diesen Samstag ist nun das Spitzenteam LK Zug 2 zu Gast und unsere Damen haben nichts zu verlieren und können frei aufspielen.

 

Im Schatten vom Fanionteam spielt das Herren 2 eine super Saison und liegt auf dem ersten Tabellenplatz in der 3. Liga und dies obwohl sie in den letzten Wochen immer wieder einzelne Spieler ins Herren 1 abgeben mussten. Die Teilnahme zur Aufstiegsrunde liegt also in Reichweite und ist das Ziel. Am Samstag ist nun der BSG Vorderland 2 zu Gast der auf dem 8. Tabellenlatz liegt und ein Heimsieg ist Pflicht, möchte man Tabellenleader bleiben.

Verein

25.02.2020

29.02.2020 HCA-Day

17.30 Uhr Apéro für Gönner/Sponsoren

Herren 1

23.02.2020

GC Amicitia – HC Arbon 29:29 (17:17)

Fünfzehn Mal unentschieden

Zum wiederholten Mal ein Spiel, das sehr ausgeglichen verlief. Die Zürcher eröffneten zwar das Skore und waren in der Startphase eher etwas effektiver als die Thurgauer. Eine Vorentscheidung gelang jedoch keiner der beiden Mannschaften. In der ersten Hälfte wechselte die Führung mehrmals, aber mit mehr als zwei Toren lag ein Team nie vorne. Die Heimmannschaft scheiterte wiederholt an Marco Appert in unserem Tor. Ihm gelang immer wieder eine ansprechende Leistung. Er war ein guter Rückhalt. Das Spiel war intensiv, sehr schnell und benötigte viel Kraft. Christoph Piske war in der Startviertelstunde unser „Motor“, musste sich jedoch auch etwas früher als sonst auf der Bank erholen.

Drei Minuten nach der Pause gelang es den Arbonern nach einem Durchbruch von Xavier Scherrer erstmals mit drei Toren Vorsprung in Führung zu gehen. Wer hoffte, dass sich das Spiel jetzt zu unseren Gunsten entwickelte, wurde enttäuscht. Wir kämpften zwar mit viel Elan weiter, aber GC engagierte sich ebenfalls. Die Effizienz im Abschluss war auch bei beiden gleich gut und konnte nicht mehr gesteigert werden. Es kam zudem auf beiden Seiten zu Situationen, die nicht gerade nach Spitzenhandball aussahen.

Kurz vor Spielende: „Züri“ führte mit einem Tor, Time out für Arbon: Wir versuchten es mit sieben Feldspielern und Luca Major erlöste uns wenige Sekunden vor dem Schluss mit dem Ausgleichstreffer zum 29:29.

Obwohl Arbon in der aktuellen Rangliste der Abstiegsrunde den zweiten Platz belegt, ist diese weiterhin nicht sehr aussagekräftig. Unser nächster Gegner ist der HC Andelfingen. Die Andelfinger-Löwen besiegten den TSV Frick klar. Unsere Mannschaft benötigt daher am kommenden Samstag um 18.00 Uhr in der Sporthalle Arbon eine top Leistung und möglichst viele Zuschauer, die sie lautstark unterstützen um den nächsten Sieg einzufahren.

 

GC Amicitia – HC Arbon  29:29  (17:17)

Saalsporthalle Zürich, 88 Zuschauer; SR: Bartholet Stefan / Spielmann Jürg

HC Arbon: Appert (15 von 43), Diethelm (1 von 2), Stübi, Midea L. (4), Gasser (3), Egger (3), Major (2), Strässle (7/3), Da Ros, Eugster (2), Piske (6), Scherrer (2), Schwarzbeck; Betreuer: Kobler N., Clematide C., Thüler D.

GC Amicitia: Bachmann (8 von 25), Sammet (6 von 18), Platz (3/3), Gottardi (2), Koller (1), Bader (2), Schild(4/1), Zimmermann (1), Klampt (9), Arnold (1), Steinemann (2), Ehrler, Gottardi (1), Onamade (3); Betreuer: Laszlo S., Brunner, Laszlo M., Jaggi

7m Statistik: HC Arbon 3 von 3, GC Amicitia 4 von 6

Strafen: HC Arbon 1 x 2min  -  GC Amicitia 2 x 2 min

Torfolge: 1:1, 3:1, 4:4, 6:4, 6:7, 7:8, 8:10, 10:10, 12:10, 13:12, 14:14 17:17; 17:19, 18:21, 20:21, 22:22, 23:23, 23:25, 24:26, 27:27, 28:28, 29:28, 29:29

2020.02.23    glä

Herren 1

23.02.2020

GC Amicitia – HC Arbon 29:29 (17:17)

Fünfzehn Mal unentschieden

Alle Anzeigen